Wirkung von Farben

 

Die Wirkung von Farben übt eine Macht auf unser Unterbewusstsein aus – egal, ob wir das wahr haben wollen oder nicht. Je nach Stimmungslage wirken die selben Farben unterschiedlich auf uns. So kann die Farbe rot Aggressionen auslösen, Aufsehen erregen, anregend und erotisch sein oder aber auch heilend, wenn man beispielsweise an die Wirkung von Rotlicht denkt.

 

Menschen bevorzugen – oft unbewusst – in bestimmten Situationen bestimmte Farben. Jeder von uns benötigt deshalb die gesamte Farbpalette des Regenbogens. Die meisten Menschen fühlen sich zu einigen Farben besonders hingezogen, andere hingegen werden absolut abgelehnt.

Die Ausstrahlung eines Menschen und sein glaubwürdiges Auftreten  entscheidet über den Erfolg oder Misserfolg seiner Taten. Dabei wirkt das gesamte Erscheinungsbild eines Menschen auf andere. Es kommt nicht so sehr darauf an was wir tun, sondern wie wir etwas tun. Nicht nur unser Aussehen wirkt auf andere, sondern auch unsere Gestik und Mimik, die Kleidung, die Farben, die wir tragen, die Körpersprache und wie wir uns präsentieren. Wer seine Stärken und Schwächen kennt, kann gezielt seine Potenziale einsetzen.

 

Farben sind mächtiger, als wir glauben

 

Einige Farben finden wir an Wänden oder Fassaden schön, andere tragen wir gern mit unseren Sachen am Körper. Dabei verraten Farben viel mehr über uns, als sich die meisten vorstellen können. Je nach Gemütszustand benötigen Menschen unterschiedliche Farben an unterschiedlichen Tagen zu den verschiedensten Situationen.

Die Wirkung von Farben kann beispielsweise in unserer Psyche einen Mangel vorübergehend ausgleichen oder auch Signale setzen. Sie können einen gewissen Reiz ausüben oder beruhigend wirken. Farben vermitteln z.B., ob wir für andere offen sind oder lieber in Ruhe gelassen werden wollen. Wer die Wirkung von Farben nicht kennt, kann schnell Signale senden und vermitteln, die er gar nicht senden möchte.

Unsere Farbpalette ist im Unterbewusstsein gespeichert und in der Regel mit bestimmten Erfahrungen verknüpft – z.B. gelb für Zitronen, die aus Erfahrung sehr sauer sind, was wiederum den Speichelfluss anregt. Oder rot wie das Feuer, welches erfahrungsgemäß sehr heiß ist …

 

Die Wirkung von Farben gehört zur Kommunikation

 

Des Deutschen liebste Farbe ist blau. Farben haben für jeden Menschen eine gewisse Bedeutung. Der eine findet rot schön, der andere kann sich mehr für grün begeistern. Farben in Zusammenhang mit Licht können unsere Stimmung steigern oder absenken. Mit der Wirkung von Farben können Heilprozesse in Gang gesetzt werden. Je nach Stimmung wirken sie sich unterschiedlich auf unser Gemüt aus. Mit dem Einsatz unterschiedlicher Farben können wir unser Wohlbefinden steigern.

Wir können die unterschiedliche Wirkung von Farben einsetzen, um unser Aussehen zu verschönern. Mit dem richtigen Einsatz von Farben können wir auch die Aufmerksamkeit anderer Personen gezielt auf uns lenken. Farben sind ein stilles Kommunikationsmittel.

 

Die Wirkung von Farben kann Schutz bieten

 

Jeder Mensch hat eine oder mehrere „Lieblingsfarben“, die er bevorzugt mit seinen Textilien trägt, weil er sich mit dieser Farbe besonders wohl fühlt und meist finden sich diese Farben auch in der Wohnumgebung wieder. So ist der Wohnraum vertrauter. Er bietet Schutz und Erholung, wenn wir erschöpft, unzufrieden, ausgepowert oder unglücklich sind.

Farben mit denen wir uns wohlfühlen spenden uns neue Energie, geben uns Ruhe und neue Kraft. Auch Wohnaccessoires können Farbpunkte sein und unser Wohlbefinden steigern. Farben wirken sich also auf unsere Persönlichkeit und auf unsere Wahrnehmungen sehr stark aus.

 

Farben können Bedürfnisse ausdrücken

 

Je nach Gefühlslage sollten wir auch die „Farben des Tages“ wählen. Farben vermitteln – und so stellt sich die Frage: Was will ich anderen heute vermitteln und welche Farben helfen mir dabei? Kein Mensch ist jeden Tag gleich. Es gibt Tage, da schäumen wir über vor guter Laune und nichts kann uns aus dem Gleichgewicht bringen. An anderen Tagen geht es uns nicht so gut, wir möchten lieber in Ruhe gelassen und nicht mit Arbeit „zugebunkert“ werden.

Mit Hilfe der Wirkung von Farben können Sie Ihre Bedürfnisse zum Ausdruck bringen und ohne viel Worte Offenheit oder Verschlossenheit demonstrieren. Wenn Sie Offenheit vermitteln wollen, dann sind helle Farben die richtige Wahl, wie beispielsweise Pastelltöne. Mit diesen Farben demonstrieren Sie, dass Sie offen sind und laden zur Annäherung ein.

Dunkle Farben, insbesondere schwarz vermitteln ein Distanzgefühl. In der heutigen Zeit, wo alles rasend schnell geht, entscheiden sich viele für schwarze Kleidung, um kühl und distanziert zu wirken und so unverletzbar zu sein. Schwarz errichtet Mauern.

Wenn Sie sich also in Ihrem Kleiderschrank umschauen und überlegen, was Sie am heutigen Tag zur Arbeit tragen sollen, so fragen Sie sich: Wie will ich auf andere wirken? Was will ich heute erreichen? Wenn Sie eine Verabredung mit Ihrem neuen Freund(in) haben, in den/ die Sie sich frisch verliebt haben, macht es nicht viel Sinn schwarze Kleidung zu wählen. Es sei denn, Sie können den anderen nicht leiden und wollen ihn oder sie auf Distanz halten.

 

Die Wirkung von Farben sagt mehr als Worte

 

Wenn Sie anderen etwas wichtiges – auf sachlicher Ebene – vermitteln wollen, dann sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu viel „Ablenkung“ in Ihrer Kleidung haben. Unser Gehirn kann nur einen Gedanken zur gleichen Zeit denken!

Wenn Sie also Informationen an den Mann oder die Frau bringen wollen, dann ist es sinnfrei, wie ein bunter Papagei daher zu kommen. Die Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer wird sich in erster Linie mit den „Bildern“, die Sie vermitteln beschäftigen, wie beispielsweise auffälliger Schmuck, besondere Muster in der Kleidung usw. Das, was Sie eigentlich mitteilen wollen, geht völlig unter, weil die Gehirne der Zuhörer mit Ihrer Kleidung beschäftigt sind.

Unsere Kleidung sendet Botschaften aus. Sie können beispielsweise oftmals schon an der Kleidung den Status einer Person erkennen. Wenn Sie professionell wirken wollen, müssen Sie auch ein Profi sein. Kleider machen zwar Leute, aber wenn Sie nicht das vermitteln können, was Sie eigentlich wollen oder sollen, nützt Ihnen auch der teuerste Anzug nichts.

Wählen Sie deshalb Ihre Kleidung immer so, dass Sie an diesem Tag dem Teil Ihrer Persönlichkeit gerecht wird, den Sie hervorheben wollen. Sie sollte für die anstehenden Tagesaufgaben geeignet sein und sie sollten sich in „Ihrer zweiten Haut“ wohl fühlen.

Egal ob Sie sich der Wirkung der Farben bewusst sind oder nicht – Menschen spüren instinktiv die Wirkung der Farben! Farben vermitteln unsere Eigenschaften und unterstreichen unsere Persönlichkeit. Mit den Farben unserer Kleidung präsentieren wir unser Inneres.

 



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × eins =