Konfrontation – nicht jede Schlacht ist wichtig!

Konfrontation nicht jede konfrontation ist wichtig

Es ist nicht wichtig aus jeder Konfrontation als Sieger hervor zu gehen. Manche Schlachten sind sehr mühevoll und Nerven aufreibend – nicht immer lohnt sich dieser Aufwand. Machen Sie es sich zur Gewohnheit nicht unbedingt immer Recht haben zu müssen. Wichtig ist was richtig ist. Wer immer auf sein Recht besteht ist unflexibel. Überlegen Sie sich genau, ob der „Krieg“ auf den Sie sich mit anderen einlassen, überhaupt wichtig für Sie ist. Wenn Sie dadurch nichts gewinnen, dann überlassen Sie Ihren Feinden besser gleich das Feld – diese Konfrontation lohnt sich nicht.

Es gibt immer wieder Menschen, die ihren gesamten Fokus darauf ausrichten eine Konfrontation bei allem und jedem herbei zu führen. Es liegt in ihrer Natur und niemand wird das ändern. Sich auf solche Menschen und deren Streitsucht einzulassen bringt nicht viel. In der Regel geht es bei diesen Auseinandersetzungen um nichts anderes als um Rechthaberei.

Ich bin in diesen Situationen sehr großzügig und antworte für gewöhnlich: „Ja, sie haben Recht.“ Ende der Durchsage! Mit diesem Satz nehmen Sie solchen Menschen den Wind aus den Segeln. Sie kommen nicht zu ihrer gewünschten Konfrontation und das ärgert sie. Ich jubiliere dann immer innerlich. Zum Glück ist die Mehrheit nicht so aufgestellt. Ich habe wirklich Wichtigeres zu tun, als mich auf derart belangloses Gedöns einzulassen. Ich habe nichts davon – also bleibt es.

 

Überlegen Sie genau auf welche Konfrontation Sie sich einlassen

 

Wählen Sie Ihre Auseinandersetzungen mit Bedacht aus. Es kommt im Leben nicht darauf an wie viele Schlachten Sie gewonnen haben. Das Leben ist zu kurz, um es mit sinnlosen Debatten zu verbringen. Achten Sie darauf, dass Sie die persönlichen Kriege gewinnen, die wirklich fundamental für Sie und Ihr weiteres Leben sind. Auf alle anderen Konfrontationen können Sie getrost verzichten.

Es ist essentiell im Vorfeld zu klären, ob sich eine bevorstehende Konfrontation für Sie lohnt. Auseinandersetzungen sind mühevoll, kosten Kraft und Energie. Betrachten Sie folgende Punkte:

1. Bewerten Sie Ihre Konfrontation – ist diese Auseinandersetzung wichtig für Ihr weiteres Vorankommen?

2. Prüfen Sie den Preis Ihrer Konfrontation – was müssen Sie investieren (Zeit, Nerven, Energie, Kraft, Geld …) und was kommt am Ende für Sie heraus, wenn Sie gewinnen?

3. Treffen Sie eine Wahl – lohnt es sich zu kämpfen und diesen Krieg zu gewinnen oder ist es nur „Pille-Palle-Kinderkram“?

 

Ziehen Sie nur dann in einen persönlichen Krieg, wenn Sie ernsthafte langfristige Folgen befürchten müssen! Lassen Sie die Krieger vorbei ziehen, wenn die Folgen für Ihr Leben nebensächlich sind! Nicht alle Probleme haben das gleiche Gewicht.

Einige Probleme spielen auf lange Sicht einfach keine Rolle in Ihrem Leben. Sie sind die Mühe nicht wert. Daher ist es besser in solchen Situationen auf die Konfrontation zu verzichten – das ganze Gedöns los zulassen und einfach weiter zu ziehen.

Prüfen Sie immer die Notwendigkeit bevor Sie sich auf eine Konfrontation einlassen. Die meiste Zeit ärgern wir uns realistisch gesehen über belangloses Gehabe, das für uns völlig irrelevant sind. Konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Belange und lassen Sie jeglichen Kleinkrieg außen vor. Stellen Sie sich folgende Fragen:

1. Frage: Wird dieses Problem wieder kehren bzw. ist es überhaupt ein Problem für Sie? Besteht die Gefahr dass Sie die Kontrolle verlieren, wenn Sie diese Konfrontation nicht annehmen?

2. Frage: Wenn Sie sich nicht um diese Angelegenheit kümmern, werden Sie dann erhebliche Nachteile auf lange Sicht haben?

3. Frage: Können Sie Ihr Leben so weiterführen wie Sie es sich vorstellen, wenn Sie dieser Thematik keine Aufmerksamkeit schenken und sich nicht darum kümmern?

Wenn sich die Konfrontation nicht umgehen lässt, dann widmen Sie ihr nur so viel Zeit, Energie und Aufmerksamkeit wie nötig um sie zu lösen.

 

Wägen Sie die Vor-und Nachteile eine bevorstehenden Konfrontation gründlich ab. Ziehen Sie nur dann in einen persönlichen Krieg, wenn die Vorteile deutlich überwiegen!

Das Leben ist endlich. Ihre Zeit und Ihre Energie sind begrenzt. Möglicherweise möchten Sie jeder Konfrontation die Stirn bieten, um Ihr Gesicht zu wahren. Aber letztlich ist Ihr Leben durch die Zeit, die Ihnen noch bleibt genau so begrenzt wie meins. Diese Tatsache begrenzt auch die Zeit, die wir mit Auseinandersetzungen verbringen können. Lassen Sie sich daher nur dann auf eine bevorstehende Konfrontation ein, wenn Ihre Persönlichkeit Schaden nimmt, wenn Sie Ihr Gesicht dadurch verlieren …

Einige Probleme üben vielleicht gelegentlich einen gewissen Druck auf Sie aus oder machen Sie wütend. Wenn die Kosten dieser Konfrontation den Gewinn bei weitem übertreffen, dann haben Sie nichts oder nicht viel davon. Sie verschwenden nur Ihre Zeit für nichts. Winzige Gewinne, die kaum Platz in Ihrem Leben haben, können Sie würdevoll stehen lassen. Es macht für Sie keinen Unterschied.

Jeder verantwortungsbewusste Unternehmer macht eine Kosten-Nutzen-Analyse bevor er in irgend etwas investiert. Es gibt keinen einzigen Grund Investitionen zu tätigen, die keine Gewinne abwerfen. Machen Sie es genau so. Beurteilen Sie den Aufwand für die Bewältigung Ihrer Konfrontation. Dazu gehört nicht nur der Einsatz finanzieller Mittel sondern auch die Kosten der emotionalen Belastung, Zeit, Mühe, Energie, Kraft … Bewerten Sie diese Fakten genau bevor Sie investieren!

Üben Sie sich in Zurückhaltung, wenn Sie auf Menschen treffen, die nicht Ihren Erwartungen entsprechen. Es hat vielleicht nichts mit Ihrem Gegenüber zu tun, sondern mit Ihrer Erwartungshaltung. Außerdem lohnt es sich nicht eine Diskussion mit Menschen anzufangen, die nur für wenige Minuten eine klitzekleine Rolle in Ihrem Leben spielen. Schonen Sie Ihre Nerven in solchen Momenten.

Jede Situation hat ihre ganz speziellen Besonderheiten. Stellen Sie sicher, dass für Sie etwas Bedeutendes heraus springt, bevor Sie sich in den Sog der Auseinandersetzung hinein ziehen lassen.

 

Wir führen nicht nur Kriege mit Fremden oder Feinden. Manchmal ziehen wir in die Schlacht und kämpfen gegen Freunde und Menschen, die wir lieben. 

Bevor Sie in die Schlacht ziehen, können Sie ein Win-Win-Szenario in Ihrem Geist inszenieren. Wie wäre es, wenn beide Seiten einen Nutzen aus der Konfrontation ziehen? Letztlich geht es ja immer darum die besten Ergebnisse zu erzielen. Nicht immer ist es nötig einen Konflikt mit schweren Niederlagen zu beenden.

Wie heißt es so schön: „Gleiches zieht Gleiches an.“ oder „Was wir geben, kehrt zu uns zurück!“ Das Nullsummendenken führt zu Denkstrukturen der Knappheit und des Mangels. Wenn Gleiches Gleiches anzieht, dann werden Sie nur marginale Gewinne aus Ihren Kontroversen erzielen.

Bei einem Win-Win-Szenario ist der Kampf nicht gegen einen Gegner gerichtet sondern gegen den Konflikt. Ihr Gegner ist ebenso ein Opfer der Konfrontation und der daraus resultierenden Umstände wie Sie. Das gilt beispielsweise für:

die Konfrontation mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin. Jede Beziehung hat Höhen und Tiefen. Nicht immer sind beide Seiten einer Meinung – es kommt zur Konfrontation durch die unterschiedlichen Sichtweisen der beiden Parteien. Erarbeiten Sie sich ein Szenario, mit dem beide Seiten die Erfüllung ihrer Bedürfnisse finden und mit dem beide Seiten glücklich aus dieser Situation heraus kommen.

Wenn Sie Meinungsverschiedenheiten mit Ihrem Vorgesetzten haben, dann bemühen Sie sich einen Weg zu finden aus der beide Seiten heraus kommen ohne dass eine Seite dabei das Gesicht verliert.

Wenn Ihre Mitarbeiter nur marginale Leistungen erbringen, wird Ihnen ein Krieg nicht viel nützen. Sie könnten zwar als Gewinner aus dieser einen Schlacht hervor gehen, aber wenn Sie dabei Ihre Mitarbeiter verlieren, dann ist der Verlust auf Ihrer Seite enorm und Sie haben nichts gewonnen – im Gegenteil.

Stellen Sie sich ein Szenario vor, in dem Sie Ihre Mitarbeiter motivieren. Würdigen Sie beispielsweise bereits erbrachten Leistungen entsprechend. Sagen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie Ihnen vertrauen und dass Sie auf sie zählen usw. Sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Leute wie Sieger fühlen. Es wäre schließlich auch töricht von Ihnen mit Verlierern zu arbeiten.

Es gibt zahllose Beispiele, wo Win-Win-Situationen die bessere Wahl sind. Denken Sie also bei Konfrontationen zuerst darüber nach, ob und wie sich eine Debatte abwenden lässt. Was können Sie tun damit beide Seiten gewinnen? Bevorzugen Sie das Erreichen dieser Ergebnisse.

 

Überlegen Sie sich wie Sie vor gehen wollen, wenn die Konfrontation unausweichlich ist.

Heben Sie Ihre Zeit und Ihre Energie für die großen Kriege auf! Im Grunde wird es immer so sein, dass Sie in Ihrem Leben mit Problemen und Auseinandersetzungen konfrontiert sind. Es ist daher wichtig bewusst zu entscheiden, ob Sie Ihr Leben den Kleinigkeiten und unwichtigen Anlässen widmen wollen, die marginale und unbedeutende Unterschiede für Ihr Leben auf lange Sicht bringen oder ob Sie Ihren Fokus auf Ihre großen Ziele, Träume und Visionen richten wollen, um Ihr Leben so zu leben wie Sie es ich vorstellen. Treffen Sie Ihre Entscheidungen daher besonnen und gescheit, wenn eine Konfrontation auf Sie zu kommt.

Bevor Sie in den Kampf ziehen beantworten Sie sich folgende Fragen:

Wie sieht das ideale Ergebnis aus?
Wie kann ich dieses Ergebnis erreichen?
Gibt es die Möglichkeit einer Win-Win-Situation?
Welche Hindernisse stellen sich und wie kann ich diese überwinden?
Gibt es andere Menschen mit deren Hilfe ich rechnen kann und falls ja, wer kommt in Betracht?
Was ist das Schlimmste, was passieren kann und wie kann ich genau diesen Aspekt vermeiden?
Was wird die Gegenseite tun, wenn ich dieses oder jenes tue und wie reagiere ich dann?
Welche Eventualitäten können auftreten?
Ist mein Plan wasserdicht?

 

Sorgen Sie dafür, dass Sie während Ihres Kampfes mit beiden Beinen fest auf dem Boden bleiben und dass Sie nicht von Ihren eigenen Emotionen übermannt werden. 

Wenn Sie eine Konfrontation austragen geht es nicht unbedingt immer höflich zu. Schwer wird es, wenn Sie mit bestimmten Aktionen nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. Gefühle wie Zorn und Wut sind sehr hinderlich wenn es darum geht strategisch clever vorzugehen. Noch schlimmer ist es, wenn Sie von Angst überflügelt werden. Versuchen Sie die jeweilige Situation möglichst real und objektiv einzuschätzen. Unternehmen Sie bewusste Anstrengungen sich nicht vom bedrückenden Charakter einer Situation berühren zu lassen.

Bleiben Sie standhaft und behalten Sie die Situation im Auge und überdenken Sie ständig Ihr weiteres Vorgehen. Verschaffen Sie sich Klarheit darüber, dass Sie nicht im Interesse eines jeden einzelnen handeln können. Halten Sie Abstand von negativen Emotionen und verletzenden Worten, die Menschen manchmal sagen, weil sie wütend, zornig oder verzweifelt sind.

 

Legen Sie Ihr Ziel fest und wenn Sie Ihr Ziel innerhalb der Konfrontation erreicht haben, dann machen Sie einen Haken dahinter und beenden Ihren persönlichen Krieg.

Rein hypothetisch könnten Sie jeden Krieg gewinnen, wenn Sie lange genug dafür kämpfen. Sie haben aber nicht ein ganzes Leben Zeit für einen Krieg. Hinzu kommt dass es Wichtigeres im Leben gibt. Es macht keinen Sinn Ewigkeiten mit ein und demselben Problem zu verbringen – noch dazu wenn die Ergebnisse spärlich sind. Irgendwann muss Schluss sein. Sie sollten daher bewusst an Ihrem Ziel zu sich sagen: „Mein Ziel ist erreicht – es wird Zeit meine Verluste zu begrenzen und den Rückzug anzutreten!“

Das ist der Punkt an dem Sie unabhängig von anderen das „Kriegsbeil“ begraben sollten um sich wieder anderen Dingen zu zuwenden.

 

Wenn sich eine Konfrontation trotz aller Bemühungen nicht lösen lässt, dann gehen Sie ihr aus dem Weg und lassen Sie sie vorüber ziehen. 

Erfolg heißt zu verinnerlichen dass es unwichtig ist jeden Kleinkrieg zu gewinnen. Erfolg heißt zu lernen, wann es an der Zeit ist bestimmte Dinge los zu lassen und keinen weiteren Augenblick damit zu verschwenden.

Probleme, Konfrontationen und Konflikte sind Teil unseres Lebens und deshalb ein Bestandteil unseres Weges. Durch die Überwindung dieser Schwierigkeiten entwickeln wir uns schließlich weiter. Je besser Sie mit Konfrontationen und Konflikten umgehen können, desto einfacher wird Ihr Weg.



Das könnte Sie auch interessieren …

Wert, Werte, Der Wert einer Sache ist subjektiv und emotional
Psychologie

Der Wert einer Sache ist subjektiv und emotional

Ein Wert hat mindestens zwei Gesichter und hängt mit unseren persönlichen Vorlieben zusammen. Je sinnvoller, wesentlicher und bedeutungsvoller etwas aus unserer persönlichen Sicht ist, desto wertvoller ist es für uns. Wir scheuen dabei auch keine […]

Sorgen, sich sorgen, Sorgen machen, Sorgen haben
Psychologie

Nichts als Sorgen!

Machen Sie sich ständig Sorgen über alles Mögliche? Die Besorgtheit ist eine imaginäre Vorstellung, die sich in der Regel aus irgendeiner Furcht herleitet. Wer sich darüber nicht im Klaren ist, bei dem können sich Sorgen […]

Fragen, gute Fragen, Fragen sind die Antwort
Persönlichkeitsentwicklung

Fragen sind die Antwort – 50 gute Fragen

Fragen sind die Antwort. Wenn Sie intelligente Fragen stellen, bekommen Sie entsprechende Antworten. Hier sind 50 Fragen zusammen gestellt, über die Sie vielleicht noch nie nachgedacht haben. Es gibt für diese Fragen keine richtige oder […]

Denkmuster, alte Denkmuster, neue Denkmuster
Psychologie

Alte Denkmuster loslassen

Alte Denkmuster los zu werden ist für viele sehr schwierig. Andererseits ist es immer wieder erstaunlich wie leicht wir den Fokus aus den Augen verlieren, wenn wir mit der Realität konfrontiert werden. Wir richten unsere […]

Wirkung von Farben
Psychologie

Wirkung von Farben

Die Wirkung von Farben übt eine Macht auf unser Unterbewusstsein aus – egal, ob wir das wahr haben wollen oder nicht. Je nach Stimmungslage wirken die selben Farben unterschiedlich auf uns. So kann die Farbe […]

Schon gelesen?

zu ende bringen, zu ende bringen von projekten, ziele zu ende bringen

Zu Ende bringen von Projekten – 10 Tipps

Zu Ende bringen, was einmal angefangen ist, ist anscheinend für viele Menschen schwierig. Ist es der Mangel an Motivation, Ehrgeiz und Konsequenz, was dazu verleitet Projekte anzufangen, aber nicht zu Ende zu bringen? Oder steht [...]
Dinge, Dinge, die Sie nicht tun sollten

17 Dinge, die Sie nicht tun sollten

Es gibt viele Dinge, die Sie nicht tun sollten, weil Sie Ihnen Zeit und Lebensqualität stehlen. Wenn Sie also ein paar Dinge im Alltag einfach weg lassen, werden Sie automatisch Ihre Produktivität steigern. Dadurch können [...]
Im Hier und Jetzt leben ist nicht der beste Rat

Im Hier und Jetzt leben ist nicht der beste Rat

Heute ist morgen gestern Anstatt im Hier und Jetzt zu leben ist es besser für die Vergangenheit zu leben. Das hat den ganz entscheidenden Vorteil, dass Sie sich gern an diesen Moment und an Ihr Leben im Allgemeinen erinnern. [...]