Leidenschaft, leidenschaftlich
Wenn Ihnen der Artikel gefällt, dann teilen Sie ihn, damit andere den Inhalt auch lesen können ...

 

Leidenschaft oder Geld – was ist wichtiger?

 

Leidenschaft ohne Geld

 

Stellen wir uns vor Sie gehen Ihrer Leidenschaft nach, die leider nicht sehr lukrativ ist und wenig Geld in die Kasse spült. Sie lieben Ihre Leidenschaft und finden in ihr Ihre Erfüllung. Leider können Sie sich nicht so gut auf Ihre Leidenschaft konzentrieren, da Sie mit einem chronischen Mangel konfrontiert sind. Ihre Gedanken kreisen ständig um unbezahlte Rechnungen, Dinge des täglichen Lebens, die Sie kaufen müssten, aber nicht können …

Kein erstrebenswerter Zustand. Sollen Sie sich für Geld entscheiden und Ihre Leidenschaft aufgeben?

 

Geld ohne Leidenschaft

 

Sie haben einen gut bezahlten Job gefunden. Die Arbeit wirft genug Geld ab – entspricht aber nicht Ihrer Leidenschaft. Sie gehen nun Tag für Tag einer Arbeit nach, die Ihre inneren Wünsche nicht berücksichtigt und wie eine Blockade wirkt. Ihre Bedürfnisse haben Sie betäubt, dafür genießen Sie die Vorteile Ihres Jobs wie beispielsweise Überfluss, Prunk, Wohlstand, materielle Güter, Luxus, Status und was sonst noch in der Gesellschaft hoch angesehen ist. Auf der anderen Seite macht sich innere Leere in Ihnen breit. Obwohl Sie alles haben, merken Sie, dass Ihnen irgend etwas fehlt.

Und nun? Egal wie Sie sich entscheiden, irgend etwas bleibt immer auf der Strecke und macht Sie in gewisser Weise auf Dauer unzufrieden. Unsere Leidenschaft befriedigt unsere Gefühle, aber nicht unsere materiellen Bedürfnisse. Geld macht uns auf materieller Ebene glücklich, betäubt aber unsere Emotionen – ein Teufelskreis.

Wie wäre es mit Leidenschaft und Geld? So wären unsere emotionalen und materiellen Bedürfnisse erfüllt. Aber wie gelangen Sie dorthin? Wie können Sie dieses Ziel erreichen?

 

Ohne Leidenschaft herrscht Trostlosigkeit

 

Begrenzen Sie sich nicht. Sie haben immer die Wahl! Einige Leute glauben jedoch das eine schließt das andere aus. Sie nehmen als real hin, was sie jeden Tag sehen.

Löhne, die unter der Armutsgrenze liegen und über die Sozialämter aufgestockt werden müssen, Unternehmen mit schlechten Arbeitsbedingungen, schlechter Organisation, viel Bürokratie, ein Haufen Formulare für jede Kleinigkeit und vieles mehr. Diese existente Realität, die Menschen jeden Tag erleben, löst eine Art geistigen Gewebsschwund aus.

Überall sind Grenzen gesetzt. Ständig wird uns chronischer Mangel suggeriert. Wir werden mit Negativschlagzeilen bombardiert – alles ist schlecht, knapp, schwach und kläglich.

Wiederholung führt zur Meisterschaft – und so kommt es, dass wir für wahr halten, was wir jeden Tag immer wieder hören, sehen und lesen.

Begrenzen Sie sich nicht durch Negativschlagzeilen und Bildern von chronischem Mangel, die Ihnen jeden Tag über die Medien unter die Nase gerieben werden. Lassen Sie sich nicht beschränken durch Meinungen, Sicht-oder Denkweisen anderer Menschen.

 

“Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient.”   (Frank Zappa)

 

Sie sind einzigartig und deshalb haben Sie ganz spezielle Ansprüche, Bedürfnisse und Wünsche. Nur Sie wissen, was gut für Sie ist – niemand sonst. Die reale Welt, in der wir alle leben, bietet Ihnen die Möglichkeit die Bedürfnisse anderer Menschen zu reflektieren und eigene ausfindig zu machen. Ihre Bedürfnisse sollten daher Ihren Ansprüchen genügen und Ihre Wünsche und Ziele umfassend berücksichtigen. Sie selbst legen dabei Ihre Grenzen fest.

Wenn Sie davon überzeugt sind, dass Ihre Leidenschaft weniger wert ist als ein einträglicher Job, dann ist es Ihre Wahl und dann wird es letztlich für Sie auch so sein. Wenn Ihre Leidenschaft nicht genug Geld zum Leben abwirft, dann geschieht dies durch Ihre Denkweise. Es gibt beispielsweise viele Rechtsanwälte, die sehr erfolgreich sind. Es gibt aber auch Anwälte, die ihr Geld zusätzlich mit Taxi fahren aufbessern. Es gibt Musiker, Sänger, Schauspieler …, die sehr erfolgreich sind – es gibt aber auch die anderen.

Was sich Ihr Geist vorstellen kann, das kann er auch erschaffen. Von daher trägt jeder Mensch Anlagen in sich, die ihn in die Lage versetzen seine Visionen in die Realität umzusetzen. Mit Ihrem Denken und mit Ihrer Einstellung können Sie Ihre Träume in physische Realität verwandeln. Diese Fähigkeit schlummert auch in Ihnen.

 

Entschlüsseln Sie Ihre Bedürfnisse und zwar alle

 

Finden Sie heraus, worin Ihr Bedarf tatsächlich im Leben besteht. Betrachten Sie nicht nur Ihre Leidenschaft und Ihre materiellen Bedürfnisse, sondern auch alle anderen wichtigen Aspekte.

Um wirklich zufrieden zu sein und die innere Balance zu finden, müssen Ihre Anforderungen für Geist, Körper, Herz und Seele erfüllt sein. Überlegen Sie daher, was Sie wirklich brauchen:

Der Geist: Welche geistigen Bedürfnisse haben Sie? Zum Geist gehört der Verstand. Der Verstand ist unsere Sicherheitsvorrichtung, die uns schützt und gleichzeitig in gewisser Weise begrenzt. Der Verstand ist immer auf Sicherheit ausgerichtet und vernünftig. Welche Fähigkeiten brauchen Sie, um Ihre Ziele zu erreichen? Wo haben Sie Wissenslücken? Wie können Sie kreativer werden? Was können Sie heute tun? …

Der Körper: Worin bestehen Ihre körperlichen Bedürfnisse? Wie halten Sie Ihren Körper fit und gesund? Wie ernähren Sie sich? In welchem Umfeld leben Sie? Was essen Sie? Wie schlafen Sie? Wie oft und wie viel bewegen Sie sich? …

Das Herz: Worin besteht Ihre Leidenschaft? Was treibt Sie an? Worauf freuen Sie sich jeden Tag? Wie steht es um Ihre Beziehungen zum Partner, zur Familie, zu Freunden …? Worauf legen Sie großen Wert? (Respekt, Selbstbewusstsein, Sicherheit, Stolz …)

Die Seele: Welche seelischen Bedürfnisse haben Sie? Wen lieben Sie? Von wem wollen Sie geliebt werden? Welche Gefühle und Emotionen wünschen Sie sich? Welche Sehnsüchte, Ängste und Erwartungen schlummern in Ihnen? Woran glauben Sie? Welche spirituelle Ebene möchten Sie erreichen? …

Notieren Sie sich, was Sie für wahr halten. Schreiben Sie nicht auf, was Sie nicht wollen oder was andere von Ihnen erwarten. Wenn die Erwartungshaltung der Gesellschaft oder irgend welcher anderer Leute nicht mit Ihren Erwartungen übereinstimmt, dann treffen diese für Sie nicht zu. Worin besteht Ihre Wahrheit für Ihr Leben?

Schreiben Sie auf, was für Sie und Ihr Leben auf jeden Fall notwendig ist. Was stellt Sie hundertprozentig zufrieden? Wie viel Geld brauchen Sie im Monat? Wenn Ihr Bedarf mit 10.000 € im Monat gedeckt werden kann, dann notieren Sie das so. Wenn Ihr Bedarf mit 1.000 € gedeckt ist, dann notieren Sie diese Summe. Überlegen Sie genau!

Denken Sie bei Ihren Überlegungen nicht darüber nach, ob Ihre Wünsche und Visionen realistisch, logisch, objektiv oder vernünftig sind. Begrenzen Sie sich nicht. Stellen Sie sich vor eine gute Fee steht vor Ihnen und sagt: „Wenn Du mir sagst wie Dein Leben aussehen soll, dann werde ich dafür sorgen, dass es so aussieht.“ Was würden Sie antworten? Wie sieht Ihr idealer Tag aus?

 

Werden Sie Ihre eigene gute Fee und gestalten Sie Ihr Leben mit Leidenschaft

 

Wenn Sie Ihre Bedürfnisse entschlüsselt haben, entwerfen Sie die Vision für Ihr Leben. Nehmen Sie den Platz der guten Fee ein und entwerfen Sie Ihr Lebens-Szenario, in dem alle Wünsche berücksichtigt werden. Wenn Sie sich nur schlecht in eine gute Fee hinein versetzen können, dann betrachten Sie sich als Architekt Ihres Lebens. Wie sieht für Sie das perfekte Leben aus, das Sie gern führen wollen?

Wenn Sie fertig sind mit Ihrem Lebenshandbuch, dann halten Sie Ihr Nachschlagewerk für den weiteren Lebensweg in der Hand, das Sie führen wird. Arbeiten Sie mit all Ihrer Leidenschaft an der Erstellung Ihres Plans, damit Sie sich selbst befähigen diesen Weg bis zum Ende zu gehen.

Tun Sie sich keinen Zwang an. Enthüllen Sie welche Vorteile Ihre Vision für Sie bereit hält. Das kann alles sein – Selbstständigkeit, ein Neuanfang in einem anderen Ort, einer anderen Stadt oder gar in einem anderen Land, eine Karriere als Entertainer, ein altes Bauernhaus oder ein modernes Hausboot.

Vielleicht erschaffen Sie sich ein eigenes Imperium wie Walt Disney, Steve Jobs, Bill Gates oder Henry Ford. Letztere kannten keine Grenzen und deshalb haben sie Außergewöhnliches erreicht. Wenn Sie auch etwas Außergewöhnliches erreichen wollen, dürfen Sie sich nicht nach der Masse richten. Sie müssen selbst außergewöhnlich sein und Ihre eigenen Visionen verfolgen.

Wenn Sie alles endgültig zusammen getragen haben, dann stellen Sie sich die Frage: Wenn mein Leben so aussieht, wie ich es beschrieben habe, werde ich dann wirklich total zufrieden sein? Wird mein Plan allen Bedürfnissen gerecht? Bauen Sie so lange an Ihrer Vision bis Sie völlig mit ihr zufrieden sind.

 

Bauen Sie die Wege zu Ihrem Traum

 

Nachdem Sie Ihre Planung abgeschlossen haben, betrachten Sie Ihre aktuelle Situation. Wo stehen Sie heute? Was brauchen Sie an Baumaterial, um Ihre Ziele zu erreichen? Worin bestehen die Hürden, denen Sie bisher aus dem Weg gegangen sind? Brauchen Sie bestimmte Fähigkeiten und wenn ja welche? Fehlen Ihnen Informationen und wenn ja welche? Was macht Sie unsicher und warum? Was funktioniert in Ihrem Leben nicht? Was müssen Sie reparieren? … Notieren Sie sich alle Antworten auf diese und weitere Fragen, die Sie sich stellen sollten, um die Ursachen für Ihre jetzige Lebenssituation zu finden.

Nachdem Sie nun herausgefunden haben, woher die ganzen Klötzer an Ihren Beinen kommen, geht es darum diese Fesseln los zu werden.

Überlegen Sie welche Möglichkeiten für Sie bestehen die bisherigen Steine aus dem Weg zu räumen und eine Straße daraus zu bauen. Unsicherheit entsteht durch fehlendes Wissen – wie können Sie diese Lücke füllen? Fähigkeiten können Sie sich autodidaktisch aneignen oder Sie nehmen an Schulungen oder ähnlichem teil.

Wenn Sie keine Ahnung haben, wie Sie bestimmte Hürden nehmen können, dann suchen Sie nach Menschen, die bereits erreicht haben, was Sie anstreben. Erforschen Sie deren Vorgehensweise. Was haben diese Leute getan, gedacht, gelitten, wie haben sie sich motiviert? … Gehen Sie in Bibliotheken und lesen Sie die Biographien erfolgreicher Menschen. Erstellen Sie Ihren gesamten Plan für die „Durchreise“ zu Ihrer Vision.

 

Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Leben

 

Sie müssen nicht gut sein um anfangen zu können. Sie müssen anfangen um gut sein zu können! Welche Vision haben Sie jetzt von Ihrem Leben? Beginnen Sie noch einmal das Ende Ihrer Vision zu betrachten. Wenn Sie eine absolute Klarheit über Ihr Reiseziel haben, dann werden Sie auch erkennen, was Sie tun müssen um dort hin zu gelangen.

Sie wissen vielleicht nicht alles, was Sie wissen sollten, um Ihr Ziel zu erreichen. Aber Sie wissen auf jeden Fall genug um darauf hinzuarbeiten. Das ist alles, was Sie wirklich wissen müssen – wie Sie anfangen!

Sie können den besten Plan der Welt haben, aber wenn Sie ihn nicht umsetzen, nützt er Ihnen nichts – dann bleibt es nur bei Worten. Alles was wirklich zählt ist was Sie für Ihre Vision tun, nicht was Sie tun wollen, worüber Sie reden, was Sie hoffen und denken – dadurch ändert sich nichts!

Jede Verhaltensänderung hat andere Ergebnisse zur Folge. Machen Sie sich nicht so viele Gedanken darüber, ob Sie alles richtig machen – Sie werden es auf jeden Fall erfahren, können es korrigieren und besser machen. Irrtümer sind ein vorübergehender Zustand. Aufgeben ist das, was sie endgültig macht.

Handeln verändert Dinge. Sie müssen sich bewusst dafür entscheiden alles Ihnen Mögliche zu tun, um das Leben zu führen, was Sie wollen und können. Im Laufe der Zeit wird sich alles fügen. Sie werden Erfahrungen sammeln und immer besser werden. Am Ende kommen Sie Ihrer Vision mit jedem Schritt ein Stückchen näher. Nehmen Sie sich jeden Tag mindestens 30 Minuten Zeit für die Umsetzung Ihres Plans.

Denken Sie ergebnisorientiert! Wenn Sie also 10.000 Euro im Monat für Ihren Bedarf benötigen, bringen Sie Aktionen mit denen Sie 10 Euro am Tag verdienen nicht wirklich vorwärts. Denken Sie über Alternativen nach. Je mehr Sie Ihre Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sache richten, desto mehr Möglichkeiten werden Sie für sich entdecken. Ihr Unterbewusstsein hilft Ihnen unbewusst aber mit seiner ganzen Leidenschaft dabei.

Lesen Sie auch: Zu Ende bringen von Projekten – 10 Tipps

 


Wenn Ihnen der Artikel gefällt, dann teilen Sie ihn, damit andere den Inhalt auch lesen können ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.