Die Liebe des Lebens

3

Wir machen uns auf die Suche nach der Liebe des Lebens, in der Hoffnung dass eine andere Person unser unvollkommenes Leben perfekt machen wird. Wir täuschen uns selbst in dem Glauben, dass die wahre Liebe des Lebens nur von außerhalb kommen kann und nicht aus uns selbst.

 

Wir können jedoch die Liebe des Lebens nur dann finden, wenn wir selbst Liebe in unserem Herzen tragen. Je mehr Liebe wir für uns selbst übrig haben, desto größer wird die Chance der großen Liebe des Lebens tatsächlich zu begegnen. Wahre Liebe kommt von innen und beginnt bei uns selbst. Wir können immer nur das geben, was wir selbst in uns tragen – so ist es auch mit der Liebe.

 

Was die Liebe des Lebens ist bzw. nicht ist

 

Seien Sie gut zu sich selbst und die Welt wird Sie gut behandeln. Wenn Sie sich selbst nicht lieben, können Sie es auch nicht von der Liebe Ihres Lebens erwarten.

Es geht nicht darum die eigene Vollständigkeit durch die Liebe des Lebens zu perfektionieren. Wenn Sie mit Ihrer großen Liebe in einer Beziehung leben, bleiben Sie trotzdem Sie selbst. Sie werden niemals ein Teil des anderen werden. Es geht darum das eigene Leben zu teilen und den Weg durchs Leben gemeinsam zu gehen

Man hört ja öfter mal, dass man für die Liebe kämpfen muss. Sind Kampf und Liebe wirklich das Gleiche? Für mich sind es zwei verschiedene Dinge. Wenn ich um einen Menschen kämpfen muss, dann ist es wohl nicht die große Liebe des Lebens.

Echte Liebe ist mühelos und frei von Knechtschaft. Alles fühlt sich leicht an. Die Liebe des Lebens fließt natürlich – ohne Zwang und Notwendigkeit. Liebe ist nicht mit Forderungen verbunden. Wer die Liebe des Lebens gefunden hat, darf nie vergessen, dass lieben etwas mit Handlung zu tun hat und nicht nur ein schönes Wort ist. Es geht nicht darum Liebe zu besitzen. Viele Menschen haben schon von der großen Liebe des Lebens gehört, aber nur wenige haben sie wirklich erlebt.

 

Die wahre Liebe des Lebens gehört uns nicht

 

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass wahre Liebe nicht einschränkend oder beschränkend ist. Echte Liebe versucht nicht Sie zu ändern und berechtigt nicht irgend jemanden zu irgend etwas. Menschen fühlen sich manchmal dazu verleitet zu glauben eine Berechtigung auf der Basis ihrer sozialen Rolle zu haben. Die Liebe des Lebens gibt uns aber nicht das Recht gewisse Gefälligkeiten oder Forderungen geltend zu machen.

Es gibt keine fest verdrahteten Ansprüche im Leben – ganz besonders in der Liebe nicht.

Viele Menschen verknüpfen die Liebe des Lebens mit Ansichten wie …

… „Wenn er mich wirklich liebt, wird er sich ändern.“ Oder: „Wenn sie mich wirklich liebt, wird sie tun, was ich sage.“

Diese Sichtweise hat jedoch nichts mit Liebe zu tun. Wahre Liebe ist Freiheit. Sie gibt jedem in der Beziehung die Möglichkeit sich weiter zu entfalten. Ungezwungen und frei von jeglichem Druck können wir mit der Liebe des Lebens die schönsten Stunden unseres Lebens verbringen.

Die Person, die Sie lieben, ist wahrscheinlich perfekt für Sie. Nicht in ihrem Verhalten, in ihrem Aussehen oder in ihren Sichtweisen, sondern in der Art und Weise, wie dieser Mensch in Ihr Leben passt. Er kann Ihre Kanten abrunden, die Lücken in Ihrem Leben schließen, Sie können Ihre Gefühle miteinander austauschen, die Harmonie der Zweisamkeit genießen und dieser eine Mensch kann Ihnen Geborgenheit und Zuversicht schenken – auch wenn Sie innerlich zerrissen sind.

Diese gefühlte Vollkommenheit durchfließt jeden Aspekt Ihres Lebens. Sie fühlen sich lebendiger und voller Freude. In diesem Miteinander empfinden wir Glück und bringen manchmal auch Opfer. Nicht immer sind beide Partner Teil der Gleichung – so wie das Leben nicht immer nur schöne Tage für uns bereit hält.

Es geht darum zu lieben und geliebt zu werden. Die Liebe, die wir empfinden ist unsere eigene Wahl. Die wahre Liebe des Lebens gibt uns diese Wahl.

In dem Moment, wo Sie versuchen von Ihrer großen Liebe des Lebens Besitz zu ergreifen, werden Sie sich beide verändern und nicht mehr das sein, was Sie ursprünglich gesucht und gefunden haben – worin Sie sich einmal verliebt haben.

Es ist also besser der Liebe des Lebens die Freiheit zu lassen und mit ihr innerlich tief verbunden zu sein. Jeder sollte den anderen respektieren und ihn so verbrauchen, wie er ist.

 

Verändern Sie die Liebe des Lebens nicht

 

Wir alle haben das tiefe Verlangen nach Wertschätzung. Manchmal neigen wir dazu Bildhauer zu sein. Wir sind ständig bemüht die Bilder so zu gestalten, wie wir denken, was wir wollen, lieben oder wünschen. Die Liebe setzt jedoch voraus, den anderen so zu lassen, wie er ist, ihn nicht zu verzerren und nach unseren eigenen egoistischen Vorstellungen zu (ver)formen. Auf diese Weise verpassen wir die wahre Schönheit der Liebe unseres Lebens. Anstatt zu versuchen den anderen zu ändern, sollten wir lieber mehr Interesse zeigen, Unterstützung anbieten und weiter zusammen wachsen.

In jeder Beziehung gibt es hier und da Meinungsverschiedenheiten – das ist nicht schlimm. Es geht darum wie zwei Menschen mit ihren unvermeidlichen Unterschieden umgehen – es geht um aufmerksame Kommunikation und um Kompromisse.

Vergeuden Sie nicht wertvolle Jahre damit, die Liebe Ihres Lebens ändern zu wollen. Akzeptieren Sie sich gegenseitig. Probleme wird es immer wieder geben. Auf einem guten Fundament lassen sie sich jedoch alle lösen. Akzeptanz und Toleranz ist von entscheidender Bedeutung wenn es um die große Liebe des Lebens geht. Nur wenn beide in der Beziehung glücklich sind, kann es überhaupt eine langfristige Beziehung und die wahre Liebe geben.

 



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 + 7 =