Die Verzweiflung – ein Schlüssel zum Glück

Verzweiflung

Das Gefühl der Verzweiflung und der Hoffnungslosigkeit empfinden wir in bestimmten Situationen als gerechtfertigt. Wir sollten jedoch bedenken, dass andere Menschen ebenfalls in ähnlichen Situationen waren und annähernd gleiche Erfahrungen gemacht haben. Sie haben alle überlebt und genießen wahrscheinlich heute ihr Leben. So wird es Ihnen auf längere Sicht auch ergehen.

 

"Aus dem Kern des Leidens selbst werden wir die Mittel zur Inspiration und zum Überleben nehmen.“ (Winston Churchill)

 

Dinge passieren, auch wenn wir sie nicht immer so geplant haben. Um dem Gefühl der Verzweiflung entgegen zu wirken, sollten Sie sich bewusst machen, wie viele Vermögenswerte Sie besitzen und wie viel Vergnügen Sie in Ihrem Leben bereits erfahren durften. Das Positive wird jedoch in solchen Situationen meist völlig ignoriert.

Vielleicht inspirieren Sie einige dieser Worte: Familie, Freunde, Gesundheit, Arbeit, Natur, ein Dach über dem Kopf, Trinkwasser so viel Sie wollen, Haustiere, Garten, Musik, Bücher. Denken Sie an die schönen Dinge in Ihrem Leben. Dinge, die Sie schätzen und die Sie glücklich machen. Lassen Sie die Verzweiflung ziehen!

 

„Wer sagt, dass ein glücklicher Moment der Liebe oder die Freude an einem Spaziergang am sonnigen Morgen oder der Duft der frischen Luft nicht all die Mühe und das Leid wert sind, die das Leben ausmachen?“ (Erich Fromm)

 

Schuldgefühle führen oft in die Verzweiflung oder in die Depression. Wir sollten darüber nachdenken, was wir falsch gemacht haben, aber nur so lange bis wir die Ursache der Verzweiflung haben. Wenn es etwas gibt, was Sie dagegen tun können, dann tun Sie es! Die einzige andere Sache, die Sie tun können ist dafür zu sorgen, dass Ihnen in Zukunft nicht noch einmal der selbe Fehler unterläuft.

Darüber hinaus macht es keinen Sinn in der Hölle zu schmoren und die Ereignisse immer wieder durchzukauen. Es ist eine komplette Verschwendung Ihrer Zeit und sorgt nur dafür, dass es Ihnen schlecht geht. Vermeiden Sie zukünftig Situationen und Verhaltensweisen, die Schuldgefühle zur Folge haben und in die Verzweiflung führen.

Bemühen Sie sich Ihre guten Seiten zu finden und gehen Sie Ärgernissen, die Ihnen keinen Nutzen bringen aus dem Weg. Seien Sie liebevoll zu sich selbst und akzeptieren Sie ohne Groll, dass Sie auch in Zukunft Fehler machen werden. Eine gute Möglichkeit sich von Verzweiflung, Schuld und Trauer zu befreien bietet das folgende Zitat:

 

„Wenn alles verloren ist, bleibt uns die Zukunft.“ (Christian Nestell Bovee)



Weitere Artikel

Lebensaufgabe finden - was ist meine Berufung?
Persönlichkeitsentwicklung

Lebensaufgabe finden – was ist meine Berufung?

Warum sollten Sie Ihre Lebensaufgabe suchen? Macht der ganze Aufwand überhaupt einen Sinn? Ihre Lebensaufgabe werden Sie nicht unbedingt mit Ihrem Verstand finden. Sie ist bereits mit der Geburt in Ihnen angelegt. Sie schlummert im […]

Handysucht überwinden - hier sind 15 Tipps
Gesundheit

Handysucht überwinden – hier sind 15 Tipps

Die Handysucht greift um sich, dabei sollen uns Smartphones helfen besser und produktiver zu sein. Früher waren Handys ein Luxus. Heute ist es Luxus wenn man kein Handy hat und nicht ständig abrufbar ist. Viele Menschen […]

Unzufriedenheit ist die treibende Kraft
Psychologie

Unzufriedenheit ist die treibende Kraft

Unzufriedenheit ist nicht gerade ein Zustand, den wir bewusst anstreben. Unzufriedenheit ist von Natur aus mit etwas Negativem behaftet. Sie kann jedoch als treibender Motor genutzt werden. Wer zufrieden ist, ist nicht bestrebt Veränderungen vorzunehmen. […]

Auch interessant …

Der Weg zum Ziel

Der Weg zum Ziel

Im 1. Schritt haben Sie nun Ihre Wünsche, Ideen und Ziele schriftlich festgehalten. Sie haben die Gründe aufgeschrieben, warum Sie diese Ziele überhaupt erreichen wollen. Gute Gründe sind der Zündstoff des Motors für die einzelnen [...]
Zufriedenheit - Ein Schlüssel zum Glück

Zufriedenheit – Ein Schlüssel zum Glück

Zufriedenheit, Harmonie und Seelenfrieden sind grundlegende Elemente - der Kern unseres persönlichen Wesens. Wenn Sie persönlich nicht zufrieden sind, warum genau sind Sie es nicht? Mit hoher Wahrscheinlichkeit geht es Ihnen wie vielen anderen Menschen: [...]