Im Hier und Jetzt leben ist nicht der beste Rat

Im Hier und Jetzt leben ist nicht der beste Rat

Heute ist morgen gestern

Anstatt im Hier und Jetzt zu leben ist es besser für die Vergangenheit zu leben. Das hat den ganz entscheidenden Vorteil, dass Sie sich gern an diesen Moment und an Ihr Leben im Allgemeinen erinnern.

Auch wenn unsere zurückliegende Vergangenheit nicht so toll war, ist unsere jüngste Vergangenheit ein deutlicher Hinweis auf unsere gegenwärtigen Umstände.

Viele verkaufen uns die Idee, dass das Leben "im Hier und Jetzt" alles ist, was existiert. Wir brauchen einfach nur das zu tun, was uns in diesem Moment ein gutes Gefühl verschafft. Und obwohl dieser Rat verlockend ist, führt er in der Realität meist nicht zu den Ergebnissen, die wir uns wünschen. Oft ruiniert er sogar das Leben vieler Menschen.

Wie waren Ihre letzten fünf Jahre? Wie waren Ihre letzten fünf Monate? Wie waren Ihre letzten fünf Tage?

Im Hier und Jetzt zu leben gehört zu den Gründen, warum Menschen ihre Ehe verlassen, die Kontrolle über ihre Gesundheit verlieren und hoch verschuldet sind. Leben Sie heute so, dass Sie Ihre Persönlichkeit morgen weiter aufbauen können? Werden Sie morgen motiviert in den Tag starten aufgrund der Entscheidungen, die Sie heute getroffen haben? Oder verschieben Sie erforderliche Maßnahmen immer wieder bis zu irgend einem zukünftigen Tag?

Für die Vergangenheit zu leben bedeutet wirklich in der Gegenwart zu leben. Ich betone für die Vergangenheit - nicht in der Vergangenheit! Als vorausdenkende Person erkennen Sie, dass das, was Sie jetzt und hier tun, Ihre Zukunft bestimmt und all das, was Sie sich für Ihr Leben erhoffen.

 

Das Leben für die Vergangenheit bestimmt wie Sie im Hier und Jetzt leben

Wenn Sie nur im Hier und Jetzt leben, handeln Sie oftmals impulsiv. Sobald Sie aber für die Erinnerungen Ihrer Vergangenheit leben, überlegen Sie, wie Sie sich daran erinnern möchten. Im Ergebnis leben und handeln Sie voller Absichten in der Gegenwart. Sie treffen bewusste Entscheidungen.

Dabei sind unsere Erinnerungen an unsere Erfahrungen wichtiger, als unsere Erfahrungen an sich. Aber dauern diese Momente unseres Lebens für immer? Bevor wir es wissen, ist der Tag, der Urlaub und das Jahr vorbei. Unsere Kinder sind erwachsen und wir gehen in Rente. Am Ende bleiben uns die Bilder der Erinnerung an diese einzigartigen Momente, die ein Leben lang in uns sind. Diese gesammelten Erinnerungen sind der ursprüngliche Sinn, warum wir überhaupt Erfahrungen sammeln.

Wie wollen Sie morgen auf heute zurück blicken? Wie wollen Sie auf dieses Jahr und auf Ihr gesamtes Leben zurück blicken?

Mit diesen Fragen können Sie Ihre gegenwärtigen Entscheidungen überdenken, anstatt nur aufgrund Ihrer Impulse, Ihre derzeitigen Umstände oder Ihrem jetzigen emotionalen Zustand zu handeln.

Unsere Erinnerungen bilden das Gefüge unserer Identität. Es ist daher oft verblüffend, wie oft wir Entscheidungen treffen, ohne darüber nachzudenken, wie wir uns an diese Dinge erinnern wollen. Wir tun so, als gäbe es die Vergangenheit gar nicht.

Wenn wir nur für den Moment leben, handeln wir aus Impuls. Unser Verhalten ist das Produkt unserer Umstände und daher treffen wir oft bedauerliche Entscheidungen.

Ihr Leben ist die Geschichte, die Sie selbst kreieren. Warum entscheiden Sie sich nicht bewusst dafür die Geschichte zu schreiben, die Sie tatsächlich schreiben wollen?

 

Ihre Gefühle zu Ihrer Vergangenheit bestimmen das Vertrauen für Ihre Gegenwart

Wenn Sie einen tollen Morgen hatten, wird der Rest des Tages mit hoher Wahrscheinlichkeit auch super verlaufen. Wenn Sie hingegen morgens im Bett immer wieder die Schlummertaste Ihres Weckers drücken und sich nicht aufraffen können aufzustehen, werden Sie wahrscheinlich einen mittelmäßigen Tag erleben und bedauerliche Entscheidungen treffen.
Das Leben für die Vergangenheit bestimmt wie Sie im Hier und Jetzt leben
Wie wir über unsere Vergangenheit denken, bestimmt unser Vertrauen für den gegenwärtigen Moment. Wenn Sie jeden Augenblick auf eine Art und Weise leben, die Sie stolz macht, wird sich Ihr Selbstbewusstsein so verändern, dass Sie auch in Zukunft erfolgreich sein werden.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind drei untrennbare Einheiten, die sich gegenseitig beeinflussen. So wie Sie für Ihre Vergangenheit leben, gestalten Sie bewusst Ihre ideale Zukunft. Gleichzeitig leben Sie mit klarem Verstand in Ihrer Gegenwart. Scheitern Sie an einer Einheit, werden die anderen beiden davon betroffen sein.

Sie können die Zukunft haben, die Sie wollen. Daraus ergibt sich: Sie können jede Vergangenheit haben, die Sie möchten. Es steht Ihnen frei die Person zu sein oder zu werden, auf die Sie stolz sind.

 

Leben für die Vergangenheit versetzt Sie in die Lage bessere Entscheidungen zu treffen

Es ist ganz einfach schlechte Entscheidungen für den Moment zu rechtfertigen. Es ist leicht unsere Vorsätze zur Seite zu schieben und unsere persönlichen Versprechen an uns selbst zu brechen. Manchmal fällt es uns schwer unsere Wut zu kontrollieren und wir machen andere für unsere emotionalen Gefühlsausbrüche verantwortlich.

Ab und an ist die Schokolade zu verführerisch und wir können einfach nicht nein sagen. Hier und da schlafen wir lieber, statt unsere Kondition zu verbessern. Von Zeit zu Zeit machen wir lieber etwas anderes als auf unsere Ziele hinzuarbeiten. Und jedes Mal wird unsere Vergangenheit nicht das sein, was wir wollten. Dann folgen die demütigen Stunden. Wir sind enttäuscht von uns selbst, von anderen und dem Leben an sich.

Wenn Sie jedoch ab heute für Ihre Vergangenheit leben, werden Sie immer bessere und schwierigere Entscheidungen treffen. Sie werden beschließen glücklich zu sein. Sie stehen lieber auf als zu schlafen. Sie arbeiten, während andere spielen. Sie entscheiden sich zu sparen, anstatt Ihr Geld für vermeintliche nie wiederkehrende Schnäppchen raus zu schmeißen. Sie beschließen die Dinge zu beenden anstatt immer wieder aufzugeben. Sie kämpfen für das, woran Sie glauben und Sie gehen den schwierigen Weg, weil er der richtige ist. Sie nehmen die Straße, wo sich weniger Leute aufhalten und das macht am Ende den Unterschied.



Weitere Artikel

Angst vor Zurückweisung besiegen
Psychologie

Angst vor Zurückweisung besiegen

Die Angst vor Zurückweisung und Ablehnung ist tief in jedem Menschen verwurzelt. Diese Befürchtung hat ihren Ursprung in der Evolution. Zu der Zeit als wir noch Jäger und Sammler waren, bedeutete Zurückweisung, Ablehnung und der […]

Akzeptieren - Ein Schlüssel zum Glück
Persönlichkeitsentwicklung

Akzeptieren – Ein Schlüssel zum Glück

Werden Sie mit einem ernsten Problem konfrontiert, gilt es herauszufinden, ob und welche Möglichkeiten zu einer Lösung führen. Gibt es einen Weg, so können Sie planen, wie Sie ihn am besten gehen können. Gibt es keine gangbare Lösung, dann müssen Sie […]

Auch interessant …

Angst zu versagen, Versagensangst, Versagensängste

Angst zu versagen und 10 Anzeichen dafür

Die Angst zu versagen ist bei vielen Menschen ein großes Hemmnis. Hier finden Sie 10 Anzeichen für Versagensängste und Möglichkeiten Ihre Angst vor dem Scheitern erfolgreich zu überwinden. Kein Mensch versagt gerne, aber Fehler sind [...]
Motivation - 18 Tipps sich selbst zu motivieren

Motivation – 18 Tipps sich selbst zu motivieren

Motivation kommt von Motiv. Motiv können wir auch mit Anstoß, Beweggrund, Ursache oder Triebfeder ersetzen. Somit ist jeder von uns in gewisser Weise ständig motiviert – egal in welcher Richtung. Wenn Sie lustlos sind, gibt [...]