Gesundheit – einer der fünf Lebensbereiche

Gesundheit

Ohne Gesundheit ist alles nichts. Wie wahr diese Aussage ist, merken wir erst dann, wenn die Gesundheit „Urlaub“ macht und nicht mehr im vollem Umfang zur Verfügung steht. Sie bildet die Basis für unser Leben und somit ist sie der Ausgangspunkt für alle Lebensbereiche. Alle Reichtümer der Welt, reichen nicht aus, um Ihre Gesundheit zu ersetzen. Wenn Sie Ihre Gesundheit verlieren, büßen Sie den größten Teil Ihrer Lebensqualität ein.

Deshalb ist es wichtig frühzeitig darauf zu achten, so lange wie möglich gesund und vital zu bleiben. Alles was Sie täglich dafür tun können, sollten Sie tatsächlich auch tun! Ihr Körper kann nur funktionieren und leistungsfähig sein, wenn er gesund ist. Das ist das Grundbedürfnis Ihres Körpers – er ist nicht für Krankheiten konzipiert!

 

Es gibt kein Ersatzteillager für Ihre Gesundheit

Wenn Sie sich ausreichend um Ihren Körper kümmern, kümmert sich Ihr Körper auch um Sie! Alle Krankheiten – ob lapidar oder tiefgreifender – sind Störungen des regulären Zustandes. Ihr Körper hat normalerweise eine lange Lebensdauer. Pflegen Sie ihn daher täglich, ernähren Sie ihn mit ausgewogener Kost, vergiften Sie ihn nicht, bewegen Sie ihn ausreichend und gönnen Sie ihm seine wohlverdiente Ruhe.

Viele Menschen gehen mit Ihrem Körper und Ihrer Gesundheit katastrophal um. Man könnte fast glauben, sie haben ein Ersatzteillager irgendwo als Trumpf im Ärmel. Wenn es zu spät ist, haben Sie in diesem Fall keine Chance auf Wiederholung, um es beim nächsten Mal besser zu machen. Es gibt kein nächstes Mal! Sie haben nur diesen einen Körper. Wenn er krank ist und nicht mehr leistungsfähig, dann haben Sie versagt und bekommen keine zweite Chance. Sicher kann die Medizin schon Einiges für unsere Gesundheit tun – aber eben nicht alles. Ich weiß nicht, ob ich darüber froh bin oder nicht.

Eine ausgewogene Ernährung hat mit Sicherheit großen Einfluss auf Ihre Gesundheit. Ich möchte an dieser Stelle auf das „Obst und Gemüse Gebet“ verzichten. Ich denke, Sie haben sicherlich schon viel über das Thema „Ernährung“ gelesen, gehört oder gesehen. Ich will dazu an dieser Stelle nur soviel sagen, dass es sicherlich sinnvoll ist, nur dann zu essen, wenn man Hunger hat und nicht weil der Uhrzeiger auf 12 steht. Wenn Sie Heißhunger verspüren, sendet Ihr Körper Signale des Mangels. Wenn Ihnen etwas zu wider ist, dann sollten Sie es auch nicht essen. Ihr Körper möchte es einfach nicht. Mäßigen Sie sich beim Essen, weniger ist mehr – so haben es zumindest amerikanische Wissenschaftler erforscht. Wer weniger isst, verlängert sein Leben bei bester Gesundheit!

Viel wichtiger als das Essen, ist das Trinken. Je kleiner unsere Kinder sind, desto mehr trinken sie. Mit zunehmenden Alter wird ihnen das langsam ab erzogen. Wenn die Kinder dann erwachsen sind, haben sie es völlig verlernt. Mit zunehmenden Alter wird es noch weniger. Manchmal muss man sich wirklich wundern, wie ein Körper diesen Mangel relativ lange kompensieren kann.



Bleibe ruhig, tu's gediegen - was nicht fertig ist, bleibt liegen!

„In der Ruhe liegt die Kraft, wer viel ruht, der viel schafft.“ Hört sich vielleicht widersprüchlich an, ist es aber nicht. Menschen, die ein vernünftiges Verhältnis zwischen Aktivität und Ruhephase haben, schaffen im Leben definitiv mehr, als diejenigen, die den ganzen Tag gestresst umher flitzen. Diejenigen, die rastlos durch das Leben hetzen, strapazieren Ihre Nerven bis auf das Äußerste und die ganz Flinken legen noch einen drauf. Und das Ende vom Lied? Konzentrationsschwäche, Gereiztheit, Übellaunigkeit, Depressionen, Burn Out ...

Mit Ruhe und Verstand schaffen Sie mehr, als wenn Sie den ganzen Tag hektisch durch die Gegend rennen. Es gibt Leute, die können es nicht ertragen, wenn auch mal einige Dinge liegen bleiben. Am liebsten, würden Sie alles an einem Tag erledigen. Wenn Sie jedoch nicht dafür sorgen, dass sich Ihre Nerven erholen können, setzen Sie sich selbst die Grenzen in Ihrem Vorwärtskommen und schädigen Ihre Gesundheit maßgeblich.

Ein gesunder Mensch hat viele Wünsche, ein kranker nur einen!

Ich kann wirklich nur jedem raten, darauf zu achten, die Nerven zu schonen. Wenn Ihr Nervenkostüm zerstört ist, kann es sich nicht mehr erneern. Menschen, die mit Medikamenten Ihre Nerven stabilisieren müssen, haben tatsächlich ausgesorgt. Die Medikamente können nur einen Teil der Ursache abschwächen. Sie können durch Medikamente keine neuen Nervenbahnen herstellen!

Wenn Sie das Gefühl haben gnadenlos überfordert zu sein, wenn Sie merken, dass Ihnen alles buchstäblich über den Kopf wächst, dann sollten die Alarmglocken läuten. Ziehen Sie die Notbremse! Geben Sie Aufgaben an andere ab. Verzichten Sie lieber auf einen hohen Posten zu Gunsten Ihrer Gesundheit.

Ich habe es selber im engsten Familienkreis erfahren, wie Depressionen einen selbstbewussten Menschen zerstören. Es bleibt nichts – wirklich gar nichts - von ihm übrig, außer ein Häufchen Elend, dass sich an absolut nichts mehr im Leben erfreuen kann. Diese Menschen haben immer Angst und niemand kann ihnen helfen. Lassen Sie es auf keinen Fall so weit kommen. Glauben Sie nicht, es trifft nur ältere Menschen. Denken Sie nur an die Tragödie von Robert Enke!

Die beste Methode das Nervenkostüm zu beruhigen, ist ausreichender Schlaf. Sieben bis zehn Stunden täglich reichen aus für die Regeneration. Wie viel Schlaf ein Mensch für seine Gesundheit braucht, hängt von jedem individuell ab. Albert Einstein soll im Schnitt 12-14 Stunden täglich geschlafen haben. In der verbleibenden restlichen Zeit, hat er es trotzdem geschafft berühmt zu werden und uns die Relativitätstheorie beschert. Ich glaube auch nicht, dass Einstein vom Naturell her ein Hektiker war – vielleicht egozentrisch – aber hektisch?

Nervenkraft ist auf jeden Fall mehr Wert als Geld. Mit starken Nerven können Sie viel erreichen – auch Wohlstand – aber ohne Nervenkostüm? Betrachten Sie Ihren Körper als Maschine der Evolution. Wenn Sie nun noch die Naturgesetze beachten und Ihre Maschine richtig bedienen, warten und pflegen, wird Sie wahrscheinlich akzeptable Ergebnisse hervor bringen.

Gesundheit können Sie nirgends käuflich erwerben, auch wenn Ihnen die Pharmazie versucht etwas anderes zu suggerieren. Gesundheit erreichen Sie durch einen angemessenen, vernünftigen Lebenswandel – hier haben Sie nun wieder die freie Wahl. Egal wie Sie sich entscheiden, es wird nur einen geben, der alle Konsequenzen dieser Entscheidung zu tragen hat und das werden Sie sein! Mit Ihrer Entscheidung bestimmen Sie gleichzeitig die Qualität Ihres Lebens.

Krankheit ist die Sprache des Geistes

Wenn Sie krank werden, leiden Sie. Über 70% der heutigen Krankheiten, haben psychische Ursachen. Ihr Körper ist so zu sagen aus dem seelischen Gleichgewicht geraten. Die Ursachen dieser Krankheiten sind vielfältig. Vielleicht schieben Sie ungelöste Probleme vor sich her. Vielleicht halten Sie sich krampfhaft an Dingen fest, die nicht funktionieren. Vielleicht haben Sie bisher nicht den Mut gehabt, sich von Menschen zu trennen, die Ihnen Ihren Seelenfrieden rauben.

Ihr Körper ist immer bestrebt einen gesunden Zustand bei zu behalten. Wenn Ihr Innerstes jedoch belastet ist und Sie nicht dafür Sorgen, dass Sie diese Last abwerfen, dann wird Ihr Körper krank. Die Auswirkungen können unterschiedlich sein. Von Migräne bis hin zu Rückenschmerzen, von Herzrhythmusstörungen bis hin zum Infarkt.

Gerät einer Ihrer fünf wichtigsten Lebensbereiche in Disharmonie, kommt auch Ihr Seelenleben durcheinander. Vielleicht bestehen Ihre Probleme auf der Beziehungsebene – Sie spüren, dass Ihre Partnerschaft nicht mehr das ist, was sie einst war. Oder Ihre berufliche Karriere ist ins Schwanken geraten, weil der Leistungsdruck inzwischen enorm ist. Oder Sie haben Ihre Stelle verloren, weil Maschinen jetzt Ihre Arbeit übernehmen. Dann hat das natürlich auch Konsequenzen für Ihren finanziellen Lebensbereich ...

Ihr Geist und Ihr Körper können eine Menge aushalten. Sie können einen gewissen Zeitrahmen von Disharmonie, Diskrepanz, Spannung, Zerrissenheit ... überbrücken – aber eben nicht ein ganzes Leben. Haben Sie keine Zeit Ihre Probleme zu lösen, reagiert Ihr Körper mit Krankheit, um Sie vor noch mehr Schaden zu bewahren.

Leider sind viele Leute nicht mehr in der Lage diesen Sachverhalt wahrzunehmen und seine Bedeutung zu erkennen. Sie schleppen sich weiter zur Arbeit, frei nach dem Motto: „Was von allein gekommen ist, geht auch von allein wieder weg.“ Die Frage ist nur: Ist Ihre Krankheit tatsächlich von allein gekommen? Ohne Ursache, keine Wirkung!

Nutzen Sie die Zeit einer Krankheit als Besinnungsphase

Die Heilung einer Krankheit bedeutet so viel wie: Den Körper reparieren – eben „heile“ machen. Ihr Bewusstsein und Ihr Unterbewusstsein stehen Ihnen immer zur Verfügung. Sie sind Ihre bedingungslosen Helfer und stehen immer auf Ihrer Seite. Sie müssen nur die richtigen Botschaften senden – die richtigen Gedanken denken. Es macht daher wenig Sinn, Ihre Krankheit zu studieren und sich weiter in die Krankheit einzuarbeiten. Denken Sie lieber über Ihre Gesundheit nach und studieren Sie diese. Nutzen Sie die Auszeit durch Ihre Krankheit als Besinnungsphase. Denken Sie über Ihr Leben nach und erforschen Sie, was Sie glücklich macht.

Wenn Sie sich einmal genau konzentrieren und darüber nachdenken, welche Menschen in Ihrem Umfeld oft krank sind, würden Sie dann sagen, dass sind Optimisten, die dem Leben offen und bejahend gegenüberstehen? Oder sind es eher die Nörgler, die Jammerer, die ewig Ungeliebten und Bemitleidenswerten, die Negativdenker und Gelbphasenbremser?

Menschen, die sich oft in eine Krankheit flüchten, versuchen so einige Defizite auszugleichen. Sie verfügen meist über mangelhaftes Selbstbewusstsein und trauen sich nichts zu. Mit ihrer Krankheit versuchen sie Zuwendung und Aufmerksamkeit zu erzwingen. Manchmal erhaschen sie auch ein paar Streicheleinheiten. Diese Ursachen zeigen natürlich auch Wirkung, beispielsweise in Form von Magengeschwüren.

Körper und Geist bilden eine Einheit und harmonieren im normalen Zustand. Wird diese Harmonie stark behindert, kann diese Ursache dazuführen, das unser System „Körper“ komplett zusammen bricht. Wie heißt es so schön: „Wer nicht hören kann, muss fühlen.“

Wenn Sie merken, dass Sie an Ihre gesundheitlichen Grenzen stoßen, dann sollten Sie sich die Mühe machen und herausfinden, was Ihre Seele belastet. Lösen Sie sich von allem, was Sie nicht mehr wollen. Erst wenn Sie in Ihrem Inneren aufgeräumt und Platz geschaffen haben, können Sie es mit neuen Dingen, wie Herzenswärme, Hingebung, Leidenschaft, Harmonie ... neu ausfüllen. Das neue Lebensgefühl, was Sie damit verwirklichen, Ihre neue Lebensqualität und Ihre Gesundheit sorgen dafür, dass Sie bessere Ergebnisse in Ihrer persönlichen Gesundheitsbilanz erzielen und das ist Ihr Gewinn.

Teilen macht Spaß und erhält die Freundschaft …

Wie viele Sterne geben Sie diesem Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...



Das könnte Ihnen auch gefallen …

Guideline, Leitfaden
Persönlichkeitsentwicklung

Der Leitfaden für Ihr Leben – Ihre Guideline!

Kreieren Sie sich einen Leitfaden für Ihr Leben in Form eines „Lebenshandbuches“! Notieren Sie alles darin, was für Sie und Ihr Leben wichtig ist. Alle kurz-,mittel- und langfristigen Ziele, alle Aktionen, die […]

Das Leben findet heute statt
Psychologie

Das Leben findet heute statt

Das Leben findet heute statt – in jedem Augenblick unseres Daseins. Das Leben ist Energie. Alles auf unserer Erde basiert auf Energie – das ist nahezu jedem klar. Ohne Energie […]

Zeitmanagement, Zeitmanagement Tipps
Karriere

17 Zeitmanagement Tipps

17 Zeitmanagement Tipps, die Ihnen dabei helfen Ihren Tag zu planen, die richtigen Prioritäten zu setzen und Ihre Termine zu organisieren. Viele Menschen nutzen Zeitmanagementsysteme, weil sie mehr Zeit gewinnen […]

erfülltes Leben
Psychologie

Erfuelltes Leben in Zufriedenheit

Viele von uns wünschen sich ein glückliches und erfuelltes Leben. Dabei sind die Terminkalender oft gefüllt bis zum Rand. In der Flut der Informationen vergessen wir oft inne zu halten und bemerken nicht, dass […]

Erfolgstipps

Gewohnheiten
Psychologie

Gewohnheiten ändern – besser leben

Besser leben, neue Gewohnheiten trainieren, die uns im Leben vorwärts bringen – wer wünscht sich das nicht? Warum aber schaffen die einen es anscheinend spielend ihre Lebensplanung konsequent umzusetzen und […]

es ist wie es ist
Psychologie

Es ist wie es ist

Es ist wie es ist bedeutet nicht gedankenlos oder gleichgültig zu sein. Es hängt in erster Linie von Ihrem Glaubenssystem ab, wie Sie in einer bestimmten Situation reagieren. Es ist […]

Verzweiflung
Psychologie

Die Verzweiflung – ein Schlüssel zum Glück

Das Gefühl der Verzweiflung und der Hoffnungslosigkeit empfinden wir in bestimmten Situationen als gerechtfertigt. Wir sollten jedoch bedenken, dass andere Menschen ebenfalls in ähnlichen Situationen waren und annähernd gleiche Erfahrungen gemacht haben. […]

Schon gelesen?

Veränderungen
Psychologie

Veränderungen im Leben schaffen

Viele Menschen streben Veränderungen im Leben an. Die meisten verausgaben sich jedoch mit den Auswirkungen ohne die Ursache jemals in Betracht zu ziehen. Jede Ursache hat eine Wirkung. Wenn wir uns […]

Eskapismus, Vermeidungsverhalten
Psychologie

Eskapismus – Vermeidungsverhalten vermeiden

Eskapismus ist eine Art Vermeidungsverhalten. Eskapismus löst bei vielen Menschen Beklommenheit, Unruhe und Besorgnis aus. Die Gefühle rebellieren – es macht sich Missmut breit. Der innere Widerstand, den wir durch […]