Lebensziele erreichen, Lebensziele

 

Lebensziele erreichen – 50 Tipps

 

Lebensziele erreichen bedeutet Probleme zu lösen, Hürden und Niederlagen zu überwinden, immer einmal öfter aufzustehen, als man hingefallen ist, um letztlich das Leben zu führen, was man sich aus tiefstem Herzen wünscht. In jedem Menschen stecken weitaus mehr Fähigkeiten und Potenziale, als sich die meisten vorstellen können. Ausdauer, Mut und Disziplin spielen eine wichtige Rolle, wenn Sie Ihre Lebensziele erreichen wollen. Alles was sich Ihr Gehirn vorstellen kann, kann es auch verwirklichen. Echte Erfolge beginnen immer erst durch Gedanken in Ihrem Kopf. Wenn Sie davon überzeugt sind, dass Sie das, was Sie sich vorstellen auch erreichen können und werden, wenn Sie fest an sich und Ihre Fähigkeiten glauben, dann können Sie Ihre Lebensziele ganz sicher erreichen. 

 

 

50 Tipps, wie Sie Ihre Lebensziele erreichen können

 

1. Glauben Sie fest an sich selbst

Je mehr Sie an sich glauben und von Ihren Fähigkeiten überzeugt sind, desto mehr Energie entwickeln Sie auf dem Weg zu Ihren Lebenszielen. Wenn Sie nicht an sich selbst glauben und nicht einmal selbst von sich überzeugt sind, wie sollen dann andere an Sie glauben? Wie wollen Sie andere überzeugen?

Jedes Gehirn liefert „seinem Besitzer“ Vorstellungen und Visionen, die es auch umsetzen kann. Das heißt, alles was Sie sich für Ihren weiteren Lebensweg vorstellen, können Sie auch verwirklichen. Sie müssen fest an sich und Ihren Erfolg glauben. Der Glaube kann Berge versetzen.

 

2. Erstellen Sie ein detailliertes Bild Ihrer Lebensziele

Haben Sie eine genaue Vorstellung wie Sie leben möchten? Die meisten Menschen haben nur verschwommene, unklare und abstruse Vorstellungen von Ihrem „Wunsch Leben“. Viele betrachten Ihre Lebensziele darin, dass sie gern möchten, dass es ihnen IRGENDWIE besser geht. Wie wollen Sie solche Lebensziele erreichen? Im Grunde genommen ist IRGENDWIE kein Lebensziel sondern Ziellosigkeit. Solche Lebensziele enden in der Unzufriedenheit und in tiefer Frustration. Wie wollen Sie „IRGENDWIE BESSER LEBEN“ umsetzen?

Machen Sie sich Gedanken, wie Ihr Leben in einem, in fünf und in zehn Jahren aussehen soll. Je klarer das Bild Ihrer Lebensziele ist, je mehr Details Sie finden, desto eher können Sie sich diesem Lebensziel annähern.

Allein durch die Intensität und die Ernsthaftigkeit mit der Sie bei diesem Punkt vorgehen, erkennen Sie, ob Sie wirklich daran interessiert sind, diese Lebensziele zu erreichen.

Wenn Sie bei der Definition Ihrer Lebensziele keine Begeisterung spüren, wird Ihnen die Kraft für die Umsetzung fehlen. Überlegen Sie daher genau, wie das Bild Ihres zukünftigen Lebens für Sie aussehen soll.

 

3. Verschaffen Sie sich viele kleine erfolgreiche Momente

Wahrscheinlich gab es auch in Ihrem bisherigen Leben erfolgreiche Momente, die Sie mit aller Intensität des Glücks durchströmt haben. Denken Sie beispielsweise an bestandene Prüfungen usw. Jeder Mensch ist bestrebt diese Glücksmomente immer wieder zu erleben.

Menschen, die erfolgreich sind, erleben diese kleinen und großen Glücksmomente öfter. Dadurch erzeugen Sie in sich selbst eine positive Gemütsverfassung auf dem Weg zu Ihren Lebenszielen. Wer immer wieder kleine Erfolge feiert, entwickelt mehr Zuversicht bei der Erreichung seiner persönlichen Ziele. Die eigene Überzeugungskraft aus den kleinen Erfolgen, zeigt uns dass wir Ziele erreichen können, die wir uns vornehmen. Sie verstärkt unseren Glauben an uns selbst, an unsere Fähigkeiten und gibt uns Energie mit der nötigen Motivation auf dem Lebensweg.

Befreien Sie sich aus Ihrer Mutlosigkeit. Versetzen Sie sich zurück in eine Zeit, wo Sie erfolgreich waren. Versuchen Sie die Gefühle von damals nachzuerleben und geben Sie alles, um neue Erfolge in Ihr Leben fließen zu lassen – und seien sie auch noch so klein!

 

4. Sammeln Sie Pluspunkte auf Ihrem Erfolgskonto

Der Tag ist auf Ihrer Seite. Versetzen Sie sich in das Gefühl, wie es ist erfolgreich zu sein und verbinden Sie dieses Erfolgsgefühl mit den Aufgaben des heutigen Tages. Bemühen Sie sich jeden Tag mindestens zehn kleine Erfolge zu feiern.

Wenn Sie also beispielsweise bei einem Kundengespräch eine negative Situation in eine positive verwandeln konnten, dann ist das ein Erfolg für Sie – auch wenn Sie nicht unbedingt einen Abschluss gemacht haben. Suchen Sie ganz bewusst nach solchen Erfolgen, denn dadurch verändern sich Ihre Gedanken in Bezug auf Erfolg, Freude und Glück im Leben.

Führen Sie in Ihrem Kalender eine ganz genaue Abrechnung Ihrer erfolgreichen Aktionen. Buchen Sie sich jedesmal einen Pluspunkt auf Ihr Erfolgskonto. Sie werden erstaunt sein, worauf sich plötzlich Ihre Aufmerksamkeit ausrichtet und wie viele freudige Momente so ein Tag zu bieten hat. Allein durch diesen Punkt leben Sie besser – nicht IRGENDWIE sondern ganz bewusst – durch Sie herbei geführt.

 

5. Ergreifen Sie Initiative und fördern Sie Ihre Entschlossenheit

Für Ihren eigenen Aufstieg müssen Sie hoch motiviert sein. Ergreifen Sie heute die Initiative und entschließen Sie sich wenigstens eine Aufgabe, die Sie schon lange vor sich herschieben zu erledigen. Wenn Sie diese eine Aufgabe erledigen, haben Sie eine Last weniger in ihrem Leben.

Treffen Sie Entscheidungen und beginnen Sie unmittelbar mit der Umsetzung. Warten Sie nicht! Verschieben Sie es nicht auf später! Später müssen andere Aufgaben erledigt werden – jetzt ist Zeit für diese eine Aufgabe!

Schaffen Sie eine Harmonie in Ihrem Kopf zwischen denken, entscheiden und umsetzen! Wenn Sie Ihre Vorhaben nicht in die Tat umsetzen, können Sie sich Ihren Lebenszielen nicht annähern.

Ihre täglichen Entscheidungen bestimmen Ihr Leben – nicht Ihre Lebensumstände. Sie sind es selbst, der diese Lebensumstände herbei führt. Wenn Ihnen Ihre Lebensumstände nicht gefallen, dann müssen Sie diese ändern. Veränderungen beginnen immer mit Entscheidungen und wenn sie erfolgreich sein sollen, dann enden sie durch Taten.

Befreien Sie sich von mutloser Entscheidungslosigkeit. Ergreifen Sie die Initiative und entscheiden Sie sich dafür, dass es Ihnen jeden Tag besser geht und Ihre Lebensziele immer mehr auf sie zukommen.

 

6. Sorgen Sie für Glücksmomente auf dem Weg Ihrer Lebensziele

Jeder Mensch trägt die Intelligenz in sich ein glückliches Leben zu führen. Deshalb versteht auch jeder etwas anderes unter Glück. Schauen Sie dabei niemals neidisch auf das Glück und den Erfolg anderer Menschen. Tun Sie sich selbst etwas Gutes und füllen Sie Ihren Tag mit vielen kleinen Momenten des Glücks.

 

7. Verzichten Sie großzügig auf Ersatzbefriedigungen

Finden Sie heraus, welche Bedürfnisse Sie haben und was Ihnen wirkliche Befriedigung gibt. Verzichten Sie auf Ersatzbefriedigungen wie unzählige Zigaretten rauchen aus Langeweile, zwanghafte Berieselung durch Seifenopern im Fernsehen ohne Kontrolle, Trinken, um das schale Gefühl zu unterdrücken, dass das Leben Sie nicht mag und all diese Dinge.

Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Tun und Handeln und überlegen Sie sich, wie die nächsten Schritte aussehen, um Ihre Lebensziele zu erreichen.

 

8. Für einen Neubeginn ist immer der richtige Zeitpunkt

Bevor Sie Ihre Lebensziele in Angriff nehmen, müssen Sie bereit sein für Veränderungen. Welche Gedanken beherrschen derzeit Ihr Leben? Sind Sie ständig mit negativen Denkweisen beschäftigt? Überlegen Sie einmal, wie viel Zeit Sie in Ihrem Leben schon mit negativen Gedanken und Gefühlen verbracht haben, weil Sie eine „negative Vorahnung“ hatten, die dann gar nicht eingetreten ist.

Ein Mensch, der sich Sorgen macht, bevor es nötig ist, sorgt sich unnötig. Welchen Einfluss haben Ihre Probleme heute auf Ihr Leben, über die Sie vor fünf Jahren nachgedacht haben – falls Sie sich überhaupt noch an sie erinnern? Macht es also überhaupt Sinn sich von negativen Ereignissen beeinflussen zu lassen?

Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die positiven Dinge des Lebens. „Programmieren“ Sie Ihre Gedanken um. Das ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiche Veränderungen im Leben. Wenn Sie negativ denken, reagieren Sie negativ. Wie wollen Sie damit zu positiven Ergebnissen kommen?

Arbeiten Sie täglich daran eine positive Grundstimmung in sich zu erzeugen. Wer von Grund auf positiv gestimmt ist, hat einen besseren Tag und einfach mehr Glück im Leben. Machen Sie jeden Tag zu einem Trainingstag für eine positive Grundstimmung – so erreichen Sie Ihre Lebensziele einfacher, schneller und glücklicher.

 

9. Lassen Sie Ihre Ängste und Ihre Mutlosigkeit hinter sich

Eine positive Veränderung, die von Dauer sein soll, muss aus Ihnen selbst heraus kommen. Es sind nicht die anderen, die dafür zuständig sind, dass es Ihnen gut geht, dass Sie gute Laune haben oder einen guten Tag verleben. Nur Sie ganz allein sind dafür zuständig.

Tauschen Sie Angst und Mutlosigkeit gegen Zuversicht, Optimismus, Vertrauen in die eigene Persönlichkeit und Erfolgsbewusstsein. So versetzen Sie sich in die Lage in schwierigen Situationen angemessen und mutig zu reagieren.

 

10. Suchen Sie Lebensfreude, statt Lebensersatz

Freuen Sie sich, dass Sie auf dieser Erde sind? Finden Sie Ihr Leben wunderbar und faszinierend? Wenn nicht, dann finden Sie heraus warum das so ist! Machen Sie sich auf die Suche nach Dingen, die Ihnen Freude bereiten. Je mehr Freude Sie für sich und Ihr Leben empfinden, desto mehr Energie und Motivation haben Sie, um Ihre Lebensziele zu erreichen.

Grantige, lustlose und unzufriedene Menschen sind selten erfolgreich. Es ist schwer mit diesen Charakterzügen etwas Positives im Leben zu bewirken. Denken Sie an Ihre Lebensziele – wo wollen Sie hin? Geben Sie sich nicht mit kurzfristigem Flickzeug zufrieden – machen Sie das, was Sie tun ganz oder gar nicht!

 

11. Nutze den Tag, es gibt keine Zeit, die der Gegenwart gleicht

Wie können Sie den Tag, der vor Ihnen liegt erfolgreich nutzen und das Beste aus ihm herausholen? Egal, welche Widrigkeiten Ihnen begegnen, beenden Sie jeden Tag mit dem Gefühl das Beste aus ihm gemacht zu haben.

Selbst wenn es regnet – gehen Sie raus – hören Sie wie der Regen auf die Pflanzen prasselt und gönnen Sie sich dabei eine kostenlose Gesichtsmassage. Die Regentropfen massieren Ihre Gesichtshaut und polstern sie auf.  Sie können also selbst „dieses schlechte Wetter“ für Ihre positive Stimmung nutzen. Denn der Regen sorgt für ein jüngeres frischeres Aussehen –  nutzen Sie diese Chance! Es ist alles nur eine Frage Ihrer Sichtweise – Ihrer Einstellung.

 

12. Nehmen Sie Ihre Umwelt bewusst wahr

Es liegt in der menschlichen Natur sich immer auf das Negative, auf Fehler oder auf Verbesserungswürdiges zu konzentrieren. Dadurch nehmen wir die verheißungsvollen Momente, die vielen schönen Augenblicke gar nicht mehr wahr. Wir können nicht mehr genießen, was wir erreicht haben.

Schauen Sie sich bewusst um, was an guten und positiven Dingen um Sie herum passiert. Suchen Sie nach Positivem! Sie werden merken, dass das gar nicht so einfach ist. Genießen Sie die positiven Momente mit allen Sinnen und vor allem mit Ihrem ganzen Herzen.

 

13. Machen Sie anderen eine Freude

Lebenszufriedenheit und Lebensfreude entsteht erst, wenn Sie anderen Menschen eine Freude bereiten. Das, was Sie dafür zurück bekommen, kann Ihnen kein Geld der Welt bieten.

Überlegen Sie, wie Sie in den letzten drei Tagen die Menschen, die ständig um Sie herum sind behandelt haben! Haben Sie ein nettes Wort zu Ihnen gesagt? Haben Sie ihnen ein Lächeln geschenkt? Oder waren Sie einfach nur gereizt, verärgert und griesgrämig zu ihnen?

Wie können Sie den Menschen, die Ihnen am nächsten sind und an denen Ihnen am meisten liegt eine Freude bereiten? Versuchen Sie etwas zu finden, was von Ihnen ganz allein kommt – also keine Pralinenschachtel aus dem Supermarkt oder so. Wenn Sie Freude verschenken, werden Sie auf jeden Fall ein schönes Erlebnis an diesem Tag haben.

 

14. Verbessern Sie Ihre Ausstrahlung

Unsere sozialen Beziehungen zu anderen Menschen sind das Wichtigste im Leben. Ihr ganzer wirtschaftlicher Erfolg, Ihre ganzen Schätze und Reichtümer verlieren ihren Wert, wenn Sie sie nicht mit anderen teilen können.

Die Begegnung mit anderen Menschen erzeugt einen Teil unserer Lebensfreude. Kleine Anerkennungen, ein freundliches Lächeln, ein nettes Wort, eine herzliche Geste, Hilfsbereitschaft und Höflichkeit – all diese Dinge, die wir zu geben bereit sind, strahlen auf uns zurück.

Arbeiten Sie ständig an Ihrer positiven Ausstrahlung. Bauen Sie Ihr Charisma aus und schenken Sie sich so oft es geht diese Freudenstrahlen!

 

15. Heute sind Sie der Mittelpunkt Ihres Lebens

Stellen Sie sich heute einmal ganz bewusst in den Mittelpunkt all Ihrer Gedankengänge und all Ihrer Betrachtungen und Reflexionen. Nehmen Sie sich heute einmal wichtiger als alle anderen. Viele vergessen aus ständiger Sorge um andere ihre eigenen Wünsche, Träume, Visionen und Lebensziele.

Sie sind der einzige Denker in Ihrer Welt. Sie sind das Zentrum Ihres Lebens. Sie bestimmen ganz allein, was in Ihrer Welt passiert. Niemand anderes kann über Ihr Leben bestimmen – nur Sie! Sie sind der Schöpfer Ihrer Gedanken und Ihrer Gefühle. Sie können nur dann Lebenszufriedenheit und Lebensfreude empfinden, wenn Sie in Ihrer eigenen Mitte ruhen und sich selbst lieben. Wer sich selbst nicht liebt, kann das noch viel weniger von anderen erwarten.

 

16. Suchen Sie nach Wertschätzung

Suchen Sie gezielt nach Lob und Anerkennung für Ihre Leistungen. Anerkennende Worte und Lob verschaffen uns Befriedigung für unsere Leistungen und auch für unser Leben. Die Wertschätzung anderer spornt Sie an, schenkt Ihnen Energie und verleiht Ihnen einen neuen Motivationsschub.

 

17. Denken Sie auch an andere

Es ist wichtig, dass Sie in Ihrem Leben den Mittelpunkt bilden. Es soll aber nicht heißen, dass Sie Ihre Lebensziele mit Egoismus erreichen sollen. Tun Sie heute anderen etwas Gutes – ohne dafür etwas zurück zu erwarten – nicht mal ein Dankeschön. Tun Sie es so, dass keiner weiß, dass diese „gute Tat“ von Ihnen kommt. Schauen Sie an was passiert – freuen Sie sich und genießen Sie diese Momente.

 

18. Helfen Sie anderen erfolgreich zu werden

Suchen Sie immer wieder Gelegenheiten sich zu engagieren. Unterstützen Sie andere dabei eine Sache erfolgreich abzuschließen. Ermuntern Sie andere Menschen neue Herausforderungen anzunehmen und helfen Sie ihnen dabei als Sieger hervor zu gehen.

Wer etwas haben will, muss erst etwas geben. Egoistische, rücksichtslose, selbstverliebte Menschen sind nicht erfolgreich und werden es niemals sein. Wer Erfolg haben will, braucht andere Menschen. Aber wer will sich schon mit einem Egozentriker abgeben. Bleiben Sie also immer schön mit beiden Beinen am Erdboden.

 

19. Führen Sie ein Tagebuch des Fortschritts für Ihre Lebensziele

Wenn Sie Ihre Lebensziele Schritt für Schritt verfolgen, ist es wichtig immer wieder die Entwürfe bzw. die Bilder Ihrer Lebensziele hervor zu holen und einen Blick darauf zu werfen. Verfolgen Sie Ihre Lebensziele nicht nach dem „Prinzip Hoffnung“ – auch wenn die Hoffnung zuletzt stirbt – ist es besser bewusst auf Ihre Lebensziele zu zugehen.

Hoffen Sie nicht, dass IRGENDWIE von allein alles besser wird. Werden bzw. bleiben Sie aktiv und verpflichten Sie sich Ihren Lebenszielen jeden Tag neu.

Sorgen Sie für deutliche Taten, die Sie jeden Tag ein Stück näher an Ihre Lebensziele bringen. Schreiben Sie jeden Abend auf, was Sie unternommen haben, um sich auf Ihre Lebensziele zu zubewegen. Führen Sie ein Erfolgstagebuch! Allein durch diese Tatsache werden Sie mehr bemüht sein, täglich etwas zu tun, was Sie in Ihrem Erfolgstagebuch vermerken können.

Genießen Sie jeden noch so kleinen Fortschritt für Ihren Lebenstraum. Denken Sie daran: Alles addiert sich! Die Misserfolge und das mutlose Abwarten genau so wie viele kleine Schritte und Handlungen. So entsteht Stein für Stein letztlich ein gigantisches Bauwerk.

 

20. Gehen Sie jeden Tag ein Stück weiter in die Richtung Ihrer Lebensziele

Wenn Sie darauf warten, dass sich die großen Veränderungen IRGENDWIE schon einstellen werden, zieht Ihr Leben sinnlos an Ihnen vorüber. Wenn Sie Hundert Euro jeden Monat zusätzlich auf Ihrem Konto verbuchen können, ist das allemal mehr wert, als wenn Sie sich die nächsten zehn Jahre vorstellen, wie es wäre, wenn Sie 100.000 Euro auf Ihrem Konto verbuchen könnten.

Nutzen Sie lieber die Zeit für Überlegungen, wie Sie es schaffen jeden Tag Hundert Euro zusätzlich auf Ihrem Konto zu verbuchen. Das bringt Sie auf jeden Fall schneller an Ihre Vorstellungen von 100.000 Euro auf Ihrem Konto, als wenn Sie die Hände in den Schoss legen und positiv denken. Allein nur vom Denken und Reden ändert sich nichts. Worte ohne Taten sind tot.

Welche Schritte können Sie heute einleiten, was können Sie heute tun, um Ihren Lebenszielen ein Stück näher zu kommen?

 

21. Tolerieren Sie die Dinge, die Sie nicht ändern können

Es gibt Dinge, die Sie nicht ändern können. Es wäre beispielsweise vergebene Liebesmüh, wenn Sie sich wünschen eine andere Mutter zu haben oder eine Entscheidung, die Sie vor Jahren getroffen haben wieder rückgängig zu machen. Es ist wie es ist – basta!

Wenn Sie sich auf Ihre Vergangenheit konzentrieren, verhindern Sie Ihren Erfolg in der Zukunft. Sie können nur heute etwas ändern und das sollten Sie auch tun! Ihre Vergangenheit können Sie nicht ändern. Das einzige was Sie daran ändern können, ist Ihre Sichtweise auf die Vergangenheit.

Quälen Sie sich nicht mit Wünschen oder Zielen, die sich nicht verwirklichen lassen. Tolerieren Sie die Dinge, die Sie nicht ändern können. Arbeiten Sie auf Ihre Lebensziele hin und tun Sie die Dinge, die Sie ändern können, wollen oder müssen.

 

22. Planen Sie Tag für Tag Ihre Marschroute zu Ihren Lebenszielen

Glück können Sie nicht kaufen oder erzwingen. Glück hat nicht unbedingt etwas mit finanziellen Dingen oder Prunk, Überfluss und Prasserei zu tun. Glück kommt einfach so – völlig ohne Berechnung vorbei. Es kommt und geht. Sie können es nicht festhalten – Sie können es nur genießen, wenn es gerade durch Ihre Tür kommt. Erfolg können Sie planen – Glück nicht.

Sie können auf dem Weg zu Ihren Lebenszielen Bedingungen schaffen, die Ihnen erlauben immer da zu sein, wo Sie gern sein möchten. Sie können Bedingungen schaffen, die Ihrem Naturell, Ihrem Charakter und Ihrer Individualität entsprechen. Ob Sie dabei glücklich sind, hängt von Ihrer Wahrnehmung ab und davon ob Sie in der Lage sind Ihre Glücksmomente zu erkennen. Glück ist ein unverhofftes Geschenk – nehmen Sie es an, wenn es Ihnen gereicht wird. Bleiben Sie wachsam dafür.

 

23. Entfachen Sie Ihren Anspruch auf Erfolg

Was macht Sie zufrieden? Denken Sie immer wieder über Ihre Lebensziele nach. Wenn Sie Ihre Lebensziele vergessen, dann können Sie sie nicht mehr erreichen. Besuchen Sie täglich Ihre Lebensziele und verschaffen Sie sich die absolute Gewissheit, dass Sie so leben werden, wie Sie leben wollen.

Wie müssen Sie denken und handeln, um Ihre Lebensziele zu erreichen? Entzünden Sie jeden Tag Ihren Anspruch auf Erfolg – Ihren Anspruch auf Ihr Lebensziel.

 

24. Kurbeln Sie Ihre Entscheidungsfreude an

Wenn Sie mit alten Gewohnheiten brechen, die Sie bei der Erreichung Ihrer Lebensziele behindern, geht es Ihnen von Tag zu Tag besser.

Treffen Sie heute drei Entscheidungen, die Sie leicht umsetzen können und trainieren Sie so jeden Tag Ihren „Entscheidungsmuskel“.

Wenn Sie sich frei entscheiden, setzen Sie damit ungeheure Energiereserven frei. Mit Entscheidungsfreude erreichen Sie jeden Tag bedeutend mehr, als wenn Sie sich Tag für Tag kräftezehrend dazu durchringen das Nötigste zu tun, weil Sie sich entschieden haben, sich nicht zu entscheiden und andere für sich entscheiden zu lassen.

 

25.  Lebensziele müssen Sie wollen

Überwinden Sie Ihre eigene Trägheit, Ihre Abgestumpftheit und Ihre Geistesabwesenheit. Bauen Sie Gefühle des Erfolgs auf. Damit gewinnen Sie neue Energie für Ihre Lebensziele und bauen Stress ab, der im täglichen Kampf des Alltags nun einmal entsteht. Wer Höchstleistungen erbringt geht bis zum Äußersten, wer einen Spaziergang nur bei schönem Wetter macht, muss sich nicht sonderlich anstrengen oder bemühen.

Je größer Ihre Anstrengung ist auf dem Weg zu Ihren Lebenszielen, desto größer ist der Schritt, den Sie tun. Allein vom Wünschen wird sich nichts ändern – Sie müssen Ihre Lebensziele wirklich wollen und bereit sein für Ihren Erfolg zu kämpfen.

 

26. Disziplin ist wichtig für erfolgreiche Lebensziele

Fehlende Disziplin kann einen fahlen Geschmack hinterlassen. Vor allem dann, wenn Sie Ihre eigenen Vorsätze nicht in die Tat umsetzen. Eigene Vorsätze sind Versprechen, die Sie sich selbst geben. Wenn ich Ihnen etwas versprechen würde und ich würde mein Versprechen Ihnen gegenüber nicht einlösen – wie würden Sie das finden? Wahrscheinlich nicht besonders toll.

Aber was ist mit Ihnen selbst? Was ist mit dem Versprechen, dass Sie sich selbst geben? Das wird schnell mal unter den Teppich gekehrt – merkt ja keiner – wissen eh bloß Sie, stimmt’s?!?

Wenn Sie sich für den nächsten Tag vornehmen morgens um 7 Uhr aufzustehen, um dieses oder jenes zu erledigen, dann sollten Sie das auch durch ziehen. Wenn Sie liegen bleiben und sich von Ihren Emotionen leiten lassen, wird diese mangelnde Disziplin Ihren ganzen Tag vermurksen. Es merkt vielleicht kein anderer, welche Versprechen Sie sich selbst gegeben haben, aber Sie selbst können sich nur schlecht belügen ohne es zu merken.

Wenn es ganz blöd läuft, fliegen weitere gute Vorsätze gleich mit über den Haufen und Ihre Lebensziele rücken ein Stück in die Ferne. Ohne Disziplin können Sie keine Lebensziele erreichen – ohne Disziplin geht nichts in Richtung Erfolg.

 

27. Reagieren Sie überlegt

Unstimmigkeiten und Ärger entstehen nicht durch eine Situation an sich, sondern durch die Reaktion der Beteiligten. Eine Situation ist weder schlecht noch gut, erst Ihre Denkweise macht jede Situation aus Ihrer Sicht gut oder schlecht.

Es gibt am Tag etliche Situationen auf die Sie in gewisser Weise reagieren. Viele reagieren schnell, spontan, ohne großartig nachzudenken. Diese Reaktionen sind beinahe reflexartig. Daraus ergibt sich, dass wir Situationen in gewisser Weise immer beeinflussen können – nämlich durch bedachte und wohlwollende Reaktionen.

Trennen Sie Ihre Gefühle von den jeweiligen Situationen und reagieren Sie angemessen –  mit Bedacht.

 

28. Verschaffen Sie sich Glücksmomente im Job

Der Job sichert in der Regel die Existenz. Suchen Sie nach Möglichkeiten in Ihrem Arbeitsumfeld eine positive Stimmung zu erzeugen. Nehmen Sie die Schwermut aus der Luft und tragen Sie zu einer lockeren Atmosphäre bei – auf Ihre ganz eigene persönliche Art.

 

29. Seien Sie überzeugend

Viele Menschen antworten notorisch auf jegliche Fragen und Bitten mit einem „Nein“. Sie haben keine Lust über die Bitte oder Frage nachzudenken – deshalb heißt die Antwort „Nein“.

Je öfter Sie so ein „Nein“ akzeptieren, desto mehr büßen Sie von Ihrem Erfolgsbewusstsein ein. Bauen Sie gezielt Verbindungen zu einem „Ja“ auf. Sie brauchen dafür Ihren persönlichen Charme, Ihre Kreativität und natürliche Ihre Intelligenz.

Überzeugen Sie andere Menschen von sich. Überzeugen ist etwas anderes als überreden. Wenn Sie jemanden überreden oder überrollen gewinnen Sie vielleicht diese eine Schlacht – aber diesen Menschen haben Sie definitiv verloren. Passen Sie also auf bei dem was Sie tun.

 

30. Finden Sie Ihren inneren Frieden

Erfolg kommt von innen. Wer darauf wartet, dass ihm die gebratenen Tauben in den Mund fliegen, wird diesen Tag wohl nie erleben. Alles was Sie jemals erreichen wollen, hängt von Ihrem Denken ab. Durch die Einheit von Geist, Körper und Seele formt sich Ihre Persönlichkeit. Je mehr Einklang zwischen Geist, Körper und Seele herrscht, desto zufriedener und ausgeglichener sind Sie.

Erfolg heißt auch gesund zu sein, die Lebensfreude zu genießen, eine erfüllende Beziehung zu pflegen, lieben und geliebt zu werden, frei und unabhängig zu sein, mentale und physische Stärke zu erleben.

Die „Deckungsgleichheit“ zwischen ihren Lebenszielen und Ihrer Persönlichkeit können sich in Ihrem Vermögen, Ihrem Lebensniveau und in vielen anderen Dingen ausdrücken.

Wenn Sie Ihre Energie ständig neu aufladen, Ihre Kreativität einsetzen und in der Lage sind sich stets auf’s neue zu motivieren, dann steht Ihren Lebenszielen nichts mehr im Weg.

 

31. Sprengen Sie Ihre Grenzen

Viele Menschen planen Ihren Urlaub sehr viel genauer und detaillierter als ihr eigenes Leben. Sie denken nicht weiter als bis zu ihrem Gartenzaun und wundern sich, dass sie nicht vorwärts kommen.

Seien Sie mutig und gehen Sie vorwärts. Nur weil Sie etwas noch nicht kennen, heißt das nicht, dass es schlecht für Sie ist. Wenn Sie wissen wollen, ob etwas funktioniert oder nicht, müssen Sie es ausprobieren – nur ein einziges Mal! Was ist schon dabei?

 

32. Werden Sie erfolgsverwöhnt

Überlegen Sie kritisch und ehrlich, wo Sie sich selbst Grenzen setzen. Über welchen Punkt kommen Sie nicht hinaus? Denken Sie nicht darüber nach, was alles sein könnte. Finden Sie heraus, was wirklich ist.

 

33. Die Zeit ist Ihr Leben

Leben Sie zielstrebig und planmäßig. Ich meine damit nicht, dass Sie jede Minute ohne Pause durch schuften sollen. Ihre Zeit ist begrenzt.

Nutzen Sie einen Teil Ihrer Lebenszeit für Ihre Lebensziele und den anderen für Ihre Erholung – aber gammeln Sie nicht sinnlos rum. Erstellen Sie für den kommenden Tag die Arbeiten, die Sie erledigen wollen und planen Sie ausreichende Pausen ein. Legen Sie für jeden Tag ein kleines Zwischenziel fest, was Sie erreichen wollen. Setzen Sie alles daran Ihr Vorhaben in die Realität umzusetzen.

Gammeln bringt keinen Effekt. Wer seinen Tag vertrödelt, ist am Ende unzufrieden. Von Erholung keine Spur. Zufriedenheit entsteht durch Leistung nicht umgekehrt – vergessen Sie das nicht.

Denken Sie vor allem an Ihre Gesundheit und planen Sie genug Erholung ein. Nur wer ausgeruht ist, ist auch leistungsfähig. Alles andere steuert in Richtung Burnout.

 

34. Eliminieren Sie Zeitdiebe

Nutzen Sie Ihre Zeit effizient. Wenn Sie mit acht Stunden Schlaf auskommen, stehen Ihnen jeden Tag 16 Stunden zur Verfügung. Nutzen Sie davon mindestens 10 Stunden für Ihre Lebensziele.

Analysieren Sie am Anfang alles was Sie tun in Bezug auf den Faktor Zeit. Prüfen Sie genau ob Sie sich Ihren Lebenszielen annähern oder nicht. Wenn Sie am Anfang akribisch vorgehen, werden Sie schnell herausfinden, wo Sie noch Zeitreserven haben, die Sie effizienter nutzen können.

Verändern Sie Ihre Gewohnheiten. Alle Gewohnheiten, die Sie beim Verfolgen Ihrer Lebensziele ausbremsen, sollten Sie zurück fahren oder ganz aus Ihrem Leben eliminieren.

 

35. Geben Sie immer Ihr Bestes

Wenn Sie bei allem was Sie tun Ihr Bestes geben, werden Sie am Ende jeden Tages mit Ihren erbrachten Leistungen zufrieden sein. Das Gefühl das Beste gegeben zu haben, was Sie geben konnten wird sich maßgeblich auf Ihr Wohlbefinden und auf Ihr gesamtes Lebensgefühl auswirken. Schlussendlich geht erfahrungsgemäß immer irgendwann die Kasse auf und Sie erhalten die Quittung für Ihre Arbeit – wie auch immer sie geartet ist.

 

36. Ich schaffe, was ich will

Der Wille zum Erfolg ist nur ein Schlüssel. Wecken Sie Ihre Kräfte, die tief in Ihnen schlummern und nur darauf warten von Ihnen entdeckt zu werden. Entfesseln Sie Ihre Fähigkeiten und erweitern Sie Ihr vorhandenes Wissen ständig.

Beziehen Sie auf jeden Fall die Stärken Ihres Unterbewusstseins bei der Erreichung Ihrer Lebensziele mit ein. Führen Sie sich immer wieder die Bilder Ihrer Lebensziele vor Augen.

 

37. Stehen Sie entschlossen zu Ihren Lebenszielen

Viele Menschen nehmen sich Ziele vor und sind dann bei der Umsetzung in erster Linie voller Ungeduld. Was sie nicht von jetzt auf gleich bekommen können, schmeißen sie wieder hin – erledigt – nächstes Ziel.

Wenn die Erfüllung der Lebensziele ein Sonntagsspaziergang wäre bei garantiert schönem Wetter, dann wären alle Menschen erfolgreich, schlank, reich, gesund …

Leider erfordern die schönsten Lebensziele Disziplin, Mut, Ausdauer, Beharrlichkeit, Entschlossenheit, Geduld und immer wieder Handlungen – sonst wird es nichts mit dem schönen Traum – dem großen Lebensziel.

Aber Sie haben ja den Rest Ihres Lebens Zeit für Ihre wirklich großen Lebensziele. Das Vertrauen, der Optimismus und die Leistungsfähigkeit mit der Sie heute auf Ihre Lebensziele hinarbeiten bestimmen den Grad Ihres Erfolgsbewusstseins. Urteilen Sie selbst!

 

38. Verfolgen Sie akribisch Ihre Tagesziele

Machen Sie sich voller Energie und Motivation an Ihre selbst gestellten Tagesaufgaben, um die ersehnte Vision langsam und stetig heranreifen zu sehen. Lassen Sie sich nicht um Ihren Lohn für Ihren Mut zur Selbstbestimmung und Eigenständigkeit bringen.

Vertrösten Sie „Störenfriede“ auf die Zeit nachdem Sie Ihr Tagwerk beendet haben. Diese Stunden nach getaner Arbeit werden Ihnen mehr Erholung schenken, als wenn Sie mit schlechtem Gewissen mittendrin Ihre Tagesaufgaben abbrechen.

 

39. Verwirklichen Sie Ihre Vorstellungen

Die Ebbe in der Geldbörse bekommen Sie am schnellsten mit der Flut an Ideen, mit Ihren Vorstellungen, mit Fantasie und Kreativität, mit Fleiß und vielen kleinen Erfolgen in den Griff.

Allerdings werden Sie allein mit einer Idee nichts bewirken. Es gibt etliche Menschen, die den ganzen Tag fleißig sind, ohne wirklich etwas geschafft zu haben. Das bedeutet: Verwirklichen Sie Ihre Vorstellungen mit unablässigem Arbeitseifer und mit Beharrlichkeit. So können Sie sich Ihrem Lebensziel auf jeden Fall nähern.

 

40. Richten Sie Ihr ganzes Bestreben auf das Ergebnis

Erinnern Sie sich noch an Ihre erste große Liebe? Was haben Sie alles unternommen, um mit diesem geliebten Menschen zusammen zu sein, ihn oder sie glücklich zu machen. Ihr Kopf war von diesem Menschen vereinnahmt. Sie mussten immerzu an ihn oder sie denken.

Genau so ist es mit Ihrem Lebensziel. Sie müssen es genau so wollen, wie damals Ihre große Liebe. Sie müssen sich genauso bemühen, wie sie es damals taten – immer das Lebensziel vor Augen – jeden Augenblick nutzen.

 

41. Machen Sie Inventur

Machen Sie sich nichts vor – honoriert werden nur Ergebnisse. Niemand will wissen, was Sie gedacht haben, welche Ausreden Sie haben, warum Sie was nicht erledigen konnten … Nur Visionen, die real geworden sind machen Sie erfolgreich, autonom und frei.

Hören Sie auf zu grübeln und Löcher in die Vergangenheit zu starren. Befreien Sie sich von Ihrer Mutlosigkeit und streifen Sie Ihre Niedergeschlagenheit ab. Denken Sie über Ihre Stärken nach. Was können Sie besser als die meisten anderen?

 

42. Begeistern Sie sich für Ihre Lebensziele

Setzen Sie Ihre Stärken ein und entwickeln Sie Ihren Eifer für Ihre Lebensziele. Ihre Erfolgsbereitschaft wird Ihre Wahrnehmung für andere erfolgreiche Menschen schärfen. Sie werden Möglichkeiten erkennen, die Sie auf dem Weg für Ihre Lebensziele gut nutzen können. Jedesmal wenn Sie Ihren inneren Schweinehund überwinden, kommen Sie Ihrem Lebensziel ein kleines Stückchen näher.

 

43. Ihr Erfolg ist niemals außerhalb von Ihnen

Erfolg entspringt immer aus jedem selbst. Sie brauchen also nicht weiter da draußen im Irgendwo zu suchen. Alles was Sie für Ihre Lebensziele benötigen, tragen Sie in sich. Ihre Lebensziele erreichen Sie am besten durch zielgerichtetes und bewusstes Denken und natürlich durch Handeln.

 

44. Werden Sie immer besser

Die meisten wissen schon, dass sie etwas nicht können, ohne es jemals ausprobiert zu haben. Wenn sich herausstellt, dass Sie tatsächlich irgend etwas nicht können, dann können Sie es zumindest lernen. Das ist kein Grund seine Lebensziele aufzugeben. Achten Sie darauf immer besser zu werden. Sie können alles lernen. Sie müssen es nur wollen.

 

45. Planen Sie Ihre Lebensziele wie eine Weltreise

Wenn Sie eine Weltreise planen, wie würden Sie dann vorgehen? Sie würden sich sicherlich um Weitsicht bemühen und mit Bedacht diese Planung vornehmen. Wie ist es mit Ihren Lebenszielen? Haben Sie für Ihre Lebensziele auch einen weitsichtigen Plan entwickelt, der vorausschauend ist?

Nur wenn Sie Ihre Lebensziele sorgfältig mit Liebe zum Detail und mit Besonnenheit planen, haben Sie überhaupt eine Chance sie jemals zu erreichen.

 

46. Lösen Sie Ihre Erfolgsblockaden

Was hat Sie bisher daran gehindert dorthin zu gelangen, wo Sie mit Ihren Fähigkeiten längst sein könnten? Es gibt nur drei verschiedene Möglichkeiten, wo sich Blockaden bilden können. Entweder Sie haben ein mangelndes Selbstwertgefühl oder Sie haben Blockaden innerhalb der Familie oder in Ihrem Arbeitsumfeld entwickelt.

Ändern Sie Ihre Sichtweisen, ändern Sie Ihr Denken, ändern Sie sich selbst, dann ändert sich alles um Sie herum. Ich weiß es ist einfacher gesagt als getan. Beginnen Sie mit kleinen winzigen Schritten. Immer wenn Sie eine Hürde genommen haben, suchen Sie sich eine neue. So entwickeln Sie langsam aber stetig Ihr Selbstbewusstsein.

 

47. Übernehmen Sie Verantwortung

Trennen Sie sich von Halbwahrheiten. Sie allein bestimmen über Ihr Leben. Sie sind ganz allein für Ihr Leben verantwortlich. Sie tragen die Konsequenzen für alles, was in Ihrem Leben geschieht!

Leben Sie Ihr eigenverantwortliches Leben. Nichts geschieht in Ihrem Leben ohne Ihr Zutun. Wenn Sie andere Menschen für Ihr Leben verantwortlich machen, dann ist es so als würden Sie jemand anderen bitten etwas zu trinken, weil Sie Durst haben. Das geht nicht und das wissen Sie auch.

Aber andere Menschen für irgendwelche Dinge im Leben verantwortlich zu machen ist so einfach, dass die meisten Menschen es so handhaben. So lange Sie nicht die Verantwortung für Ihr Denken und Tun übernehmen, so lange werden Sie niemals glücklich sein und Ihre Lebensziele erreichen. Das geht nicht!

 

48. Probleme sind Wegweiser für Ihre Lebensziele

Ein Leben ohne Probleme gibt es nicht. Denken Sie bloß nicht, dass Millionäre keine Probleme haben. Sie haben vielleicht andere Probleme als Sie, das mag sein.

Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das Positive in Ihrem Alltag. Probleme sind ungelöste Aufgaben, die Ihnen den Weg weisen, was zu tun ist, um Ihre Lebensziele zu erreichen. Schieben Sie diese Aufgaben nicht ewig lange vor sich her. Je schneller Sie Ihre Probleme lösen, desto eher können Sie sich wieder Ihren Lebenszielen widmen.

 

49. Trainieren Sie Ihre Intuition

Ihre Intuition, Ihr Bauchgefühl kommt von ganz tief innen – es wird vom Unterbewusstsein erzeugt. Wenn Sie vor Entscheidungen stehen, dann achten Sie auf diese tiefgreifenden Gefühle.

Rationales und logisches Denken, kann mit rationalen und logischen Argumenten bekräftigt werden. So können Sie geblendet werden und zu falschen Entscheidungen kommen.

Achten Sie deshalb immer auf Ihre Intuition. Wenn Sie bei einer Entscheidung ein schlechtes Bauchgefühl haben, dann sollten Sie sich andere Perspektiven suchen. Ihr Unterbewusstsein ist immer auf Ihrer Seite – es belügt Sie niemals.

 

50. Vertrauen Sie Ihrem Unterbewusstsein

Ihr Unterbewusstsein ist Ihr engster Freund. Alles, was Sie je erlebt haben, hat es sorgfältig abgespeichert. Im Stammhirn befinden sich sämtliche Informationen Ihrer Vorfahren.

Ihr Unterbewusstsein arbeitet mit Bildern. Alles was Sie sich vorstellen versucht es für Sie umzusetzen. Deshalb ist es so wichtig worüber Sie immer wieder nachdenken. Wenn Sie Bilder des Mangels, der Unzufriedenheit, der Niedergeschlagenheit und der Mutlosigkeit pflegen, wird Ihr Unterbewusstsein immer bestrebt sein, Ihnen diese „Sehnsüchte“ zu erfüllen.

Verbannen Sie negative Gedanken. Stellen Sie sich voll und ganz auf das Gefühl des Erfolgs ein. Geben Sie jedem Abend vor dem Einschlafen Ihrem Unterbewusstsein den Auftrag neue Wege für die Erfüllung Ihrer Lebensziele zu finden, dann wird es Sie durch alle Widrigkeiten hindurch führen. Machen Sie Ernst und erfüllen Sie sich Ihre Lebensziele!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.