Organismus, Anatomie

 

Der menschliche Organismus …

 

Der menschliche Organismus besteht zu zwei Dritteln aus Wasser.

Der menschliche Organismus besteht aus etwa 70 Billionen Zellen.

Wenn ein Mensch geboren wird, hat sein Herz bereits 49 Millionen Herzschläge hinter sich.

Das Fruchtwasser einer Schwangeren wird alle drei Stunden komplett erneuert.

Insgesamt werden 714 Liter Fruchtwasser während einer Schwangerschaft produziert.

Der menschliche Organismus verfügt über 650 Muskeln.

Der menschliche Organismus hat 68 Gelenke.

Die Lunge besteht aus 300 Millionen Lungenbläschen.

In einem 70-jährigem Leben fließen etwa 850 Millionen Liter Blut durch die Lungen.

In einem Leben macht ein Mensch etwa 568 Millionen Atemzüge.

In 24 Stunden werden etwa 10.080 Liter Luft ein – und ausgeatmet.

In einem Leben veratmet ein Mensch etwa 284 Millionen Liter Luft.

Die Wirbelsäule hat 24 Wirbelkörper.

Zwischen den Wirbeln befinden sich 23 Bandscheiben als Stoßdämpfer.

Die Wirbelsäule verfügt über 144 Muskeln, deren Zusammenarbeit ihre Bewegungen ermöglicht.

Das Rückenmark ist etwa 50 cm lang und 2,5 cm dick.

Der Schädel besteht aus 28 Knochen.

Der kleinste Knochen heißt Steigbügel und befindet sich im Mittelohr.

Der Steigbügel ist 3 Millimeter groß und kann 20.000 Schwingungen in der Sekunde verarbeiten.

Der größte und kräftigste Knochen ist der Oberschenkelknochen.

Das Zungenbein ist der einzige Knochen, der nicht mit dem restlichen Skelett verbunden ist.

Im Fuß arbeiten 26 Knochen, 107 Bänder und 19 Muskeln zusammen.

Beim Gehen sind 200 Muskeln in Aktion.

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk im menschlichen Körper.

Der äußere Gesäßmuskel ist der größte Muskel des Menschen.

Der Kaumuskel ist der kräftigste Muskel des Menschen.

Durch die Zusammenarbeit von sechs Muskeln kann das Auge bewegt werden.

Das menschliche Auge kann 7 Millionen Farben unterscheiden.

Das Blut durchfließt den gesamten Körper innerhalb einer Minute.

Alle 4 Monate ist das Blut im menschlichen Organismus komplett ersetzt.

Hämoglobin besteht aus Eisen und gibt dem Blut seine rote Farbe.

Rote Blutkörperchen sind die einzigen Zellen im Körper ohne Zellkern.

Die Anzahl der roten Blutkörperchen im Organismus ist höher als die der weißen.

Weiße Blutkörperchen sind größer als rote.

Blutplättchen sind die kleinsten festen Bestandteile des Blutes.

Die Aorta ist die größte Arterie des Körpers.

Alle Blutgefäße eines Menschen sind insgesamt über 90.000 km lang.

7.999 Liter Blut pumpt das Herz pro Tag durch den Körper.

Bei jedem Herzschlag etwa 70 mal pro Minute schickt das Herz 50 ml Blut zu den Lungen.

In einer Minute werden 22 Liter Blut mit Sauerstoff versorgt.

Jede Minute sterben Millionen Zellen ab und werden ersetzt.

Jede Zelle hat nur eine bestimmte Lebensdauer.

Eine Hautzelle kann acht Stunden leben.

Eine Darmzelle wird etwa 36 Stunden alt.

Eine Nervenzelle dagegen lebt solange der Mensch lebt.

Zu den kleinsten Zellen zählen die roten Blutzellen und die Samenzellen des Mannes.

Die größte Zelle ist die Eizelle der Frau.

Die längsten Zellen sind die Nervenzellen in den Beinen.

Der dickste Nerv ist der Ischiasnerv.

Im Ischiasnerv rasen die Impulse mit Geschwindigkeiten von bis zu 420 km/h entlang.

Der Ischiasnerv ist ein Rückenmarksnerv von etwa 90 cm Länge. Er ist für das Gehen verantwortlich.

Die meisten Nervenzellen befinden sich in der Großhirnrinde.

Der menschliche Organismus arbeitet etwa 660.000 Stunden in einem Leben.

In einem Leben legen die Füße etwa 150.000 km zurück.

Der menschliche Organismus verarbeitet etwa 80 Tonnen Lebensmittel und Flüssigkeiten in einem Leben.

….

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.