Haken Sie die Vergangenheit ab

Haken Sie die Vergangenheit ab

Befreien Sie sich von der Vergangenheit. Die Vergangenheit kann sich wie eine Knechtschaft auf Ihr Leben auswirken. Vergangenheit ist nicht real - Vergangenheit ist Kopfsache! Vergangenheit sind Erlebnisse, die wir irgendwann mal erlebt haben. Die Vergangenheit existiert realistisch gesehen nur noch in unseren Gedanken. Wenn Sie Ihre Erfahrungen oder Erlebnisse aus der Vergangenheit vergessen, existiert dieser Teil Ihres Lebens so zu sagen nicht mehr für Sie.

 

Ihre Umstände spiegeln Ihr Denken aus der Vergangenheit wider

Ihre Vergangenheit hat das aus Ihnen gemacht, was Sie heute sind. Sie sind heute das, was Sie in der Vergangenheit gedacht haben und Ihre Lebensumstände spiegeln Ihre Entscheidungen aus der Vergangenheit wider.

Wenn Ihnen nicht gefällt, wer Sie heute sind und was Sie haben, dann können Sie das mit Hilfe Ihres Geistes ändern. Befreien Sie sich aus der Knechtschaft Ihrer negativen Gefühle, die aus Ihrer Vergangenheit stammen. Gestehen Sie sich ein, was Sie in den letzten Jahren falsch gemacht haben.

Wenn Sie einen Freund verloren haben, dann haben Sie ihn verloren. Wenn Sie zig Tausend Euro in den Sand gesetzt haben, dann haben Sie das Geld in den Sand gesetzt. Wenn Sie durch Ihre Verhaltensweisen Ihren Partner/in verloren haben, dann haben Sie Ihren Partner/in verloren ... Ja und?

Sie haben die Zeche bezahlt. Sie müssen ohne Ihren Freund auskommen. Sie können sich nichts für die zig Tausend verlorenen Euro kaufen. Sie müssen ohne Ihren Partner/in weiter leben. Sie tragen die Konsequenzen – das kann Ihnen niemand abnehmen. Aber es heißt doch nicht, dass Sie nicht einen neuen Freund finden können, einen anderen Partner/in, den oder die Sie lieben können. Und wer hat Ihnen gesagt, dass das Geld auf dieser Erde alle ist?

 

Es ist nicht so wichtig woher Sie kommen - es ist viel wichtiger wohin Sie gehen

Denken Sie daran: Sie sind jederzeit in der Lage das Blatt zu wenden. Sich mit den Lebensumständen, die Sie nicht mehr dulden wollen zu revanchieren und sich einzureden, dass Sie sowieso nichts ändern können, hat nichts mit Akzeptanz zu tun, sondern wird schlicht und ergreifend Resignation genannt.

Vielleicht fühlen Sie sich gefangen, weil Ihre Vergangenheit nicht nur schöne Erinnerungen hinterlassen hat. Ihre Vergangenheit können Sie nicht mehr ändern. Denken Sie daran, dass die Vergangenheit in Wirklichkeit nicht existiert. Es existiert nur die Erinnerung in Ihrem Kopf daran.

Nutzen Sie die Fehler der Vergangenheit dazu, es in der Zukunft besser zu machen. Durch die Fehler der Vergangenheit haben Sie zumindest einen oder mehrere Wege gefunden, wie es nicht geht. Nutzen Sie dieses Potenzial und diese Erfahrungen für neue Aufgaben, Hürden und Herausforderungen. Auf keinen Fall sollten Sie Ihre Vergangenheit als Begründung nutzen, um Ihr Leben dem „Schicksal“ zu überlassen und die Hände in den Schoß zu legen.

 

Haken Sie die alten Geschichten der Vergangenheit ab

Werfen Sie diesen Ballast ab – er ist doch längst Geschichte. Warum wollen Sie weiter leiden und vor allem, was ändert sich dadurch? Was bringen Ihnen Ihre negativen Gefühle an Vorteilen? Welchen Sinn soll das Ganze haben? Haken Sie die alten Geschichten endgültig ab. Sie entwickeln sich jeden Tag weiter. Der Mensch, der Sie gestern waren existiert nicht mehr – Sie haben dazu gelernt und sich weiter entwickelt – Sie haben sich verändert!

Schauen Sie lieber nach vorn und achten Sie auf die unzähligen Chancen, die Ihnen Ihre Gegenwart jeden Tag bietet. Sie können Ihr Leben nur in der Gegenwart verändern. Ihre Vergangenheit zählt nicht mehr. Es ist völlig wumme woher Sie kommen. Entscheidend ist wohin Sie gehen! Wenn Sie immer nur in den Rückspiegel schauen, dann werden Sie ständig von einem Unfall in den nächsten steuern, denn Sie sehen ja nicht, was direkt vor Ihrer Nase passiert. Damit machen Sie sich Ihr Leben nur selbst schwer.

Konzentrieren Sie sich auf neue Herausforderungen, an denen Sie wachsen und sich weiter entwickeln können. Gestalten Sie lieber jetzt Ihr Leben. Gestalten Sie Ihre Zukunft und achten Sie darauf, dass sich die Fehler aus der Vergangenheit nicht wiederholen. Dann hat die Vergangenheit ihre Aufgabe erfüllt. Darüber sollten Sie nachdenken und diese Realität in sich fest verankern. Nutzen Sie lieber die Zeit und schaffen Sie sich die Lebensumstände, die Sie lieben.

 

"Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft,
denn in ihr gedenke ich zu leben." (Albert Einstein)



Weitere Artikel

Gesprächsführung – was erfolgreiche Menschen niemals sagen
Persönlichkeitsentwicklung

Gesprächsführung – was erfolgreiche Menschen niemals sagen

Eine motivierende Gesprächsführung ist ein mächtiges Werkzeug. Mit dem richtigen Vokabular können Sie sich selbst positiv beeinflussen. Wie gut wählen Sie Ihre Worte? Mit Ihrer Gesprächsführung können Sie im Allgemeinen viel erreichen, aber auch viel […]

Hoffnung, hoffen, Das Prinzip Hoffnung
Psychologie

Das Prinzip Hoffnung

Das Prinzip Hoffnung ist weit verbreitet. Oft geben wir unsere Probleme zur „Mangelbeseitigung“ in die Hände anderer. Wenn wir übergewichtig sind, dann es gibt jede Menge Pülverchen und Tabletten, die diese Probleme für uns lösen […]

Gewohnheiten ändern - besser leben
Psychologie

Gewohnheiten ändern – besser leben

Besser leben, neue Gewohnheiten trainieren, die uns im Leben vorwärts bringen – wer wünscht sich das nicht? Warum aber schaffen die einen es anscheinend spielend ihre Lebensplanung konsequent umzusetzen und nahezu alles zu erreichen, während […]

Auch interessant …

Haben Sie Sehnsucht nach einem anderen Gefuehl

Haben Sie Sehnsucht nach einem anderen Gefuehl?

Wenn Sie gerne ein anderes Gefuehl hätten, dann ist die Zeit gekommen, einige Dinge im Leben zu verändern. Einerseits ist es nicht unmöglich und andererseits einfacher, als Sie glauben.  Sie brauchen ein wenig Mut, um [...]
Die wahre Liebe des Lebens

Die wahre Liebe des Lebens

Wir machen uns auf die Suche nach der Liebe des Lebens, in der Hoffnung dass eine andere Person unser unvollkommenes Leben perfekt machen wird. Wir täuschen uns selbst in dem Glauben, dass die wahre Liebe des [...]