Einfluss

Der Einfluss anderer Menschen auf die eigene Persönlichkeit

Welchen Einfluss haben andere Menschen auf meine eigene Persönlichkeit? Unsere sozialen Beziehungen haben einen großen Einfluss auf unsere Lebensqualität und auf unsere eigene persönliche Entwicklung. Sie können uns beflügeln oder auch klein halten. Inwieweit Sie den Einfluss anderer auf sich selbst zulassen, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Der Einfluss anderer Menschen hängt in gewisser Weise von Ihrer eigenen Bewusstseinsebene ab in der Sie sich gerade befinden. Zudem kommt es darauf an um welche Art der Beziehung es sich handelt. Das heißt wenn Sie sich frisch verlieben, hat die geliebte Person einen anderen Einfluss auf Sie als beispielsweise ein Mitarbeiter Ihres Unternehmens.

Unterschiedlicher Einfluss durch unterschiedliche Gruppen

Denken wir zurück an die Schulzeit. Während der Schulzeit entwickelt sich unser Selbstbewusstsein. Je jünger wir waren, desto größer war der Einfluss der Schule durch Lehrer, Erzieher und natürlich durch unsere Mitschüler.

Mit zunehmenden Alter ist unser Selbstbewusstsein gestiegen und deshalb glaubten wir nicht mehr alles und der Einfluss durch diese Gruppe nahm ab. Ist die Schulzeit beendet folgt irgendwann nach der Ausbildung und/ oder dem Studium der Job.

Egal ob Sie Arbeitnehmer oder Arbeitgeber geworden sind, die Leute um Sie herum haben eine andere Bewusstseinsebene, als jene Menschen, die Sie aus der Schulzeit kannten.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen mit talentierten, lösungsorientierten, positiven und lebensbejahenden Mitarbeitern zusammen arbeiten, dann hat dieses Verhalten einen gewissen Einfluss auf Ihre Persönlichkeit, Ihre Einstellung und letztlich auf Ihren Job. Ein wohlgesinntes Arbeitsklima gibt Ihnen Energie und treibt Sie vorwärts.

Natürlich geht es auch in die entgegengesetzte Richtung. Wenn Sie mit mauligen, unzufriedenen Leuten arbeiten, die keinen Spaß an Ihrem Job haben, dann ist die Gefahr relativ groß, dass Sie sich von den anderen herunterziehen lassen.



Ähnliches erleben wir im ganz normalen Alltag. Menschen, die nicht wissen was sie wollen, strahlen diese Unzufriedenheit nach Außen und üben allein dadurch ihren Einfluss auf andere aus. Ihr Lebensinhalt besteht aus Arbeiten, Essen, Schlafen, Feiern, Unterhaltung, Schicksal und Zufall. Sie haben keine besonders ausgeprägte Bewusstseinsebene reden gern über ihre Ängste, Zweifel, Klatsch und Tratsch, klagen, jammern, sind unzufrieden, weil die Welt zu ihnen so schlecht ist. Sie können sich zu nichts aufraffen, haben eine Null-Bock-Stimmung und können andere Menschen in diesen negativen Sog hinein ziehen.

Oder nehmen wir eine ganz andere Gruppe - die Gruppe der Reichen. Menschen mit viel Geld konzentrieren sich gern auf Themen wie Finanzen, Villen, hohe Lebensqualität, Materialismus und Konsum, Restaurants, Reisen und ähnliches.

Jede Gruppe verhält sich auf eine bestimmte Art und Weise, verfolgt ihren eigenen Stil und übt einen gewissen Einfluss auf andere Menschen aus.

Wie hoch ist nun der Einfluss anderer Menschen auf die eigene Persönlichkeit?

Es gibt zwei wesentliche Aspekte, die bestimmen wie hoch der Einfluss anderer Menschen auf Sie ist. Zum einen wird der Einfluss anderer Leute durch Ihren Bewusstseinszustand beeinflusst und wie belastbar Ihre Persönlichkeit gerade ist.

Zum anderen spielt das kollektive Bewusstsein, welches zwischen Ihnen und den anderen Personen herrscht eine charakteristische Rolle. Diese beiden Faktoren bestimmen wie stark der Einfluss letztlich auf Sie selbst ist. Sie können noch so stark sein, wenn Sie sich mit verschüchterten, verschlossenen und befangenen Menschen umgeben, wird diese Entscheidung letztlich einen Einfluss auf Sie haben und Ihr Vorankommen blockieren oder zumindest massiv einschränken. Ihre Sichtweise wird durch diesen Umgang stark eingeschränkt, begrenzt und limitiert.

In der gleichen Weise können Sie andere Menschen beflügeln, motivieren und unterstützen bei der Verfolgung Ihrer persönlichen Ziele. Sie haben die Wahl! Wenn Sie sich dafür entscheiden Ihr persönliches Umfeld mit erfolgreichen, offenen und lebensbejahenden Menschen zu gestalten, die verstanden haben, dass sie die Verantwortung tragen für alles was in ihrem Leben passiert, dann werden Sie automatisch von dieser Denkweise beeinflusst. Durch diesen Umgang können andere Menschen das Feuer in Ihnen entfachen, eine engagierte Persönlichkeit zu werden, die voller Tatendrang dem eigenen Leben Ausdruck verleiht.

Wenn Sie sich den Pessimisten und Verlierern im Leben anschließen, die davon überzeugt sind nicht gut genug für diese Welt zu sein, begeben Sie sich auf einen absterbenden Ast, der Sie wie ein Strudel in die Tiefe zieht - auch wenn Sie ursprünglich eine fortschrittliche, optimistische und lebensfrohe Persönlichkeit waren.

Das, was Sie jeden Tag sehen und hören hat maßgeblichen Einfluss auf Ihre persönliche Einstellung. Ihre persönliche Einstellung hat maßgeblichen Einfluss auf Ihre Denkweise. Ihre Denkweise hat maßgeblichen Einfluss auf Ihre Reaktion. Und Ihre Reaktion hat maßgeblichen Einfluss auf die Aktionen, die Sie einleiten. Daraus ergeben sich die Konsequenzen Ihrer Handlungen, die Sie tragen müssen. Und ganz am Ende hat Sie die Summe Ihrer Handlungen dahin geführt, wo Sie heute mit Ihrem Leben stehen.

Wenn Sie also beispielsweise die Entscheidung treffen gesünder zu leben und sich mit Menschen umgeben, die sich von Burgern und Pommes ernähren und dazu absolute Bewegungsmuffel sind, dann ist es für Sie doppelt so schwer Ihr Ziel zu erreichen. Sie begrenzen sich selbst und werden Mühe haben bei Ihrer Entscheidung zu bleiben, denn die Versuchung sich von den anderen mitreißen zu lassen ist bedeutend einfacher.

Denken Sie darüber nach, wie viel einfacher und leichter Ihr Ziel erreichbar wäre, wenn Sie sich mit Menschen umgeben, die ähnliche Ziele verfolgen und deren Gesinnung mit Ihrer übereinstimmt.

Ich will damit nicht sagen, dass Sie all Ihre Kontakte, Freundschaften und anderen Beziehungen beenden sollen nur weil es Menschen in Ihrem Leben gibt, die andere Ziele verfolgen. Ich möchte Sie lediglich zum Nachdenken anregen, für sich selbst heraus zu finden, ob die Menschen, mit denen Sie einen großen Teil Ihrer Zeit verbringen für Sie förderlich sind oder Sie in ihrer Persönlichkeit reduzieren. Durch den negativen Einfluss anderer Menschen schmälern Sie selbst den Wert Ihres Lebens. Mit meinem Leben hat es nichts zu tun.

Charakterisieren Sie Ihren vertrauten persönlichen Umkreis und deren Einfluss

Machen Sie sich einmal die Mühe und finden Sie heraus welche Leute zu Ihrem persönlichen Umkreis gehören und wie hoch deren Einfluss auf Ihre eigene Persönlichkeit ist. Oftmals verlieren wir uns in der Routine und nehmen viele Dinge hin, weil sie schon lange so sind, wie sie sind und wir uns daran gewöhnt haben. Suchen Sie Ihre eigenen Antworten auf folgende Fragen:

1. Wie möchten Sie gerne sein? Wie sieht Ihr ideales Selbstbild aus? Über welche Charakterzüge würden Sie gern verfügen? Worin bestehen Ihre persönlichen Werte?

2. Mit welchen fünf Menschen verbringen Sie die meiste Zeit? Welche Charakterzüge sind bei diesen fünf Leuten besonders ausgeprägt? Worauf legen diese Personen großen Wert? Sind es fröhliche und offene Menschen?

3. Welchen Einfluss haben diese fünf Menschen auf Ihre Persönlichkeit? Wenn Sie mit diesen Menschen über Ihre Zukunft sprechen, über das, was Sie gern tun möchten, werden Sie dann von diesen Leuten motiviert und erhalten deren Zustimmung und Unterstützung? Oder stellen diese Menschen sofort alles in Frage und erklären Ihnen, wo Ihre Grenzen liegen? Stehen die Charakterzüge und Werte dieser Personen mit Ihren eigens angestrebten im Einklang? Wie reden diese Menschen - welches Vokabular verwenden sie - ist es positiv oder negativ? Haben Sie aus dieser Beziehung einen Gewinn oder sind Sie nur auf der "Geber"-Seite? Gewinnen Sie Kraft oder saugen die anderen Ihre Energie ab?

4. Welche Ideale bzw. Vorbilder haben Sie? Welche Menschen gehören zu Ihren Idolen? Es können Menschen aus Ihrem Familien- oder Freundeskreis sein, Personen aus Ihrem Arbeitsumfeld oder Leute außerhalb Ihres persönlichen Umfeldes wie beispielsweise Schauspieler, Sänger, Erfinder, Politiker, Fußballer ... - also jeder Mensch, den Sie bewundern. 5. Warum sind diese Menschen für Sie ein Vorbild? Was haben Ihre Vorbilder, was Sie nicht haben? Ist es ihre Ausstrahlung, ihr Erfolg, die Figur, bestimmte Charakterzüge? Was finden Sie an Ihren Vorbildern vorbildlich?

Wie können Sie sich Ihrem eigenen Ideal nähern?

Studieren Sie Ihre Vorbilder und suchen Sie sich eine Eigenschaft aus, die Sie besonders an dieser Person schätzen. Trainieren Sie diese Eigenschaft Ihres Vorbildes so lange bis sie Routine geworden ist. In der Regel dauert dies mindestens 21 Tage. Dann studieren Sie die nächste Eigenschaft ein.

Mit der Zeit nähern Sie sich immer mehr Ihrem persönlichem Ideal an und verändern Ihre Bewusstseinsebene. Durch die Wahl mehr Zeit mit Ihren Vorbildern zu verbringen ändert sich Ihr Leben. Prüfen Sie immer wieder von Zeit zu Zeit ob die Menschen mit denen Sie die meiste Zeit verbringen für Sie eine Unterstützung sind oder eine Bremse und Begrenzung.



Teilen macht Spaß und erhält die Freundschaft …

Wie viele Sterne geben Sie diesem Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, durchschnittlich: 4,57 von 5)
Loading...

Erhalten Sie lebensverändernde Ideen in Ihrem Posteingang: Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein!