Unmögliche, das Unmögliche, das Unmöglliche möglich machen

Wie das Unmögliche möglich werden kann ...

Das Unmögliche ist das, was niemand tun kann, bis es jemand tut.

Wenn das Unmögliche nicht möglich wäre, würden wir heute noch in Höhlen wohnen, hätten kein Internet - ich könnte diesen Artikel nicht schreiben und Sie könnten den Artikel nicht lesen.

Teleportation ist unsere Fortbewegung. Es gibt eine Heilung für Krebs. Roboter werden viele Arbeiten übernehmen und Menschen werden mehr Freizeit haben ... Diese Dinge und noch viele andere werden schließlich geschehen, weil ganz einfach die Art der Progression diktiert, dass sie geschehen müssen. Und weil es Menschen auf diesem Planeten gibt, die glauben diese Dinge geschehen lassen zu können.

Das Unmögliche schaffen - Die Geschichte von Erin

In einer Turnhalle tauchte ein Mädchen auf, dass sich für Leichtathletik interessierte. Ihr Name war Erin und sie war nur deshalb dort, weil ihr Arzt sagte, dass ihre Gesundheit und somit auch ihr weiteres Leben davon abhinge. Erin wog 130 kg.

Als sie die Menge der sportlichen Leute trainierensah, drehte sie sich um und wollte wieder gehen. Ein Trainer beobachtete sie und ging auf sie zu. "Ich bin nicht schlank genug für diesen Sport!" erklärte Erin. "Und ich werde es nie sein! Es ist unmöglich für mich genug Gewicht zu verlieren. Ich habe es schon oft versucht."

Der Trainer nickte und erklärte Erin, dass ihr Körpertyp nicht für ihr aktuelles Gewicht geeignet sei. "Er ist für 110 kg geeignet" sagte er. Erin war verwirrt. "Die meisten Leute sagen mir, dass ich 65 kg verlieren muss." antwortete sie. »Und Sie glauben, ich brauche nur 20 kg zu verlieren?« Der Trainer nickte erneut. 

Erin begann mit Kugelstoßen und verbrachte jeden Nachmittag mit den anderen Sportlern in der Turnhalle. Sie war mit der Zeit sehr konkurrenzfähig geworden und am Ende des ersten Jahres wog sie noch 110 kg. Sie gewann den 2. Platz im landesweiten Wettkampf in diesem Jahr. 

Drei Jahre später gewann sie den 3. Platz im 10-km-Lauf. Ihr Wettbewerbsgewicht lag damals bei 65 kg. Sie hatte das "Unmögliche" erreicht.



Das Unmögliche schaffen - Die Geschichte von Charles Darwin

Als Charles Darwin mir der Entstehung der Arten die bahnbrechende Idee der Evolution durch natürliche Selektion vorschlug, leitete er eine weltweite Debatte ein. Seine Unterstützer waren Wissenschaftler, Historiker und andere, deren Berufe und Weltanschauungen offen dafür waren. Sie analysierten die neue Ideen sorgfältig und übernahmen diejenigen, die ihnen sinnvoll erschienen.

Kritiker waren Theologen, konservative Extremisten und andere, die davon überzeugt waren, dass die gegenwärtige Erklärung unserer Abstammung die einzig mögliche Erklärung sei. Sie hielten Dawins Theorie für das Unmögliche. Diese Gruppe von Menschen, die sich weigerte die Möglichkeit neuer Ideen zu akzeptieren, entfremdete sich schließlich von der Debatte und schaffte es offensichtlich nicht den Fortschritt der Menschheit zu unterstützen. Die Menschen, die die Evolution nicht blind ablehnten und sie stattdessen hinterfragten, erforschten sie nach ihren damaligen Möglichkeiten.

Das Unmögliche schaffen - Die Geschichte von Google

Als Sergey Brin und Larry Page Google gründeten, hatten sie absolut nicht die Absicht, das stärkste internetbasierte Unternehmen der Welt zu bauen. Mitte der 1990er Jahre war das Internet bereits mit Hunderten etablierten Suchmaschinenunternehmen wie Yahoo, Lycos und Alta Vista gesättigt. Konkurrieren und Erfolg in einem solchen Wettbewerbsumfeld schien für die beiden Gründer das Unmögliche zu sein. 

Stattdessen versuchten sie, ihre Suchmaschinen-Technologie an diese Unternehmen zu verkaufen. Und obwohl Google mit seinem PageRank-Algorithmus und seiner effizienten Skalierung deutlich aktueller war als jede derzeitige Suchmaschienen-Technologie, wollte sich keines dieser etablierten Unternehmen mit Googles neuer Technologie die Hände schmutzig machen. Nachdem sie ihre Optionen ausgeschöpft hatten, entschlossen sich Brin und Page Google für die Öffentlichkeit freizugeben und direkt mit den größten Namen im Geschäft zu konkurrieren.

Das Unmögliche ist einfach nur ein Geisteszustand

Wenn wir die Geduld finden, die Welt als das zu sehen was sie ist - dynamisch, flexibel und mit unerschlossenem Potenzial - und wenn wir die Tatsache akzeptieren können, dass Veränderung ein unvermeidlicher und brillanter Teil des Lebens ist, dann können wir den Nervenkitzel des Fortschritts miterleben und dazu beitragen eine Welt zu formen, in der das Unmögliche möglich wird.

Um das Unmögliche zu erreichen, müssen wir zuerst verstehen, dass der "Zustand des Unmöglichen" einfach ein "Geisteszustand" ist. Nichts ist wirklich unmöglich. Das Unmögliche besteht nur dann, wenn uns das nötige Wissen und die Erfahrung fehlen, um zu verstehen wie etwas möglich sein kann.

Erin war überzeugt, dass es unmöglich war ihr Übergewicht zu verlieren, weil es in ihrer bisherigen Erfahrung nie so gelaufen war, wie sie gehofft hatte. Theologen des 19. Jahrhunderts lachten über Charles Darwins Theorien, weil seine Theorien nicht aus der Bibel stammten, die zu dieser Zeit ihre einzige Quelle für Wissen und Wahrheit war. Googles alte Konkurrenten erkannten das nächste größere Ding nicht, als es ihnen auf einem Silbertablett angeboten wurde. Warum? Weil sie sich nicht mit einer neuen Technologie beschäftigen wollten, die sie nicht vollständig verstanden. Dies zwang Google, Brin und Page schließlich dazu, ihre Version des "Unmöglichen" zu erreichen.

Fazit

Wenn Leute sagen, dass etwas unmöglich ist, meinen sie: "Ich kann mir nicht vorstellen, wie es möglich sein könnte." Aber mit mehr Wissen und Erfahrung würden sie begreifen, dass alles möglich ist. Es liegt an unserer Denkweise. Das Unmögliche ist das was wir bekommen, wenn wir unseren Verstand und unsere Herzen nicht darauf trainiert haben über die Systeme hinweg zu schauen, die gegenwärtig existieren und unseren Blick auf die zu richten, die wir noch nicht kennen.

Beginnen wir also heute damit unsere Gedanken und unsere Herzen zu trainieren, damit wir das Unmögliche von heute in die Möglichkeit von morgen verwandeln können.



Teilen macht Spaß und erhält die Freundschaft …

Wie viele Sterne geben Sie diesem Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Loading...

Erhalten Sie lebensverändernde Ideen in Ihrem Posteingang: Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein!