Resilienz – die solide Konstituion in Krisensituationen

Resilienz

Resilienz aufbauen heißt Belastungen besser stand zu halten. Manche Menschen kommen unbeschadet durch Krisen und schwierige Situationen, während andere schon an kleinen Hürden zerbrechen. Resilienz beantwortet die Frage: Wie schnell kommen Sie wieder auf die Beine, wenn Sie durch eine Krisensituation umgehauen werden?

In jedem Leben gibt es hin und wieder einschneidende Ereignisse, die unser Leben stark verändern. Viele Menschen reagieren auf solche Ereignisse mit einer Vielzahl unterschiedlicher Emotionen und mit Gefühlen der Unsicherheit. Wie gehen wir um mit Arbeitslosigkeit, dem Verlust eines geliebten Menschen und anderen schwierigen Situationen, die das Leben bereit hält?

Resilienz ist ein fortlaufender Prozess, der einen gewissen Zeit - und Arbeitsaufwand mit sich bringt. Es sind viele Schritte, die Sie einleiten können, um Ihre Resilienz zu fördern.

Was ist Resilienz überhaupt?

Resilienz ist die Stabilität und Beständigkeit eines Menschen, der sich stark genug fühlt in schwierigen Situationen einen klaren Fokus im Auge zu behalten. Diese Personen sind in der Lage extreme Herausforderungen mir Bravour zu meistern.

Resiliente Menschen sind extrem belastbar und verlieren auch unter ungünstigen Bedingungen nicht die Kontrolle. Sie ruhen in sich selbst und lassen sich nicht aus der Fassung bringen.

Resiliente Menschen sind in der Lage objektive Pläne zu machen und geeignete Maßnahmen einzuleiten, um diese Pläne in die Realität umzusetzen. Sie vertrauen dabei auf ihre Stärken, Fähigkeiten und Talente. Sie sind in der Lage starke Gefühle, Impulse und Reize zu beherrschen. Bei auftretenden Problemen konzentrieren sie sich auf die Lösung und sind stark in der Kommunikation mit anderen Personen.

Resilienz umfasst unterschiedliche Verhaltensweisen, Gedanken und Handlungen, die Sie erlernen und weiter entwickeln können.



Resilienz ist mit Akzeptanz verbunden

Es gibt Situationen im Leben, die durch uns selbst hervor gerufen werden. Solche Situationen ergeben sich beispielsweise innerhalb einer Beziehung mit anderen Menschen oder in Alltagssituationen wenn uns alles über den Kopf zu wachsen scheint oder im Berufsleben, wenn wir ungünstige Maßnahmen einleiten ...

Es gibt aber auch Situtionen im Leben auf die Sie keinen Einfluss haben. Dazu gehören beispielsweise Naturkatastrophen wie Hochwasser, starke Stürme usw. oder neue Gesetze, die starke Belastungen mit sich bringen oder Ihr Arbeitsplatz wird weg rationalisiert ...

Wenn Sie akzeptieren das all diese Dinge niemals ein ganzes Leben beherrschen, weil sie im Laufe der Zeit kommen und gehen, dann wird es einfacher mit diesen Situationen umzugehen.

Akzeptanz hilft Ihnen mit Ihren Gedanken in der Gegenwart zu verweilen. Sehr hilfreich ist es die Dinge so zu sehen wie sie sind. Wenn Sie es schaffen Ihre Emotionen aus einer Situation heraus zu nehmen, dann verliert sie ihre Kraft und ist nicht so bedeutend und belastend wie sie anfangs erscheint.

Resilienz bedeutet nicht, dass Sie zukünftig keine Schwierigkeiten haben werden oder der Stress einen großen Bogen um Ihre Persönlichkeit macht. Jeder von uns erlebt Schmerz und Trauer im Leben. Die Frage ist: Wie können wir besser damit umgehen?

Resilienz ist mit Vertrauen verbunden

Das Vertrauen in die eigene Persönlichkeit fördert die Resilienz eines Menschen. In jedem Leben gibt es hohe Gipfel und tiefe Täler. Wenn Sie einen Gipfel gestürmt haben und ganz oben angekommen sind, stehen Sie gleichzeitig an einem Abgrund.

Wenn Sie Ihre Stärken kennen und an sich selbst glauben, dann kommen Sie besser durch "harte Zeiten" und können darauf vertrauen, dass Sie es schaffen durch zu halten.

Misserfolge sind genau so wichtig wie Erfolge im Leben. Resilienz ist selten im Alleingang zu meistern. Resilienz bedeutet auch zu wissen, wann es an der Zeit ist, andere ins Boot zu holen und um deren Hilfe zu bitten.

Resilienz ist nicht etwas das Sie entweder haben oder nicht. Sie ist vielmehr eine Anzahl von Schritten und Gewohnheiten, die Sie trainieren, pflegen und ausbauen können. Denken Sie daran: Sie sind keine Insel - Sie sind ein Teil des Ganzen.

Ein wichtiger Faktor der Resilienz ist die Unterstützung von anderen Menschen. Sie können bei hohen Belastungen mit ihrer Liebe und ihrem Vertrauen Ermutigung schaffen und beruhigend wirken.

Resilienz ist eine persönliche Reise

Jeder Mensch ist anders. Somit reagieren wir alle unterschiedlich auf die gleiche Situation und wählen unterschiedliche Wege.

Dabei nutzt jeder seine eigenen Strategien, da jeder über eine andere Kombination von Stärken, Fähigkeiten und Talenten verfügt. Es gibt eine Reihe verschiedener Ansätze, die Ihnen helfen können Ihre Resilienz zu trainieren bzw. weiter auszubauen:

Kümmern Sie sich um sich selbst! Achten Sie auf Ihre eigenen Bedürfnisse. Beschäftigen Sie sich mit Aktivitäten, die Ihren Interessen entsprechen, die Ihnen Spaß machen und die Ihnen Entspannung bringen. Die Aufmerksamkeit in erster Linie auf sich selbst zu richten, hilft Ihrem Geist und Ihrem Körper größeren Belastungen stand zu halten.

Pflegen Sie Ihre Beziehungen! Gerade in schwierigen Situationen ist es wichtig Unterstützung und Hilfe von anderen Personen zu erhalten. Menschen, die Ihnen nahe stehen, können Ihnen durch Zuhören und Reden neue Hoffnung schenken. Sie wissen wahrscheinlich auch selbst, wie wertschätzend es ist, wenn Menschen zu Ihnen halten, während sich alle anderen abwenden.

Achten Sie darauf wie hoch die Belastung der Medienberichte für Sie ist! Im Allgemeinen berichten die Medien zu einem sehr hohen Prozentsatz nur noch Negatives, Angst einflößendes, Verknappung, Not ... Entscheiden Sie ganz bewusst wie viel dieser Negativschlagzeilen Sie wirklich täglich hören wollen. Legen Sie Pausen ein, denn diese Meldungen beschäftigen Sie oftmals unbewusst und stellen eine zusätzliche Belastung dar.

Sie können Probleme nicht aus Ihrem Leben verbannen! Sie werden immer Probleme haben, die Sie lösen müssen. Es kommt darauf an wie Sie mit bestimmten Situationen umgehen. Sie können Probleme nicht ausschließen, aber Sie können in jeder dieser Situationen entscheiden, wie Sie diese beurteilen und wie Sie darauf reagieren.

Veränderungen sind die einzige Konstante im Leben! Sie können immer nur das verändern, was von Ihnen selbst ausgeht. Umstände, die nicht in Ihrer Macht liegen, die nicht von Ihnen ausgehen, können Sie nicht ändern. Wenn es also heute regnet, dann müssen Sie das hinnehmen - auch wenn Sie lieber Sonne hätten. Konzentrieren Sie sich auf die Dinge, die Sie wirklich ändern können und verändern Sie sie so, dass Sie einen Nutzen davon haben.

Der Weg ist das Ziel! Ziele haben einen Anfang und ein Ende. Entwickeln Sie realistische Ziele für sich selbst, die Ihnen zukünftig bessere Vorteile bieten. Tun Sie regelmäßig etwas für dieses Ziel auch wenn es nur eine Winzigkeit ist. Wichtig ist in erster Linie, dass Sie sich immer weiter auf Ihr Ziel zu bewegen und neue Fortschritte erzielen. Wenig von Etwas ist besser als viel von Nichts!

Richten Sie Ihren Fokus auf die Lösung! Viele Menschen neigen dazu Probleme zu ignorieren - in der Hoffnung sie lösen sich in Luft auf. Meist lösen sie sich aber nicht auf, sondern werden immer größer. Sie können Ihre Resilienz trainieren, wenn Sie sich nur auf die Lösung konzentrieren. Wie sieht die optimale Lösung Ihres Problems aus und wie kommen Sie dorthin? Leiten Sie entsprechende Aktionen ein, statt sich zu wünschen Ihre Probleme wären gar nicht da.

Pflegen Sie positive Hoffnungsaussichten! Finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen, statt sich den Kopf darüber zu zergrübeln, was alles passieren könnte und was Sie in Zukunft befürchten.

Verkomplizieren Sie Ihr Leben nicht zusätzlich! Manche Situationen sind extrem schmerzhaft. Resignieren Sie nicht - versuchen Sie Ihre bedrückende Situation in einem größeren Zusammenhang zu sehen und betrachten Sie die Dinge dissoziiert - also von außen wie einen Film.

Pflegen Sie Ihr positives Selbstbild! Entwickeln Sie Vertrauen in Ihre Fähigkeiten. Hören Sie nicht nur auf Ihren Verstand, sondern in erster Linie auf Ihre Intuition - auf Ihren Bauch!

Teilen macht Spaß und erhält die Freundschaft …

Wie viele Sterne geben Sie diesem Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, durchschnittlich: 4,67 von 5)
Loading...



Das könnte Ihnen auch gefallen …

Selbstbild
Persönlichkeitsentwicklung

Ihr Selbstbild bestimmt Ihren Lebensweg

Ihr Selbstbild entsteht in Ihrem Geist. Es ist die Vorstellung, die Sie von sich selbst haben. Es ist keine realistische Wahrheit, sondern ein subjektives Bild. Ihr Selbstbild können Sie auch […]

Emotion, Emotionen, emotional
Psychologie

Emotionen – sind Sie emotional armselig?

Ihre Emotionen haben Auswirkungen auf Ihre Denkstrukturen. Je mehr Sie mit Ihren Emotionen geizen, desto eingeschränkter ist Ihr Denken. Menschen sind soziale Wesen, die von ihren Emotionen gesteuert werden. Die einen […]

glückliche Beziehung, glückliche Partnerschaft
Beziehungen

Eine glückliche Beziehung finden

Eine glückliche Beziehung ist einer der sichersten Wege für langfristiges Glück. Dies erfordert jedoch bestimmte Fähigkeiten, die wir alle entwickeln können. Diese Fähigkeiten können ebenso hilfreich sein bei allen anderen […]

Vergangenheit, Vergangenheit vergessen
Psychologie

Haken Sie die Vergangenheit ab

Befreien Sie sich von der Vergangenheit. Die Vergangenheit kann sich wie eine Knechtschaft auf Ihr Leben auswirken. Vergangenheit ist nicht real – Vergangenheit ist Kopfsache! Vergangenheit sind Erlebnisse, die wir irgendwann […]

Zeitmanagement Systeme
Karriere

Zeitmanagement Systeme

Zeitmanagement Systeme sind inzwischen sehr beliebt. Die Zeit ist heut zu Tage ein wichtiger Faktor im Leben geworden. Natürlich hatte der Tag schon immer 24 Stunden, aber die Angebote, die […]

persönliche Werte, Wertehirarchie
Persönlichkeitsentwicklung

Persönliche Werte beeinflussen uns erheblich

Persönliche Werte sind die bestimmenden Einflussfaktoren unserer Entscheidungen. Ihr persönliches Wertesystem definiert Sie als Persönlichkeit und stellt den Kern Ihres Charakters dar. Persönliche Werte sind der allgemeine Ausdruck dessen, was für […]

Erfolgstipps

Entscheidungen, Entscheidung, entscheiden
Persönlichkeitsentwicklung

Entscheidungen bestimmen unser Leben

Entscheidungen bringen uns an unsere Ziele. Wer keine Ziele und Visionen hat – hat keinen Grund morgens aufzustehen. Menschen ohne Ziele lassen sich meist den ganzen Tag vom Fernseher berieseln, […]

überfordert sein, Überforderung
Psychologie

Das Gefühl überfordert zu sein

Das Gefühl überfordert zu sein, ist bei vielen Menschen alltäglich. Wir haben das Gefühl es wächst uns alles über den Kopf und wir haben den Überblick verloren. Wer sich überfordert […]

Schon gelesen?

Veränderungen
Psychologie

Veränderungen im Leben schaffen

Viele Menschen streben Veränderungen im Leben an. Die meisten verausgaben sich jedoch mit den Auswirkungen ohne die Ursache jemals in Betracht zu ziehen. Jede Ursache hat eine Wirkung. Wenn wir uns […]

Eskapismus, Vermeidungsverhalten
Psychologie

Eskapismus – Vermeidungsverhalten vermeiden

Eskapismus ist eine Art Vermeidungsverhalten. Eskapismus löst bei vielen Menschen Beklommenheit, Unruhe und Besorgnis aus. Die Gefühle rebellieren – es macht sich Missmut breit. Der innere Widerstand, den wir durch […]