Harte Arbeit gehört zur Selbstdisziplin

Harte Arbeit gehört zur Selbstdisziplin

Harte Arbeit – die Selbstdisziplin betreffend - sind die ständig neuen Herausforderungen, mit denen heute jeder konfrontiert ist. Warum nicht das tun, was am Einfachsten ist? Warum sich ständig neuen Herausforderungen stellen?

Die meisten Menschen tun das, was für sie am einfachsten ist. Sie vermeiden harte Arbeit und das ist genau der Grund, warum Sie das Gegenteil tun sollten. Leichte Herausforderungen werden von der Mehrheit gesucht und angenommen. Deshalb ist hier die Konkurrenz am Größten. Herausforderungen, die schwierig und härter sind, bieten in der Regel mehr Möglichkeiten und weniger Wettbewerb.

Große Herausforderungen sind häufig mit besseren und langfristigeren Ergebnissen verbunden. Wenn Sie beispielsweise Produkte im Internet verkaufen wollen, von denen es bereits mehrere Anbieter gibt, dann müssen Sie sich einen Plan machen, wie Sie sich von der Konkurrenz abheben können. Wenn Sie von Anfang an Ihre Seiten mit einem besseren Layout, einer besseren Übersichtlichkeit und einfacherer Bedienung anbieten, werden Sie langfristig mehr Produkte verkaufen, als Ihre Konkurrenz.

Natürlich können Sie mit ein wenig Glück einen einfachen Weg zum Erfolg finden. Die Sache ist nur die, dass alle anderen um Sie herum nicht unbedingt schlafen. Und dann stellt sich die Frage: Wie lange können Sie diesen Erfolg halten? Wenn es nur ein glücklicher Zufall ist, dann wird es kaum möglich sein, diesen Erfolg zu wiederholen. Andere Personen, die hart arbeiten, um Ihre Ziele zu verwirklichen, werden rasch dazu lernen und Sie überholen.

 

Harte Arbeit bringt bessere Ergebnisse

Wenn Sie bereit sind hart zu arbeiten, dann finden Sie einen Weg, um immer bessere Ergebnisse zu produzieren, was vielen anderen, die sich immer nur für die einfachen Dinge im Leben entscheiden, versagt bleibt. Es ist so, als ob Sie einen Schlüssel für eine Schatzkammer haben. Die Schatzkammer liegt irgendwo verborgen und der Weg dorthin ist schwierig. Wenn Sie bereit sind die Schwierigkeiten zu meistern, werden Sie die Schatzkammer erreichen und den Lohn dafür empfangen.

„Schatzkammern“ gibt es in jeder Branche. Aber nur wer bereit ist hart an seinem Weg zu arbeiten und die ständigen Herausforderungen bis zum Ziel zu meistern, der wird auch erfolgreich sein. Aufgeben ist keine Lösung!

Ich arbeite auch hart an diesem Blog. Meine Einstellung ist, dass ich anderen Personen gern in vielen Bereichen des Lebens eine Hilfestellung geben möchte. Ich bin ständig bemüht, meine Artikel so zu gestalten, dass sie auch hilfreich sind und umgesetzt werden können.

Ich lese viel und gebe mein Wissen, gern auf dieser Internetpräsenz weiter. Andere bieten zu diesen Themen kostenpflichtige Dienste und Informationen an. Meine Artikel haben längere Texte – sie sind nicht oberflächlich mal ebenso dahin geschrieben und meine Ideen sind kostenlos, was mich ständig dazu zwingt mein Bestes zu geben.

Ich arbeite seit Juni 2010 an diesem Blog – also noch nicht so lange – ohne wesentliche Bezahlung, neben meinem eigentlichen Job. Da kommen schon einige Stunden zusammen und ich habe auch nicht immer Lust. Aber die ständig steigenden Besucherzahlen zeigen mir, dass es Menschen gibt, die auf meine Artikel warten und gern auf diesem Blog sind. Und das ist mein Lohn und meine Motivation.

Wenn ich all die Zeit zusammen zähle, die ich insgesamt mit diesem Blog verbracht habe, dann wäre es bestimmt schon ein netter Urlaub geworden. Aber ich bin bereit diesen Preis zu zahlen, den das bloggen verlangt. Ich werde dieses Projekt nicht aufgeben, obwohl es natürlich viel einfacher wäre im Internet ein bisschen zu surfen, zu faulenzen oder sonst irgend etwas. Aber in der Endkonsequenz würde es niemanden helfen. Und auch wenn es Jahre dauert bis ich mein Ziel erreicht habe – ja dann dauert es eben Jahre.

Ich möchte gern, dass auch noch in 10 Jahren die Leute auf mein Blog kommen und sich Informationen, Ideen und Motivation holen können. Darum bin ich immer bestrebt, die Themen so tiefgründig wie möglich auszuführen.

 

Harte Arbeit ist ein mächtiges Werkzeug

Harte Arbeit zahlt sich früher oder später aus. Wenn Ihnen jemand mit dem Argument kommt, dass Sie etwas ganz einfach und schnell erreichen können – in der Regel sind es ja meist Millionen – dann werden Sie misstrauisch! Je größer das Produktionsvermögen für harte Arbeit ist, ob materiell oder ideell, desto größer ist die Anstrengung die Sie unternehmen müssen. Je größer die Anstrengung ist, die Sie unternehmen, desto größer ist der Schritt, den Sie machen. Je tiefer Sie graben, desto mehr Schätze können Sie finden. Je mehr Schätze Sie finden, desto mehr steigt Ihre Belohnung.

Gesund und fit zu bleiben oder zu werden ist harte Arbeit. Eine glückliche Beziehung zu finden und zu führen ist harte Arbeit. Kinder groß zu ziehen und ihnen etwas bei zu bringen ist harte Arbeit. Ziele setzen und Pläne aufzustellen, um diese Ziele zu erreichen und nicht vom Weg abkommen, ist harte Arbeit. Glücklich zu sein, mit einem gesundem Selbstwertgefühl ist harte Arbeit ...

Harte Arbeit geht Hand in Hand mit Ihrem brennenden Verlangen. Sie müssen akzeptieren, dass einige Dinge im Leben sich nicht erfüllen, wenn Sie nicht bereit sind hart dafür zu arbeiten und einfach resignieren.

Vielleicht ist der einzige Weg, der Sie zu einem bestimmten Ziel in einem Ihrer Lebensbereiche führt, zu akzeptieren, was Sie zu tun haben, wo Sie sich bisher aber immer drum herum gedrückt haben.

Vielleicht möchten Sie gerne Ihr Gewicht reduzieren. Vielleicht ist es an der Zeit zu akzeptieren, dass der Weg zu diesem Ziel eine disziplinierte Ernährung erfordert und viel Bewegung. Das ist harte Arbeit. Da die Masse aber lieber die einfachen Herausforderungen annimmt, schaffen es nur wenige ihr Gewicht zu reduzieren und zu halten. Vielleicht möchten Sie Ihre Einnahmen erhöhen. Dann sollten Sie akzeptieren, dass der einzige Weg dorthin über eine Menge harte Arbeit führt.

Ihr Leben wird einen ganz anderen Horizont erreichen, wenn Sie aufhören harte Arbeit möglichst zu umgehen und einfach die Flinte ins Korn werfen. Sorgen Sie dafür, dass harte Arbeit zu Ihrem Verbündeten wird und nutzen Sie dieses machtvolle Werkzeug für sich!



Weitere Artikel

Der Wert einer Sache ist subjektiv und emotional
Psychologie

Der Wert einer Sache ist subjektiv und emotional

Ein Wert hat mindestens zwei Gesichter und hängt mit unseren persönlichen Vorlieben zusammen. Je sinnvoller, wesentlicher und bedeutungsvoller etwas aus unserer persönlichen Sicht ist, desto wertvoller ist es für uns. Wir scheuen dabei auch keine […]

Auch interessant …