Persönliche Entwicklung – 20 Tipps fürs Leben

Persönliche Entwicklung – 20 Tipps fürs Leben

Persönliche Entwicklung beginnt mit einer einfachen Prämisse: Ihr persönliches Wachstum liegt in Ihrer Verantwortung. Im Grunde wissen wir das -  doch wie oft lehnen wir uns zurück und warten darauf, dass uns unser Fortschritt auf einem Silbertablett präsentiert wird. Ein paar glückliche Dinge könnten uns leicht fallen, aber für die meisten von uns sieht es anders aus. Warum also nicht entscheiden, dass Sie Ihre eigene persönliche Entwicklung zu Ihrer Priorität machen, anstatt es dem Zufall zu überlassen. Hier finden Sie 20  Tipps, die Ihnen helfen über Ihre persönliche Entwicklungsstrategie nachzudenken. Ein Plan für die Selbstentwicklung ist nicht etwas, was Sie einmal erschaffen und dann für immer fortführen. Wenn Sie wachsen und sich verändern, müssen Sie Anpassungen vornehmen, damit Ihre persönliche Entwicklungsreise auf dem richtigen Weg weitergeht.

 

20 Tipps für die persönliche Entwicklung im Leben

 

1. Fehler sind die Quelle für persönliche Entwicklung. Jeder Mensch macht Fehler – anders geht es gar nicht. Die Fehler, die wir machen wurden in der Vergangenheit schon einige tausend Male gemacht. Trotzdem passieren sie immer wieder.

Fehler sind die einzige Möglichkeit zu lernen. Sie bilden die Quelle der persönlichen Entwicklung, der Veränderung und der dynamischen Verbesserung. Wir können allerdings auch aus den Fehlern bzw. Erfahrungen anderer lernen. Diese Vorgehensweise bringt uns schneller voran und ist ein wichtiger Faktor auf dem Weg zum Erfolg.

Je früher Sie Ihre Fehler machen, desto früher lernen Sie. Je häufiger Sie Fehler machen, desto mehr Erfahrungen sammeln Sie.

 

2. Vergleichen Sie sich nicht mit anderen, sonst schränken Sie Ihre persönliche Entwicklung ein! Sie kennen sich selbst am besten. Sie wissen worin Ihre Stärken bestehen und welche Schwächen Sie haben. Da es Sie nur einmal gibt, macht der Vergleich mit anderen in der persönlichen Entwicklung überhaupt keinen Sinn.

Zudem hinkt jeglicher Vergleich mit anderen Personen – warum? Sie kennen sich selbst ganz genau. Von der Person mit der Sie sich vergleichen, sehen Sie nur das, was der oder die andere Ihnen zeigen will. Sie wissen nur einen Teil über diese Menschen – wenn überhaupt. Was bringt Ihnen also dieser „ungleiche Vergleich“?

Schauen Sie auf Ihre Erfolge, seien Sie stolz auf das, was Sie bisher erreicht haben und strahlen Sie dies nach außen. Alles, was Sie nicht können, wissen ebenfalls nur Sie! Behalten Sie es für sich – konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken!

 

3. Üben Sie sich in Dankbarkeit! Schreiben Sie einen Monat jeden Tag auf, wofür Sie an diesem Tag dankbar sind. Was hat Ihnen dieser Tag geschenkt? Schreiben Sie es auf – Sie werden schnell merken, dass diese Übung Glückshormone frei setzt. Probieren Sie es aus!

 

4. Sorgen Sie dafür, dass in Ihrer persönlichen Entwicklung möglichst jede Handlung ein Erfolg wird! Geht es Ihnen auch so, dass Sie oft Dinge anfangen aber nicht erfolgreich zu Ende bringen? Manche Menschen haben so viele Baustellen, dass sie längst die Übersicht verloren haben.

Wenn Sie etwas wirklich wollen, dann müssen Sie dafür sorgen, dass „es“ geschieht. Aufgeben ist keine Lösung. Die meisten werfen das Handtuch kurz vorm Ziel – das ist Jammerschade.

 

5. Schokolade hilft bei Wut oder Aufregung. In Schokolade befinden sich Glückshormone – vielleicht wird sie deshalb gern als Nervennahrung bezeichnet

Schokolade kann Ihnen helfen wieder in Balance zu kommen, wenn Sie etwas fürchterlich aufgeregt hat. Aber bitte daran denken, dass sie auch schnell auf den Hüften „hängen“ bleibt.

Für die persönliche Entwicklung hat Schokolade einen positiven Effekt bei negativen Gefühlen oder wenn wir unglücklich sind. Schokolade sorgt für gute Stimmung.

 

6. Haben Sie ein Vorbild, ein Idol, einen persönlichen Helden für Ihre persönliche Entwicklung? Wenn Sie ein Vorbild haben, dessen Fähigkeiten Sie kopieren können, dann multiplizieren Sie Ihre persönliche Entwicklung um ein Vielfaches.

 

7. Wenn Sie heute nur drei Dinge erledigen könnten, welche wären das? Konzentrieren Sie sich auf die drei wichtigsten Dinge jeden Tag. Wenn Sie Ihre drei Top Aktivitäten erledigt haben, werden Sie mehr Zufriedenheit im Leben empfinden. Drei Aufgaben zu erledigen ist nicht viel und zudem sehr übersichtlich.

Wenn Sie merken, dass To-Do-Listen eine demotivierende Wirkung auf Sie haben, dann notieren Sie sich die fünfzehn wichtigsten Aktivitäten für die Woche. Suchen Sie sich täglich spontan drei aus Ihrer Liste heraus, auf die Sie heute Lust haben.

Mit Lust und Leidenschaft schaffen Sie mehr, als wenn Sie ständig gegen innere Widerstände kämpfen müssen. Meist sind die Ergebnisse auch nicht so gut, wenn Sie sich ständig zu etwas zwingen müssen. Das ist keine wünschenswerte Lebensqualität.

 

8. Einfach das sein, was Sie sind – ein Mensch. Im Alltagstrott neigen Menschen dazu sich selbst zu vernachlässigen. Statt gesunder Ernährung wird schnell hier und da etwas in den Mund gesteckt – ohne großartige Kontrolle. Wir haben das Gefühl den ganzen Tag gar nichts gegessen zu haben und trotzdem zeigt die Waage immer mehr an.

Wir sind überarbeitet und überfordern unseren Organismus und auch unseren Kopf ständig. Die Signale des Körpers ignorieren wir geflissentlich.

Mensch sein heißt auch sterblich zu sein – begrenzte Lebenszeit zu haben. Worin besteht Ihr Vermächtnis wenn Sie diese Erde verlassen haben? Was werden Sie der Welt von sich zurück lassen?

Mensch sein bedeutet Geist und Körper zu pflegen und des Öfteren zu verwöhnen. Sie können Ihr Leben nicht genießen wenn Sie sich in Ihrer Haut nicht wohl fühlen oder immer in Hast und Eile sind. Seien Sie menschlich sich selbst und anderen gegenüber.

 

9.  Hören Sie auf Ihre Intuition – das bringt Ihre persönliche Entwicklung schneller und besser vorwärts. Ihre Intuition sind Signale, die Ihnen Ihr Unterbewusstsein liefert. Wenn Ihr Kopf ja sagt und Ihr „Bauchgefühl“ Warnsignale schickt, dann sollten Sie diese Warnungen ernst nehmen.

 

10. Leben Sie jeden Augenblick so bewusst wie möglich! Bevor Sie verschiedene Aktionen einleiten, fragen Sie sich immer, was Sie damit erreichen wollen. Wie sieht das Ende dieser Handlung aus? Ist das wirklich nötig? Bringt mich diese Aktion wirklich weiter oder gibt es wichtigeres? Warum leiten Sie jetzt diese Aktion ein?

Durch diese Überlegungen arbeiten Sie zielbewusster, ergebnis- und erfolgsorientierter. Viele Dinge des Tages laufen automatisch ab – wir denken nicht darüber nach. Am Ende des Tages haben wir einen Haufen Energie verpulvert und nichts Wesentliches erreicht.

 

11. Erledigen Sie Ihre Aktivitäten zügig! Gehören Sie auch zu den Leuten, die mehr Zeit für die Vorbereitung einer Aktion benötigen, als für die Aktion selbst? Wenn Sie rasch beginnen und hintereinander weg arbeiten, dann sind Sie auch schnell fertig.

Verlieren Sie nicht zu viel Zeit in der Planung. Durch das Hinausschieben der eigentlichen Aktivität sinkt Ihre Motivation und am Ende tun Sie gar nichts, weil Ihnen die Zeit weg gelaufen ist, was frustrierend sein kann.

 

12. Geben Sie immer Ihr Bestes bei allem was Sie tun, um Ihre persönliche Entwicklung dynamisch zu gestalten! Sie brauchen genau so viel Zeit, Energie und Kraft, um eine Aufgabe gut oder mittelmäßig zu machen. Wenn Ihre Leistungen stark mittelmäßig sind, benötigen Sie vielleicht zusätzliche Ressourcen, weil die erreichten Ergebnisse mangelhaft sind.

Hüten Sie sich jedoch vor Perfektionismus. Die Perfektion bringt wenige Prozente der Verbesserung, die andere gar nicht wahr nehmen. Dafür raubt Perfektion eine Menge Zeit, die Sie anderweitig verbringen können. Versuchen Sie die innere Mitte zu finden.

 

13. Seien Sie Egoist! Natürlich sollen Sie nicht mit Ellenbogen durch das Leben laufen. Lassen Sie sich nicht alles aufholzen. Denken Sie mehr an sich und Ihre eigenen Interessen und Wünsche.

 

14. Der Schmerz als Freund. Manchmal führen wir ein mittelmäßiges Leben, was nicht sonderlich aufregend ist, aber eben auch nicht wahnsinnig schlecht. Wir wissen, wir könnten mehr erreichen, wenn wir uns nur irgendwie aufraffen könnten und unsere Komfortzone verlassen würden. Meist passiert das erst dann, wenn der Schmerz zum Freund wird. Wenn wir in Situationen geraten oder sich Zustände immer weiter entwickeln, die wir nicht mehr dulden wollen. Dann stehen wir auf und legen los.

 

15. Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Tun, wenn Sie Ihre gezielte persönliche Entwicklung anstreben! Nur wenn Sie sich für alles in Ihrem Leben verantwortlich fühlen, halten Sie das Zepter fest in der Hand und versetzen sich selbst in die Lage all das zu ändern, was Sie nicht mehr hinnehmen wollen.

Die Schuld für Missgeschicke oder Sonstiges auf andere zu schieben ist zwar einfacher – allerdings haben Sie auf das Tun der anderen keinen Einfluss. Und somit entziehen Sie sich selbst Ihre Handlungsfähigkeit.

 

16. Legen Sie größten Wert auf Ihre Individualität! Ihre Persönlichkeit ist beispiellos, denn es gibt Ihren genetischen Code nur ein einziges Mal auf dieser Erde. Bringen Sie Ihre persönliche Note bei allem was Sie tun mit ein. Je mehr sich in Ihrer Arbeit Ihre Persönlichkeit widerspiegelt, desto unverwechselbarer werden Sie.

 

17. Es gibt keinen Grund für Hass. Dinge und Situationen sind so wie sie sind. Erst unsere Gedanken machen Sie gut oder schlecht. Bemühen Sie sich Ihre Gefühlswelten aus diesen Situationen oder Dingen herauszuhalten und betrachten Sie das, was vor Ihnen liegt realistisch – ohne Emotionen. Wenn Sie das schaffen, wird vieles einfacher im Leben.

 

18. Lassen Sie los! Wenn Sie alte Dinge nicht los lassen können, haben Sie keine Hand frei für Neues. Wenn Sie in Ihrem Leben bestimmte Dinge haben wollen, dann müssen Sie den Platz dafür schaffen. Wenn Sie keinen Platz in Ihrem Leben für Ihre Wünsche und Träume schaffen, dann werden und können sich diese nicht erfüllen.

 

19. Achten Sie auf Ihre Gesundheit! Ohne Gesundheit ist alles nichts! Ein gesunder Geist kann nur in einem gesunden Körper existieren. Achten Sie auf die Balance zwischen Sitzen und Bewegung. Sitzen macht krank! Denken Sie das nächste Mal beim Essen daran, dass alles, was Sie essen letztlich zu Ihrem Körper wird.

 

20. Erweitern Sie Ihr Vokabular! Suchen Sie jeden Tag nach einem neuen Wort und pflegen Sie es in Ihren Wortschatz im Alltag ein. Je mehr Wörter Sie kennen und nutzen, desto besser funktioniert Ihr Gehirn und desto mehr erweitert sich auch Ihr Horizont. Natürlich sollten Sie auch wissen wovon Sie reden – was die Wörter, die Sie nutzen bedeuten.



Weitere Artikel

Haken Sie die Vergangenheit ab
Psychologie

Haken Sie die Vergangenheit ab

Befreien Sie sich von der Vergangenheit. Die Vergangenheit kann sich wie eine Knechtschaft auf Ihr Leben auswirken. Vergangenheit ist nicht real – Vergangenheit ist Kopfsache! Vergangenheit sind Erlebnisse, die wir irgendwann mal erlebt haben. Die Vergangenheit […]

Armut ist planlos
Persönlichkeitsentwicklung

Armut ist planlos

Wer in Armut lebt, braucht dafür keinen großartigen Plan. Sie ist unser stetiger Begleiter und hat viele Facetten. Die einen leiden unter finanzieller Armut, die anderen unter geistiger, wieder andere unter Beziehungsarmut …. Für viele endet […]

Beharrlichkeit ist Handlung
Persönlichkeitsentwicklung

Beharrlichkeit ist Handlung

Beharrlichkeit ist die Fähigkeit mit Ausdauer zu handeln – unabhängig von Ihrem Gefühlszustand. Sie ziehen Ihre Sache durch – auch wenn Sie sich einsam, verlassen, müde … fühlen. Wenn Sie auf ein großes Ziel hinarbeiten, verhält […]

Auch interessant …

Im Hier und Jetzt leben ist nicht der beste Rat

Im Hier und Jetzt leben ist nicht der beste Rat

Heute ist morgen gestern Anstatt im Hier und Jetzt zu leben ist es besser für die Vergangenheit zu leben. Das hat den ganz entscheidenden Vorteil, dass Sie sich gern an diesen Moment und an Ihr Leben im Allgemeinen erinnern. [...]