Veränderungsprozesse

Veränderungsprozesse der Persönlichkeitsentwicklung - 50 Tipps

Veränderungsprozesse der eigenen Persönlichkeit benötigen Zeit und geschehen nicht von heute auf morgen. Wenn Sie Veränderungen im Leben herbei führen wollen, dann ist das kein Spaziergang bei garantiert schönem Wetter. Deshalb habe ich Ihnen hier 50 unbequeme Fakten des Persönlichen Wachstums zusammen gestellt, die Sie für sich verinnerlichen können und über die es sich lohnt einmal nachzudenken.

Veränderungsprozesse – 50 unbequeme Fakten

1. Allein das Sammeln von Wissen bewirkt keine Veränderungsprozesse im persönlichem Wachstum. Erst wenn Sie Ihr Wissen so anwenden und einsetzen, dass es Ihr Leben verändert, sind Sie auf dem richtigen Weg.

2. Gute Ideen nützen Ihnen nichts, wenn Sie ständig damit beschäftigt sind negative Gedanken zu hegen und zu pflegen.

3. Wenn Sie eine gute Idee haben und es mit positiven Denken versuchen ohne Handlung, werden keine Veränderungsprozesse statt finden.

4. Suchen Sie nicht so viel nach Möglichkeiten und Chancen, sondern erschaffen Sie sich diese selbst.

5. Zehn Prozent Ihrer Lebensumstände sind durch Sie nicht beeinflussbar. Die restlichen 90 Prozent Ihrer Lebensumstände ergeben sich aus Ihren Gedanken und den daraus resultierenden Reaktionen.

"Du kannst nicht kontrollieren was Dir alles zustößt. Was Du aber kontrollieren kannst, ist Deine Einstellungen gegenüber dem was passiert. Und darin besteht das Meistern von Veränderung." (Sri Ram)



6. Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe schnell auf morgen. Allerdings, alles was Sie heute nicht in Angriff nehmen, steht morgen immer noch auf Ihrer Liste und wird deshalb morgen nicht fertig sein bzw. werden.

7. Wenn Sie darauf warten bis die Bedingungen für Ihre Idee absolut erstklassig und perfekt sind, bevor Sie loslegen, werden Sie mit Sicherheit nie einen Mehrwert oder einen Vorteil für sich erreichen.

8. Wenn Sie immer wieder das tun, was Sie schon immer getan haben, werden Sie weiterhin nur das bekommen, was Sie schon immer bekommen haben – dann wird es keine Veränderungsprozesse in Ihrem Leben geben.

9. Die meisten scheitern weil sie kurz vor dem Ziel das Handtuch schmeißen. Wagen Sie deshalb immer einen Schritt über die Niederlage hinaus.

10. Beharrlichkeit und Leidenschaft werden Sie weiter bringen als Intelligenz.

11. Schlechte Zeiten gehen vorüber, starke Menschen bleiben.

12. Niemand hat behauptet, dass das Leben fair und einfach ist.

13. Die wirklich erfolgreichen Menschen, die wir alle kennen, wie beispielsweise Henry Ford, Carl Benz oder Thomas Alva Edison, sind gleichzeitig die Menschen, die die meisten Fehler gemacht haben, bevor sie erfolgreich wurden.

14, Wer den Anspruch erhebt, dass alles gleich beim ersten Mal klappen muss, wird es nicht weit bringen.

15. Es gibt in Ihrem Leben noch ganz viele Dinge, die Sie nicht kennen.

16. Eine falsche Entscheidung ist besser als gar keine. Wenn Sie glauben eine falsche Entscheidung getroffen zu haben, ist das subjektiv, denn Sie werden nie erfahren, was passiert wäre, hätten Sie sich anders entschieden. Woher wollen Sie also wissen, ob Sie sich wirklich falsch entschieden haben? Darum treffen Sie Ihre Entscheidungen selbst und überlassen Sie das keinem anderen!

„Die Segel bestimmen den Kurs – nicht der Wind.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

17. Am Anfang Ihrer Veränderungsprozesse müssen Sie „JA“ sagen, denn es gibt viele Dinge für Sie und Ihr persönliches Wachstum zu entdecken, worauf sich Ihre Ziele im Leben begründen. Wenn Sie Ihre ganz persönlichen Ziele gefunden haben, dann müssen Sie „NEIN“ sagen, um sich nicht von allen möglichen Dingen ablenken zu lassen. Sie sollten Ihren Fokus dann auf Ihr Ziel richten und alle Kräfte für Ihren erfolgreichen Aufstieg bündeln.

18. Egal wer Sie sind, Sie können nur für eine Person arbeiten – nämlich für sich selbst. Die beiden wichtigsten Fragen sind: Was verkaufen Sie? Und an wen verkaufen Sie?

19. Erfolg ist ein geistiger Zustand und kein Zeitpunkt.

20. Es kommt darauf an die persönlichen Stärken auszubauen und die Schwächen zu vernachlässigen. Wenn Sie sich damit verausgaben Ihre Schwächen „abzuschwächen“, werden Sie trotzdem niemals ein Experte auf diesem Gebiet.

21. Ergebnisse sind wichtiger, als die Zeit, die Sie brauchen, um sie zu erreichen. Allerdings ist es unklug sich mit Dingen monatelang zu beschäftigen, die Sie auch innerhalb weniger Tage erledigen können.

22. Beschäftigt sein und produktiv sein sind zwei unterschiedliche Dinge, die verschiedene Resultate zur Folge haben.

23. Glücklich sein und erfolgreich sein ist nicht das selbe.

24. Sie müssen sich vor niemanden rechtfertigen, außer vor sich selbst. Sie müssen nichts bereuen – Sie können jeden Tag eine einfache neue Wahl treffen.

25. Sie haben das Recht glücklich zu sein. Es liegt an Ihnen, ob Sie von Ihrem Recht Gebrauch machen oder nicht.

26. Sie haben die Fähigkeit alles Negative in Ihrem Geist mit einem einzigen Gedanken zu löschen.

27. Alle Menschen können in ihrem Leben Erfolge feiern und auf Misserfolge zurück blicken – Sie sind keine Ausnahme.

28. Ihr Leben ist nur so gut oder so schlecht wie Sie denken.

29. Egal wie intelligent Sie sind, Sie werden auch in der Zukunft Fehler machen – das lässt sich nicht vermeiden. Fehler sind Teil der Veränderungsprozesse, sonst könnten wir uns nicht weiter entwickeln.

30. Es gibt kein Leben „risikofreies“ Leben. Alles was Sie tun und alles was Sie unterlassen ist mit einem gewissen Risiko verbunden.

31. „NEIN“ zu sagen gibt Ihnen die Zeit, die erforderlich ist um „JA“ zu sagen, wenn sich für Sie die richtigen Chancen und Möglichkeiten ergeben.

32. Wenn Sie in Ihren Gefühlen gefangen sind, neigen Sie dazu schlechte Entscheidungen zu treffen.

33. Klarheit und Unkompliziertheit sind oft die wichtigen Faktoren für den Erfolg. Aber die Dinge einfach zu halten ist meist recht kompliziert 😀

34. Einen Verlust zu akzeptieren ist manchmal besser als die Alternative dazu.

35. Ihre derzeitige Lebenslage in Frage zu stellen und genau zu analysieren ist zwar nicht sehr komfortabel, aber die Mühe ist es wert.

„Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut gehen – doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“ (Vincent van Gogh)

36. Sie können Ihre persönliche Messlatte selbst höher legen oder Sie warten darauf, dass es andere für Sie tun – angehoben wird sie so oder so, daran führt kein Weg vorbei.

37. Wenn Sie Verängerungsprozesse einleiten wollen, dann sollten Sie die Welt nicht einfach so sehen wie sie ist, sondern so wie sie sein könnte.

38. Versuchen Sie niemals jemand zu sein, der Sie nicht sind. Wenn Sie sich selbst treu bleiben, wirken Sie auf andere charmanter und anziehender. Keiner will sich mit einer Marionette abgeben.

„Sei die beste Ausgabe Deiner Selbst, nicht die zweitbeste Ausgabe eines Anderen.“ (Judy Garland)

39. Kleider machen Leute. Mit gutem Aussehen ziehen Sie die Augen anderer Menschen auf sich. Mit Ihrer Persönlichkeit gewinnen Sie die Herzen anderer Menschen.

40. Veränderungsprozesse machen es notwendig, dass Sie Ihr „eigenes Ding“ einfach durchziehen und Ihre eigenen Wege gehen – ganz egal, was die anderen sagen, denken oder meinen.

41. Wenn Sie Ihren Tag mit dem Gedanken beginnen, dass heute etwas Wunderbares in Ihrem Leben passieren wird und Sie Ihre ganze Aufmerksamkeit darauf richten, dann werden Sie erstaunt sein, wie oft Sie Recht behalten.

42. Das Leben kann so einfach sein. Wenn Sie Liebe haben wollen, dann müssen Sie Liebe geben. Wenn Sie Freunde haben wollen, dann müssen Sie freundlich zu sein. Wenn Sie Geld haben wollen, müssen Sie anderen einen Mehrwert bieten … Es ist ganz einfach.

43. Wenn Sie immer Ihr Bestes geben und trotzdem nicht den erwünschten Erfolg erzielen, dann können Sie sich damit trösten, dass Sie ein Mensch sind, der wie alle anderen auch nicht vollkommen ist. So lange Sie Ihr Möglichstes getan haben, haben Sie alles gegeben und mehr war eben nicht drin.

44. Ihre Vorstellungen und Ihre inneren geistigen Bilder sind Ihr wahres ICH.

45. Das Bild, was Sie von sich selbst haben und Ihre grundsätzliche Einstellung zu Ihrem ICH,  haben den größten Einfluss auf Ihr Leben und auf Ihre Veränderungsprozesse. Alles hängt davon ab, was Sie mit Ihrer geistigen Vorstellung über sich selbst anstellen.

46. Ihre Überzeugungen, das woran Sie wirklich glauben, begrenzen Ihre eigenen Wahlmöglichkeiten.

47. Ihre Gedanken sind Ihre Absichten, Ihre Handlungen sind das, was Sie jeden Tag einstudieren. Wiederholung führt zur Meisterschaft – egal wie Ihre Handlungen aussehen. Werden Sie ein Meister der Veränderungsprozesse, statt die Hände in den Schoss zu legen, abzuwarten und das Leben an sich vorüber ziehen zu lassen. Stehen Sie auf! Jeder Tag ist ein Geschenk und Sie haben das Privileg ihn zu gestalten.

48. Mit wem Sie gelacht haben, vergessen Sie schnell. Mit wem Sie geweint haben, vergessen Sie nie.

49. Vollbringen Sie jeden Tag eine gute Tat, dann war jeder Tag ein guter.

50. Sie handeln immer nach Ihrem geistigen Konstrukt, dass Sie selbst über sich erschaffen haben! Wenn Sie innerlich davon überzeugt sind, dass Sie ein Versager sind, werden Sie immer wieder versagen. Wenn Sie innerlich davon überzeugt sind, dass Sie ein Gewinner sind, dann werden Sie immer wieder Wege finden, um zu gewinnen.

Gewinnen fängt an mit Beginnen! (Verfasser unbekannt)



Teilen macht Spaß und erhält die Freundschaft …

Wie viele Sterne geben Sie diesem Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Erhalten Sie lebensverändernde Ideen in Ihrem Posteingang: Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein!