Sprüche

Sprüche

120 Zitate und Lebensweisheiten

1. „Die Fähigkeit, das Wort “Nein” auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.“ (Nicolas Chamfort)

2. „Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,aber vielen bleibt es erspart.“ (Curt Goetz)

3. „Erfolgreich zu sein setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

4. „Ein Durchschnittsmensch, der sich auf den wirkungsvollsten Punkt konzentriert, wird erfolgreicher als ein Genie, das sich verzettelt!“ (Wolfgang Mewes)

5. „Wenn dein einziges Ziel ist reich zu werden, wirst du es niemals erreichen.“ (John D. Rockefeller)

6. „Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.“ (Henry Ford)

7. “Es ist nicht schwer Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.” (Georg Bernard Shaw)

8. Man soll die Dinge so nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen, dass die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte.(Curt Goetz)

9. „Gier macht den Menschen im Leben arm, denn die Fülle dieser Welt macht ihn nicht reich. Glücklich ist wer ohne Krankheit, reich wer ohne Schulden.“ (chinesische Weisheit)

10. „Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben – aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind.“ (Hermann Hesse)“

11. „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“ (Albert Einstein)

12. „Ich denke gern groß. Immer. Für mich ist das sehr einfach: Wenn Sie ohnehin denken, könnten Sie ebenso groß denken.“ (Donald Trump)

13. „Bedeutende Leistungen werden nur von bedeutenden Menschen erzielt; und bedeutend ist jemand nur dann, wenn er fest entschlossen ist, es zu sein.“ (Charles de Gaulle)

14. „Das Beste an der Zukunft ist, dass niemals zwei Tage auf einmal kommen.“ (Dean Acheson)

15. „Je mehr Vergnügen du an deiner Arbeit hast, desto besser wird sie bezahlt.“ (Mark Twain)

16. „Vergiss nicht, Glück hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast; es hängt nur davon ab, was du denkst.“ (Dale Carnegie)

17. „Ich versuche aus der Vergangenheit zu lernen aber ich plane für die Zukunft, indem ich mich ausschließlich auf die Gegenwart konzentriere. Dort ist der Spaß.“ (Donald Trump)

18. „Entweder man fliegt mit den Adlern oder man scharrt mit den Hühnern.“ (Robert Halver)

19. Armut ist keine Schande – Reichtum auch nicht. (Curt Goetz)

20. „Fortschritt ist nur möglich, wenn man intelligent gegen die Regeln verstößt.“ (Boleslaw Barlog)

21. „Der erfolgreiche Mensch sitzt im Zug des Lebens und steht nicht Zeit seines Lebens nur an der Haltestelle.“ (Vera F. Birkenbihl)

22. „In einer Hierarchie neigt jeder Beschäftigte dazu, bis zu seiner Stufe der Unfähigkeit aufzusteigen.“ (Laurance J. Peter)

23. „Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung.“ (Oscar Wilde)

24. „Wenn unsere Piloten eine genauso schlechte Ausbildung wie unsere Manager hätten, würde sich keiner mehr in ein Flugzeug setzen.“ (Fredmund Malik)

25. „Ist eine Sache geschehen , dann rede nicht darüber. Es ist schwer verschüttetes Wasser wieder aufzusammeln.“ (chinesische Weisheit)

26. „Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.“ (Epiktet)

27. „Das Teuerste im Unternehmen sind Leute, die falsche Entscheidungen treffen.“ (Claus Henning)

28. „Das Leben ist ein Spiel. Man macht keine nennenswerten Gewinne, ohne Verluste zu riskieren.“ (Christine von Schweden)

29. „Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun.“ (Voltaire)

30. „Im Leben geht es darum, die richtigen Fragen zu stellen und nicht dauernd Antworten zu geben.“ (Martina Gedeck)

31. „Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muss genug Vernunft besitzen, um die Aufgaben den richtigen Leuten zu übertragen, und genügend Selbstdisziplin, um ihnen nicht ins Handwerk zu pfuschen.“ (Theodore Roosevelt)

32. „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld ließe sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“ (Aristoteles Onassis)

33. „Wenn ich jemandem “Das Leben ist hart” seufzen höre, bin ich immer versucht zu fragen: “Im Vergleich wozu?” (Sydney J. Harris)

34. „Tröste dich die Stunden eilen und was all dich drücken mag. Auch das Schlimmste kann nicht weilen, morgen kommt ein andrer Tag.“ (Theodor Fontane)

35. „Gelassenheit gewinnt man nur in der Besinnung auf das Wesentliche.“ (Georg Moser)

36. „Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient.“ (Frank Zappa)

37. „Armut und Reichtum sind beides Schöpfungen des Glaubens.“ (Napoleon Hill)

38. „Am besten kann man die Zukunft vorhersagen, wenn man sie selbst gestaltet.“ (Alan Kay)

39. „Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen.“ (Konfuzius)

40. „Was du in anderen entzünden willst, muss in dir selbst brennen.“ (Aurelius Augustinus)

41. „Fordere viel von Dir selbst und erwarte wenig von anderen. So bleibt Dir mancher Ärger erspart.“ (Konfuzius)

42. „Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es vergeblich, sie anderswo zu suchen.“ (Francois la Rochefoucauld)

43. „Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen.“ (Woody Allen)

44. „Die Ablehnung, Unwichtiges zu tun, ist eine entscheidende Voraussetzung für den Erfolg.“ (Alexander Campbell Mackenzie)

45. „Nur die Sache ist verloren, die man aufgegeben hat.“ (Ernst von Feuchtersleben)

46. „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“ (Konrad Adenauer)

47. „Ohne Abweichung von der Norm ist Fortschritt nicht möglich.“ (Frank Zappa)

48. „Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.“ (Henry Ford)

49. „Werde nie zornig! Sonst könntest Du an einem Tag das Holz verbrennen, das Du in vielen sauren Wochen gesammelt hast.“ (Meng-Tse)

50. „Glück ist: zu begreifen, wie alles zusammenhängt.“ (Sten Nadolny)

51. „Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen.“ (B. Breuel)

52. „Wie oft ist die Mona Lisa schon kopiert worden. Und trotzdem stehen die Leute nach wie vor Schlange, um sich das Original anzusehen.“ (Louis Armstrong)

53. „Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.“ (unbekannt)

54. „Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.“ (Walt Disney)

55. „Aufschub heißt der Dieb der Zeit.“ (Edward Young)

56. „Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.“ (unbekannt)

57. „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ (Aristoteles)

58. „Die meisten Menschen haben Angst vor dem Tod, weil sie nicht genug aus ihrem Leben gemacht haben.“ (Peter Ustinow)

59. „Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.“ (Anatole France)

60. „Man wird nie neues Land entdecken, wenn man immer das Ufer im Auge behält.“ (unbekannt)

61. „Erfolg ist das Ergebnis des stetigen Aufbauens fachlicher und persönlicher Anziehungskraft.“ (Wolfgang Mewes)

62. „Geh deinen Weg und lass die Leute reden!“ (Dante Alighieri)

63. „Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen, wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufhören zu leben.“ (Mark Twain)

64. „Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen.“ (Aurelius Augustinus)

65. „Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.“ (Mark Twain)

66. „Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende.“ (Woody Allen)

67. „Was was ein Mensch für den Sinn seines Lebens hält, ist die Motivation für alles, was er tut.“ (Prof. M. Lüscher)

68. „Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.“ (Buddha)

69. „Es ist besser, für etwas zu kämpfen, als gegen etwas.“ (Amos Bronsen Alcott)

70. „Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.“ (Erich Kästner)

71. „Herr, gib mir die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Gelassenheit, das Unabänderliche zu ertragen und die Weisheit, zwischen diesen beiden Dingen die rechte Unterscheidung zu treffen.“ (Franz von Assisi)

72. „Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man strebt, nach der man sich sehnt, die man verwirklichen möchte, dann gibt es auch kein Motiv, sich anzustrengen.“ (Erich Fromm)

73. „Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben.“ (Mark Aurel)

74. „Nicht weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht. Weil wir sie nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.“ (Seneca)

75. „Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.“ (Graffito)

76. „Wenn die Arbeit ein Vergnügen ist, wird das Leben zur Freude.“ (Maxim Gorki)

77. „Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ (Franz Kafka)

78. „Die größte Gefahr im Leben ist, dass man zu vorsichtig wird.“
(Alfred Adler)

79. „Mann kann die eigenen Grenzen nur feststellen, indem man sie gelegentlich überschreitet. Das gilt für jene, die man sich selbst setzt, ebenso wie für jene, die einem andere setzen.“ (Josef Broukal)

80. „Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann.“ (Duke Ellington)

81. „Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt es nicht.“ (Konrad Adenauer)

82. „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“ (Mahatma Gandhi)

83. „Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.“ (Henry Ford)

84. „Ändert sich der Zustand der Seele, so ändert dies auch das Aussehen des Körpers und umgekehrt; ändert sich das Aussehen des Körpers, so ändert dies zugleich auch den Zustand der Seele.“ (Aristoteles)

85. „Man kann dir den Weg weisen, gehen musst du ihn selbst.“ (Bruce Lee)

86. „Die Zeit kommt aus der Zukunft, die nicht existiert, in die Gegenwart, die keine Dauer hat, und geht in die Vergangenheit, die aufgehört hat zu bestehen.“ (Aurelius Augustinus)

87. „Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.“ (John F. Kennedy)

88. „Gewinn ist so notwendig wie die Luft zum Atmen, aber es wäre schlimm, wenn wir nur wirtschaften würden, um Gewinn zu machen, wie es schlimm wäre, wenn wir nur leben würden, um zu atmen.“ (Hermann Josef Abs)

89. „Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.“ (Marcus Aurelius)

90. „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ (Henry Ford)

91. „Eine gute Schwäche ist besser als eine schlechte Stärke.“ (Charles Aznavour)

92. „Kaum verloren wir das Ziel aus den Augen, schon verdoppelten sich unsere Anstrengungen.“ (Mark Twain)

93. „Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.“ (Aurelius Augustinus)

94. „Ich denke niemals an die Zukunft. Sie kommt früh genug.“ (Albert Einstein)

95. „Was man lernen muss, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut.“ (Aristoteles)

96. „Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.“ (Winston Churchill)

97. „Du musst bereit sein die Dinge zu tun, die andere niemals tun werden, um die Dinge zu haben, die andere niemals haben werden.“ (Les Brown)

98. „Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.“ (Jean Anouilh)

99. „Wer darauf besteht, alle Faktoren zu überblicken, bevor er sich entscheidet, wird sich nie entscheiden.“ (Henri-Frédéric Amiel)

100. „Die meisten Menschen bekommen eine Meinung, wie man einen Schnupfen bekommt: durch Ansteckung.“ (Axel von Ambesser)

101. „Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

102. „Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt.“ (Dante Alighieri)

103. „Der eine sieht die Bäume, Probleme dicht an dicht – der andere Zwischenräume und das helle Licht.“ (E.Matani)

104. „Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.“ (unbekannt)

105. „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.“ (Jean-Jacques Rousseau)

106. „Alle Lebewesen außer die Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.“ (Samuel Butler)

107. „Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun.“ (Henry Ford)

108. „Hindernisse sind diese furchterregenden Sachen, die du dann siehst, wenn du dein Ziel aus den Augen verlierst.“ (Henry Ford)

109. „Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum.“ (Marcus Aurelius)

110. Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. (Curt Goetz)

111. „Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.“ (Dante Alighieri)

112. „Menschen, die immer daran denken, was andere von ihnen halten, wären sehr überrascht, wenn sie wüssten, wie wenig die anderen über sie nachdenken.“ (Bertrand Russell)

113. „Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.“ (Abraham Lincoln)

114. „Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zu geben, den die Natur der Dinge zulässt und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist.“ (Aristoteles)

115. „Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst.“ (Louis Armstrong)

116. „Am zuverlässigsten unterscheiden sich die einzelnen Fernsehprogramme noch immer durch den Wetterbericht.“ (Woody Allen)

117. „Ein Junggeselle ist ein Mann, der nur ein einziges Problem hat – und das ist lösbar.“ (Woody Allen)

118. „Besessenheit ist der Motor – Verbissenheit ist die Bremse.“ (Rudolf Gametowitsch Nurejew)

119. „Alles auf der Welt kommt auf einen gescheiten Einfall und auf einen festen Entschluss an.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

120. „Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.“ (Alexander Graham Bell)

121. „Chancengleichheit besteht nicht darin, dass jeder einen Apfel pflücken darf, sondern dass der Zwerg eine Leiter bekommt.“ (Reinhard Turre)



Das könnte Sie auch interessieren …

Wirkung von Farben
Psychologie

Wirkung von Farben

Die Wirkung von Farben übt eine Macht auf unser Unterbewusstsein aus – egal, ob wir das wahr haben wollen oder nicht. Je nach Stimmungslage wirken die selben Farben unterschiedlich auf uns. So kann die Farbe […]

Ich habe keine andere Wahl oder vielleicht doch
Psychologie

Ich habe keine andere Wahl oder vielleicht doch?

Die Alternative ermöglicht Ihnen immer eine andere Wahl. Alles was in Ihrem Leben passiert, haben Sie für sich gewählt – es sei denn die Verantwortung liegt nicht bei Ihnen. Viele Menschen sind jedoch davon überzeugt, dass Sie nicht […]

das leben findet heute statt, leben
Persönlichkeitsentwicklung

Das Leben findet heute statt

Das Leben ist Energie. Alles auf unserer Erde basiert auf Energie – das ist nahezu jedem klar. Ohne Energie lässt sich nichts bewegen. Energie geht nicht verloren, sie wird lediglich gewandelt. Auch wir Menschen verfügen […]

Schon gelesen?

die Lebensqualität, Lebensqualität ist eine Frage der Gesundheit

Lebensqualität ist eine Frage der Gesundheit

Lebensqualität ist eng mit der eigenen Gesundheit verbunden. Gesundheit ist viel mehr als nur das Fehlen von Krankheit. Deshalb ist es so wichtig, dass wir auf unsere Gesundheit achten. Je gesünder Sie sind, desto mehr [...]
Lektionen, Lektionen des Lebens, 10 Lektionen des Lebens

10 Lektionen des Lebens

Die hier aufgeführten Lektionen des Lebens sind den meisten Menschen bekannt. Sie haben sie bestimmt auch schon des öfteren in Ihrem Leben in etlichen Varianten gehört. Im Alltag vergessen wir diese Fakten nur all zu [...]
intermittierendes Fasten

Intermittierendes Fasten – Intervallfasten

Intermittierendes Fasten wird auch als „Intervallfasten“ bezeichnet. Dabei handelt es sich nicht um eine Diät über einen bestimmten Zeitraum, sondern um eine Lebensphilosophie, die ein Leben lang beibehalten werden kann. Intermittierendes Fasten ist eine unkomplizierte [...]
Geld ende, Geld zu ende. Am Ende vom Geld ist immer noch Monat übrig

Am Ende vom Geld ist immer noch Monat übrig

Sicherlich benötigt jeder Geld, um im Alltag zu überleben. Es ist in unserer Gesellschaft ein entscheidender Faktor, wenn es um den Erfolgsmaßstab geht. Trotzdem sollten wir Geld als das behandeln was es ist – ein [...]