Unglück, unglücklich

Für unser Unglück gibt es einen bedeutenden Grund

Menschen kreieren sich selbt Ihr Unglück, weil sie glauben es ist zu spät oder sie sind bisher in ihrem Leben nicht weit genug vorwärts gekommen. Dabei ist jeder Schritt notwendig, um genau da zu sein, wo wir sein müssen, um weiter zu gehen. Verurteilen oder schämen Sie sich deshalb nicht. Jede Lebensreise verläuft anders. Wir alle brauchen unsere eigene Zeit um unsere Distanzen im Leben zurück zu legen. Geben Sie sich selbst eine größere Frist und seien Sie dankbar, dass Sie es bis zu diesem Punkt in Ihrem Leben geschafft haben. Konzentrieren Sie sich auf den nächsten Schritt!

Verschwenden Sie keine weitere Sekunde Ihrer Zeit und kein weiteres Quäntchen Ihrer Energie, um gegen Ihre eigene Position anzukämpfen. Nutzen Sie lieber die Zeit und investieren Sie Ihre Energie um dorthin zu gelangen, wo Sie tatsächlich hin wollen. Tun Sie Ihr Bestes, um alles aus Ihrer Vergangenheit los zu lassen, was Ihnen nicht dient und Ihr Unglück weiter nährt. Idealisieren Sie einfach die Tatsache, dass Sie mit Ihrem Leben da stehen, wo Sie jetzt gerade sind. Beginnen Sie an diesem Ende mit einem neuen Anfang!

Das ist der vereinfachte Kern des gesunden Menschenverstandes!

Viele machen allerdings jeden Tag genau das Gegenteil. Genauer gesagt machen viele Menschen nichts wirklich Produktives bis es zu einem katastrophalen Bruch im Leben kommt. So lange wird Zeit und Energie verschwendet, um auf die ideale Situation oder den idealen Weg zu warten. Meist warten wir vergeblich. Wir vergessen gern, dass Wege durch Gehen entstehen und nicht durch Warten. Wir vergessen gern, dass es nichts nützt darauf zu warten bis wir uns selbstsicherer fühlen, bevor wir den nächsten Schritt wagen. Jeder Schritt, den wir gehen stärkt unser Vertrauen in uns selbst. Wenn wir zögern und abwarten, verschieben wir unser Leben auf später und unterliegen den selben Routinen, die uns am Ende unglücklich machen.



Unglück durch mangelnde Selbstdisziplin

Oftmals ist mangelnde Selbstdisziplin der Verhinderungsgrund für bedeutende Fortschritte. Denken Sie an die verbreitetsten Unglücksquellen mit denen wir uns täglich auseinander setzen - von Faulheit über Bewegungsmangel, ungesunde Laster bis hin zum Aufschub unserer Aktivitäten ...

Diese Probleme haben ihren Ursprung nicht in körperlicher, sondern in geistiger Schwäche. Sie drängt uns beharrlich dazu Unbehagen zu vermeiden.

Wir träumen oft von ausgezeichneten Trophäen ohne Risiko, den Glanz ohne Arbeit ..., aber wir können nicht an ein Ziel gelangen ohne eine Reise zu unternehmen. Reisen haben jedoch immer einen Preis.

Anstatt zu träumen, fragen Sie sich:

Was bin ich bereit aufzugeben, um das zu bekommen, was ich haben will?

Lohnt es sich mich dafür aufzuopfern?

Denken Sie in Ruhe darüber nach!

Wenn Sie eine sportliche Figur haben wollen, dann müssen Sie auch das regelmäßige Training und gesundes Essen wollen. Wenn Sie erfolgreich im Beruf sein wollen, dann müssen Sie auch Arbeit wollen und die Tatsache, dass Sie etliche Male scheitern, um das zu lernen, was Sie am Ende erfolgreich macht.

Für alles, was Sie im Leben erreichen wollen, müssen Sie einen Preis zahlen - Sie müssen bereit sein eine konstante Anstrengung zu machen. Es macht wenig Sinn zu träumen, wenn Ihr bedeutungsvoller Lebenstraum nur in Ihrem Kopf herum liegt. Der Schaden ist dann oft höher als der Nutzen, denn Ihrem Unterbewusstsein bleibt diese Tatsache nicht verborgen.

Ihr Unterbewusstsein nimmt zur Kenntnis, dass Sie etwas aufschieben, das Ihnen wichtig ist. Die notwendige Arbeit die Sie aufschieben verursacht Unzufriedenheit, Unglück und Angst. Ihre Ängste wiederum sorgen für weiteren Aufschub - ein Teufelskreis beginnt und es wird noch schlimmer. Erst mit geeigneten Handlungen können Sie diesen Teufelskreis durch brechen. 

Handeln hört sich einfach an, aber warum tun wir dann nichts? Wir stecken in einem Kreislauf der Sorgen, Ängste und anderen Formen des Überdenkens fest. Wir sind oft ziellos abgelenkt. Wir neigen zu Vermeidungsverhalten. 

Mit kleinen Ritualen können wir unser Unglück überwinden

Wir müssen lernen unsere Aufgaben mit minimaler Ablenkung und ohne Aufschub zu erledigen. Das mag im ersten Moment viel erscheinen, aber es geschieht Schritt für Schritt mit persönlicher Präsenz und Fokus.

Sie werden wahrscheinlich hin und wieder mit gelegentlichen Zusammenbrüchen Ihrer Selbstdisziplin zu kämpfen haben, die Ihrer Effektivität immer wieder in die Quere kommen - das ist menschlich. Anstatt sich selbst herunter zu ziehen und sich darüber zu ärgern, dass Sie "schlecht" oder "undiszipliniert" sind, sollten Sie heraus finden, wie Sie Ihr Problem produktiv aufdecken und dann darauf eingehen.

Selbstdisziplin ist eine Fähigkeit, die Sie immer weiter ausbilden und zuspitzen können. Es ist eine Übung Ablenkungen zu überwinden und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es geht darum so zu handeln, wie Sie es für richtig halten, anstatt Ihren Gefühlen in diesen Momenten freien Lauf zu lassen und sich Ihrer Müdigkeit oder Bequemlichkeit hinzugeben. Es erfordert typischerweise sofortiges Vergnügen zu opfern für das, was uns am wichtigsten im Leben ist. Es ist etwas, das immer wieder neu betrachtet werden muss.

Aber - es gibt immer ein "aber"

Was können wir tun, wenn unser Leben völlig durcheinander geraten ist, wenn wir kaum über Selbstdisziplin und nützliche Rituale verfügen? Was, wenn es nichts gibt, woran wir uns fest halten können, wenn wir Aufschieben zu einem Teil unserer Persönlichkeit gemacht haben - was, wenn alles außer Kontrolle geraten ist?

Wie  können wir anfangen Selbstdisziplin zu üben, wenn so viele Veränderungen nötig sind?

Fangen Sie klein an - sehr klein!

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, fangen Sie mit Ihrem Abwasch an. Es ist nur ein kleiner Schritt. Lassen Sie kein schmutziges Geschirr in der Spüle stehen. Waschen Sie es ab!

Bilden Sie aus diesem kleinen Ritual eins nach dem anderen - einen Tag nach dem anderen. Sobald Sie konsequent einige Wochen Ihre ersten Rituale verinnerlicht haben, fügen Sie weitere hinzu. Räumen Sie beispielsweise Ihre Bekleidung dort hin, wo sie hingehört, wenn Sie Ihre Sachen ausziehen. Dann beginnen Sie täglich Obst und Gemüse zu essen ...

Machen Sie nicht alles auf einmal. Überlegen Sie sich ein hilfreiches oder gesundes Ritual, das Sie die nächsten Wochen üben, um Ihre Selbstdisziplin zu entwickeln. Am Ende wissen Sie, dass Sie in der Lage sind, das zu tun, was getan werden muss und sind in der Lage das zu beenden, was Sie begonnen haben.

Der nächste Schritt ist ein weiterer Schritt weg von unserem selbstkreiertem Unglück

Leiten Sie den nächsten Schritt ein, um sich weiter von Ihrem persönlichen Unglück zu entfernen. Ein Schritt für ein paar Minuten am Tag. Mit diesen kleinen Ritualen können Sie nachhaltige Veränderungen in Ihren Überzeugungen und Verhaltensweisen bewirken. 

Das heißt: Machen Sie täglich einen Schritt nach dem anderen und bauen Sie mit der Zeit von einigen Monaten 60 verschiedene Schritte in Ihr Leben ein - nicht alle auf einmal - das wird nicht funktionieren.

Wird es einfach sein? Unwahrscheinlich! Aber es wird sich lohnen.

Wenn Sie mit Ihrem Leben vorwärts kommen wollen, sind Widrigkeiten unausweichlich. Sie werden mit turbulenten Stürmen kämpfen, um weiter zu kommen. Das macht Sie nicht nur stärker - es sorgt auch dafür, dass Sie ohne das Gepäck reisen, was Sie bisher zurück gehalten hat. Und das macht den Unterschied für Ihre weitere abenteuerliche Reise. Es befreit Sie von der zusätzlichen Last und erlaubt Ihnen den nächsten kleinen Schritt zu machen und den nächsten ...



Teilen macht Spaß und erhält die Freundschaft …

Wie viele Sterne geben Sie diesem Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, durchschnittlich: 4,57 von 5)
Loading...

Erhalten Sie lebensverändernde Ideen in Ihrem Posteingang: Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein!