Akzeptieren – Ein Schlüssel zum Glück

Akzeptieren - Ein Schlüssel zum Glück

Werden Sie mit einem ernsten Problem konfrontiert, gilt es herauszufinden, ob und welche Möglichkeiten zu einer Lösung führen. Gibt es einen Weg, so können Sie planen, wie Sie ihn am besten gehen können. Gibt es keine gangbare Lösung, dann müssen Sie akzeptieren, dass Sie nichts ändern können.

Das Akzeptieren Ihrer Situation kann zu einer sofortigen Befreiung von Wut, Angst und Stress führen, die Sie sonst nur unnötig belasten. Worin soll der Sinn liegen, eine unabänderliche Situation nicht zu akzeptieren, wenn es keine Lösung gibt?

Es bringt überhaupt nichts, wenn Sie diese Situation immer und immer wieder im Kopf durchgehen. Davon wird sie sich nicht in Luft auflösen. Akzeptieren Sie die Sache so wie sie ist - Sie bestrafen und schaden sich sonst nur selbst. Sie helfen damit niemanden.

 

"Gott gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden." (Reinhold Niebuhr)

 

Die meisten unserer Sorgen über irgend etwas, existieren nur in unserer persönlichen Realität. Manchmal sind es auch Erinnerungen aus der Vergangenheit, die uns immer wieder Sorgen bereiten, weil wir nicht gelernt haben manche Dinge auch einfach mal zu akzeptieren.

Wenn es ohnehin geschehen ist, können Sie es nicht mehr rückgängig machen - meist können Sie jedoch daraus lernen. Es ist die Erfahrung des Kampfes zu überleben, weiter zu machen und als besserer Mensch daraus hervor zu gehen.

Wie oft haben Sie sich schon Sorgen gemacht über Dinge, die sich dann als nicht so schlimm herausstellten, wie Sie ursprünglich dachten? Oder wie oft haben Sie Probleme gewälzt, die sich mit der Zeit allein lösten? Viele unserer persönlichen Probleme verblassen im Laufe der Zeit.

Die Annahme ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Es hilft uns irritierende Situationen zu akzeptieren und ein großes Problem zu minimieren. Die Annahme sollte das "Ausharren" übernehmen, wenn da draußen gerade kein gangbarer Weg für Sie zur Verfügung steht.

"Es gibt nur einen Weg zum Glück und der ist aufzuhören sich über Dinge Gedanken zu machen, die über der Macht des Willens stehen." (Epiktet)



Weitere Artikel

Marginal Gewinne – sollen wir marginale Ergebnisse anstreben
Persönlichkeitsentwicklung

Marginal Gewinne – sollen wir marginale Ergebnisse anstreben?

Das Konzept der „marginal Gewinne“ hat einige Sportarten revolutioniert. Könnte der gleiche Ansatz auch wichtige Bereiche des täglichen Lebens ändern? Marginal Gewinne gehören nicht zu den Dingen, die wir anstreben. Was passiert aber, wenn wir jede […]

Jeder neue Anfang beginnt an einem anderen Ende
Persönlichkeitsentwicklung

Jeder neue Anfang beginnt an einem anderen Ende

Ein neuer Anfang ist immer dann sinnvoll, wenn Sie keinen Grund mehr haben dort weiter zu machen, wo Sie jetzt gerade sind. Es gibt einen großen Unterschied zwischen Aufgeben und Anfangen in eine andere neue […]

Leidenschaft oder Geld - was ist wichtiger?
Persönlichkeitsentwicklung

Leidenschaft oder Geld – was ist wichtiger?

Leidenschaft ohne Geld Stellen wir uns vor Sie gehen Ihrer Leidenschaft nach, die leider nicht sehr lukrativ ist und wenig Geld in die Kasse spült. Sie lieben Ihre Leidenschaft und finden in ihr Ihre Erfüllung. […]

Auch interessant …

Sprüche

Sprüche

  120 Sprüche und Lebensweisheiten     1. „Die Fähigkeit, das Wort “Nein” auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.“ (Nicolas Chamfort) 2. „Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,aber vielen bleibt es erspart.“ (Curt Goetz) [...]