Erfuelltes Leben in Zufriedenheit

erfülltes Leben

Viele von uns wünschen sich ein glückliches und erfuelltes Leben. Dabei sind die Terminkalender oft gefüllt bis zum Rand. In der Flut der Informationen vergessen wir oft inne zu halten und bemerken nicht, dass ein gefülltes Leben den Eindruck vermittelt, dass wir die täglichen Anforderungen nicht mehr erfüllen können. Wir hetzen durch den Tag. Von einem glücklichen und erfuellten Leben keine Spur.

Um ein erfuelltes Leben muss sich jeder selbst bemühen

Allein nur vom positiven Denken und vom Wünschen allein, werden Sie niemals ein glückliches, erfuelltes Leben finden. Alles was Sie tun oder eben auch nicht, existiert vor dem Handeln in Form eines Gedanken. Es liegt also an Ihnen was Sie denken und von Ihren Gedanken hängt Ihre Handlungsweise ab. Durch Ihr Handeln verursachen Sie Ihre Gefühlswelten.

Wenn Sie sich also ein erfuelltes Leben wünschen, sollten Sie Ihre Gedanken darauf richten und Ihre Handlungen dementsprechend anpassen. Sie selbst entscheiden, ob Sie Ihre Lebenszeit dafür nutzen ständig gegen Misserfolge anzukämpfen oder ob Sie Ihre Konzentration darauf richten wollen, Ihre Zeit für die Arbeit an Ihrem persönlichen Erfolg zu nutzen.

Sie bestimmen selbst, ob Sie Ihre Entscheidungen für ein erfuelltes Leben selbst treffen oder ob andere Menschen Ihnen ein gefülltes Leben bescheren. Je nach dem, ob Sie bereit sind zu agieren oder nur zu reagieren, kämpfen Sie entweder gegen Misserfolge oder arbeiten an Ihrem Erfolg.

Denken Sie immer daran, dass die Art und Weise Ihres Denkens ein entscheidender Faktor ist. Alles was auf dieser Erde existiert, war ursprünglich ein Gedanke. Die Glühbirne, die Flugzeuge, die Autos, der Computer, auf dem Sie gerade diesen Beitrag lesen -  ja sogar der Stuhl auf dem Sie sitzen war irgendwann mal eine Idee, ein Gedanke.

Was ist überhaupt ein erfuelltes Leben?

Ein erfuelltes Leben hängt nicht so sehr von finanziellen Mitteln ab. Es gibt viele Menschen, die reich, aber unglücklich sind bzw. waren. Wenn Sie Ihre Lebensaufgabe nur in der Beschaffung von Geld sehen, dann verpassen Sie Ihr Leben. Denken Sie immer zuerst an sich selbst. Ein erfuelltes Leben ergibt sich aus Persönlichkeitsentwicklung und Selbstverwirklichung. Wenn Sie Freude in Ihrem Beruf empfinden, eine Familie haben, die Ihnen bei steht und Sie unterstützt, wenn Sie Freunde haben, auf die Sie sich immer verlassen können, dann haben Sie bereits eine ganze Menge.

Wenn Ihr Lebenssinn allerdings ausschließlich in der Lösung selbst erschaffener Probleme besteht oder wenn Sie glauben auf dieser Erde zu sein, um Gram, Kummer und Entbehrungen aushalten zu müssen und zu überstehen, dann läuft irgendwas in Ihren Gedankengängen schief. Einem erfuelltem Leben sollten Sie entgegen gehen und nicht hinterher laufen, es eilt Ihnen immer voraus, Sie werden es nicht einholen.

Hilfe durch andere kann einen Turbo-Effekt verursachen

Wann immer es möglich ist, sollten Sie sich von anderen auf Ihrem Weg helfen lassen. Jeder Mensch ist einzigartig und hat seine eigenen Fähigkeiten, Talente und natürlich ein gewisses Maß an Wissen und Kenntnissen. Wenn Sie also jemanden treffen, der bereits über die Fähigkeiten verfügt, die Sie benötigen, dann kommen Sie mit dessen Hilfe schneller voran.

Menschen, die auf einem bestimmten Gebiet Erfahrungen haben, sind in der Lage bereits im Vorfeld zu erklären, was Sie lieber in dieser oder jener Situation tun oder nicht tun sollten. So sparen Sie Zeit und kommen auf Ihrem Weg zu einem erfuellten Leben schneller voran.

Bleiben Sie aber nicht in Ihren Tagträumen hängen, denn es passiert nichts Gutes, außer man tut es. Entziehen Sie sich der "Nachhilfe des Schicksals" und nehmen Sie das Zepter für Ihr erfuelltes Leben selbst in die Hand! Investieren Sie Ihre Zeit und Ihre Energie in die Dinge des Lebens, die Ihnen gefallen und die Sie unbedingt erreichen wollen, statt Ihre ganze Power in die Lösung von selbst kreierten Problemen zu stecken.

Teilen macht Spaß und erhält die Freundschaft …

Wie viele Sterne geben Sie diesem Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnittlich: 3,67 von 5)
Loading...



Das könnte Ihnen auch gefallen …

Glück, Glück ist, glücklich
Psychologie

Glück ist eine Erwartungshaltung

Wer wünscht sich nicht glücklich zu sein? Doch was ist eigentlich Glück? Unter Glück versteht jeder etwas anderes. Der eine ist glücklich Millionen zu besitzen, für den anderen ist es […]

Persönliche Entwicklung
Persönlichkeitsentwicklung

Persönliche Entwicklung – 20 Tipps fürs Leben

Persönliche Entwicklung beginnt mit einer einfachen Prämisse: Ihr persönliches Wachstum liegt in Ihrer Verantwortung. Im Grunde wissen wir das –  doch wie oft lehnen wir uns zurück und warten darauf, dass uns […]

Willenskraft
Karriere

Willenskraft erzeugt mehr Selbstdisziplin

Willenskraft ist die Fähigkeit, Aufgaben zu erledigen, die uns nicht gerade freudig stimmen, aber trotzdem erledigt werden müssen, um weiter vorwärts zu kommen. Sie verlangt einen hohen Einsatz und mehr […]

überfordert sein, Überforderung
Psychologie

Das Gefühl überfordert zu sein

Das Gefühl überfordert zu sein, ist bei vielen Menschen alltäglich. Wir haben das Gefühl es wächst uns alles über den Kopf und wir haben den Überblick verloren. Wer sich überfordert […]

Erfolgstipps

Mann und Frau Veränderung
Beziehungen

Mann und Frau – die Veränderung

Probleme zwischen Mann und Frau in der Partnerschaft sind keine Seltenheit. So wie Frauen sich häufig beklagen, dass Männer nicht richtig zuhören, so beklagen Männer häufig, dass ihre Frauen sie […]

Schon gelesen?

Veränderungen
Psychologie

Veränderungen im Leben schaffen

Viele Menschen streben Veränderungen im Leben an. Die meisten verausgaben sich jedoch mit den Auswirkungen ohne die Ursache jemals in Betracht zu ziehen. Jede Ursache hat eine Wirkung. Wenn wir uns […]

Eskapismus, Vermeidungsverhalten
Psychologie

Eskapismus – Vermeidungsverhalten vermeiden

Eskapismus ist eine Art Vermeidungsverhalten. Eskapismus löst bei vielen Menschen Beklommenheit, Unruhe und Besorgnis aus. Die Gefühle rebellieren – es macht sich Missmut breit. Der innere Widerstand, den wir durch […]