Angst vor Zurückweisung besiegen

 

Die Angst vor Zurückweisung und Ablehnung ist tief in jedem Menschen verwurzelt. Diese Befürchtung hat ihren Ursprung in der Evolution. Zu der Zeit als wir noch Jäger und Sammler waren, bedeutete Zurückweisung, Ablehnung und der Ausschluss aus der Gruppe den sicheren Tod. Diese Veranlagung hat sich bis heute in unseren Genen fortgesetzt. Deshalb ist es jedem Menschen wichtig von anderen akzeptiert zu werden.

 

Warum haben wir Angst vor Zurückweisung?

 

Normalerweise akzeptieren uns die meisten Menschen, wie wir sind. Wenn Sie die Angst vor Zurückweisung spüren, dann geht es meist um einzelne Menschen, denen es schwer fällt Sie so zu akzeptieren wie Sie sind. In der Regel sind dies nur wenige Menschen. Es ist auch nicht Ihre Aufgabe mit jedem Menschen dieser Erde befreundet zu sein und gut aus zukommen. So etwas gibt es nicht. Wer mit wirklich jedem anderen gut auskommen will muss sich verbiegen und kann nicht mehr der Mensch sein, der er ist.

Fühlen Sie sich eingeschränkt durch die Angst vor Zurückweisung? Lassen Sie sich deshalb von Ihrem eigenen Weg abbringen, nur um von anderen nicht abgelehnt zu werden? Wie würde Ihr Leben aussehen, wenn Sie sich gar nicht darum kümmern würden? Wie wäre es wenn Sie die Menschen, die Sie ablehnen einfach aus Ihrem Leben streichen?

Bei der Angst vor Zurückweisung oder Ablehnung geht es im Grunde um die Angst vor Verlust. Wir haben Angst davor etwas zu verlieren. Das kann beispielsweise der Verlust der Kontrolle sein, der Verlust des bisherigen Komforts, der Verlust des eigenen Status usw.

Wer häufig mit der Angst der Zurückweisung oder Ablehnung beschäftigt ist, denkt oft darüber nach, was andere meinen und denken. Dieses ständige Forschen und das Aufrechterhalten dieser Ängste, senkt die Lebensqualität erheblich.

 

„Das Einzige, was wir zu befürchten haben ist die Furcht selbst.“  (Delano Roosevelt)

 

Der Angst vor Zurückweisung entgegen treten

 

Wenn Sie sich ständig nach der Bestätigung anderer Menschen ausrichten wollen, dann drehen Sie sich im Kreis. Jeder Mensch hat seine eigene Wahrheit und sieht bestimmte Dinge auf seine ganz eigene Weise. Daher reagieren Mensch unterschiedlich auf andere Menschen. So kommt es, dass wir von Menschen akzeptiert werden oder eben auch nicht. Dies hat in Wirklichkeit nichts mit Ihrer Person zu tun, sondern mit der Sicht- und Denkweise der anderen.

 

„Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg, aber einen sicheren Weg zum Misserfolg: Es allen Recht machen zu wollen.“ (Platon)

 

Erkennen Sie, dass die Angst vor Zurückweisung aus Ihren eigenen Ängsten entsteht

 

Die eigenen Ängste sind eine erfüllende Prophezeiung

Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung ist der falsche Glaube über eine bestimmte Situation. Wenn Sie davon überzeugt sind, dass Sie von bestimmten Menschen zurück gewiesen oder abgelehnt werden, überträgt sich dieser falsche Glaube auf Ihre Handlungen und Reaktionen.

Statt offensiv, selbstbewusst und mutig auf andere zu zu gehen, bleiben Sie defensiv, ängstlich und unsicher. Ihre Überzeugungen übertragen sich automatisch auf Ihr Verhalten und Sie bekommen die Bestätigung für Ihre Befürchtung. Ihre eigene Prophezeiung erfüllt sich.

Alles hängt allein von Ihnen ab. Mit Ihren eigenen Gedanken und Überzeugungen gestalten Sie Ihre Umstände. Es liegt in Ihrer Verantwortung. Es hat gar nicht so viel mit anderen zu tun. Konzentrieren Sie sich auf die Menschen, die Ihnen wohl gesonnen sind. Neben Menschen, die Sie ablehnen und zurückweisen, gibt es auch immer Menschen, die Sie lieben.

 

Erkennen Sie dass die Angst vor Zurückweisung keiner endgültigen Vernichtung gleich kommt

 

Beenden Sie Ihr „Ende der Welt Denken“

Die meisten Ängste, die wir pflegen begründen sich auf das „Ende der Welt Denken“. Das heißt wir neigen oftmals dazu, dass unsere Gefühle uns vorgaukeln, dass ein unerwünschtes Ergebnis zur totalen Vernichtung unserer Person führt.

Wir „malen“ uns bestimmte Situationen in den dunkelsten Farben aus und grübeln darüber nach, was in den allerschlimmsten Fällen passieren könnte – ohne zu wissen, ob das, was wir denken überhaupt jemals eintreffen wird.

All diese Dinge existieren realistisch gesehen nur in unserem eigenen Kopf und haben nichts, aber auch gar nichts mit der Realität zu tun. So verkomplizieren wir unser Leben zusätzlich.

Wenn Sie nicht Ihre gewünschten Ergebnisse erreichen, ist das nicht das Ende der Welt! Das Leben geht weiter! Lassen Sie sich nicht von Ihren Ängsten steuern. In der Realität ist es so, dass Sie niemals eindeutig vorhersehen können, wie eine Situation tatsächlich endet. Also lassen Sie die Schwarzmalerei weg und treiben Sie nicht unbewusst Ihre Ängste voran – diese Art des Denkens bringt niemanden etwas – vor allem Ihnen nicht. Nutzen Sie die Energie der Ängste vor Zurückweisung und Ablehnung lieber für konstruktive Denkweisen, die Sie Ihren Zielen näher bringen.

 

„Entmachten“ Sie die Angst vor Zurückweisung

 

Welche Macht hat Zurückweisung oder Ablehnung wirklich

Die Angst vor Zurückweisung oder Ablehnung hat genau die Macht, die Sie ihr selbst geben. Unsere Emotionen überschlagen sich, bei Menschen, die wir über alles lieben oder über alles hassen. Menschen, die uns egal sind, berühren unsere Gefühlswelten nicht.

Wenn Sie der Meinung anderer Leute zu viel Beachtung schenken, dann ist diese Denkweise sehr kurzsichtig. Während Sie darüber grübeln, was andere meinen, leben die anderen ihr Leben und Sie zerbrechen sich den Kopf.

Es gibt viele Menschen, die Zurückweisung erfahren haben und trotzdem an sich und Ihre Sache geglaubt haben. Denken Sie beispielsweise an JK Bowling – die Autorin von Harry Potter. Hätte sie der Meinung der ersten Verlage geglaubt und sich von deren Zurückweisung besiegen lassen, würden wir Harry Potter gar nicht kennen.

Das selbe gilt für Walt Disney. Über dreihundert Banken haben ihn zurück gewiesen, aber er hat den Glauben und die Überzeugung an sich selbst und an seine Projekte nie verloren. Nur deshalb gibt es heute die beliebten Walt Disney Parks.

Wenn Sie selbst nicht an sich glauben, wie sollen dann andere an Sie glauben können? Geben Sie der Meinung anderer keine Macht über sich, sonst werden Sie ewig ein Gefangener sein. Gehen Sie keine Kompromisse ein, nur weil andere meinen, Sie müssten irgendwie anders sein. Wenn andere ein Problem mit Ihrer Person haben, dann ist das das Problem der anderen und nicht Ihres.

Bleiben Sie sich selbst treu, konzentrieren Sie sich auf Ihr Selbstbewusstsein und bauen Sie es immer weiter aus. Streichen Sie alles von Ihrer Misstrauensliste! Treiben Sie Ihre Stärken voran und vernachlässigen Sie Ihre Schwächen. Entmachten Sie die Meinung anderer Menschen, die Sie unnötig klein machen.

Wenn Sie das nächste Mal abgelehnt oder zurück gewiesen werden, dann denken Sie daran, dass Sie liebenswert sind und es sich bei der Zurückweisung lediglich um das Feedback anderer über die eigene Kurzsichtigkeit und um deren Denk – und Sichtweise handelt.

Vergessen Sie niemals, dass jeder Mensch seine eigene Wahrheit hat, die immer subjektiv ist und nichts mit der Realität zu tun hat. Machen Sie sich klar, dass Sie immer die Wahl haben, wie und was Sie denken. Machen Sie sich nicht von den Urteilen und Meinungen anderer Leute abhängig.

 

Begegnen Sie der Angst vor Zurückweisung entspannt

 

Achten Sie auf Ihre Bedürfnisse und bleiben Sie locker

Jeder Mensch hat seine Ängste – das ist ganz normal. Niemand hat immer Recht, niemand macht alles richtig und niemand macht alles falsch. Deshalb müssen wir unsere Gefühle nicht ständig in Frage stellen, wenn wir nervös, aufgeregt oder ängstlich sind. Durch unsere Ängste verkomplizieren wir das Leben mehr als nötig.

Es ist an der Zeit das Leben entspannter zu sehen und gelassener durch die Welt zu gehen. Leben Sie Ihr Leben mit dem Wissen, dass Sie nicht vollkommen sind und nicht jedes Detail im Vorfeld planen können. Lassen Sie Ihrem Leben von Zeit zu Zeit seinen natürlichen Lauf und warten Sie ab wie die Dinge, Situationen und Menschen auf Sie zu kommen. Ein Mensch, der sich ständig Sorgen macht, bevor überhaupt real eine Situation oder ein Problem auftritt, sorgt sich unnötig.

Entkrampfen Sie sich mit dem Wissen, dass es sich um Ihr Leben handelt, mit Ihren Entscheidungen, mit Ihren Erfolgen, mit Ihren Fehlern und den daraus resultierenden Lektionen für Ihr Leben. Sie müssen niemandem etwas beweisen. So lange Sie mit Ihrem Verhalten andere Menschen nicht absichtlich schädigen oder verletzen ist alles in bester Ordnung und es gibt keinen Grund sich darüber Sorgen zu machen, was andere über Sie denken oder meinen.

Lösen Sie sich von der Angst vor Zurückweisung mit der Tatsache, dass Sie nicht alles wissen können und schaffen Sie Frieden in Ihrem Leben mit sich selbst und anderen.

 

Erwarten Sie nichts

 

Genießen Sie Ihre Einzigartigkeit

Sie sind ein Individuum, das es nur einmal gibt auf dieser Erde. Dieser Fakt allein beweist schon, dass es keinen Sinn macht sich mit anderen zu vergleichen. Die anderen sind anders als Sie – das wird sich niemals ändern.

Suchen Sie daher nicht ständig nach der Zustimmung anderer. Dies führt in erster Linie zur Angst vor Zurückweisung – die ständige Sorge, ob die anderen eventuell eine negative Meinung über Sie haben.

 

Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben. (Bertrand Russell)

 

Machen Sie es sich zur Gewohnheit Spaß in Ihrem Leben zu haben. Lassen Sie sich von Ihren Ideen beflügeln und bleiben Sie spontan. Heben Sie sich von der Masse ab – Sie brauchen sich nicht zu schämen – Sie sind wie Sie sind – Punkt. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Individualität erhalten bleibt, dass Sie nicht einfach austauschbar sind, dass Sie etwas Besonderes sind. Pfeifen Sie auf die Meinung anderer – das ist billige Massenware, die Sie an jeder Ecke ungefragt bekommen können.

Natürlich brauchen Sie Mut für Ihr Alleinstellungsmerkmal, aber das brauche ich und jeder andere auch. Suchen Sie sich echte Freunde im Leben und lassen Sie Ihre flüchtigen Bekanntschaften ziehen, wenn Sie eine falsche Meinung von Ihnen haben. Sie sind nicht wirklich auf andere angewiesen – Sie können heute auch allein überleben.

Letztlich werden Sie immer Menschen finden, mit denen Sie auf einer „Wellenlänge“ liegen und mit denen Sie Spaß haben und Sie selbst sein können. Auf alle anderen können Sie gut verzichten. Suchen Sie sich Ihre Freunde selbst aus – lassen Sie sich nicht aussuchen!

 

Zurückweisung als Chance für Persönliches Wachstum nutzen

 

Alles was Sie nicht umhaut, macht Sie stärker

Betrachten Sie Ihr Leben als Ihre persönliche und ganz besondere Reise. Sie wissen nicht exakt, was Ihnen alles auf dieser Reise begegnen wird. Richten Sie Ihren Fokus darauf, Ihr Leben aktiv zu gestalten, anstatt ständig auf andere Menschen und deren Meinungen zu reagieren.

Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten und arbeiten Sie ständig an der Verbesserung Ihrer Lebensumstände. Es kann immer wieder passieren, dass Sie Momente der Verbitterung erleben – Sie sind ein Mensch mit Gefühlen. Denken Sie jedoch immer daran, dass es allein auf Ihre Denkweise ankommt und welchen Dingen Sie Ihre Aufmerksamkeit schenken.

Kehren Sie den Menschen den Rücken, die Sie nicht so akzeptieren können wie Sie sind. Suchen Sie sich einen anderen Job, wenn Sie mit Ihren Kollegen nicht klar kommen und der Job für Sie eine emotionale Qual ist. Außer der Tatsache, dass Sie sterben werden, können Sie alles im Leben ändern. Tun Sie es!

Hören Sie auf Ihre Angst vor Zurückweisung zu füttern. Öffnen Sie ein neues Kapitel in Ihrem Leben. Machen Sie aus Ihrem Leben eine Herz erwärmende Geschichte.

Sie können nicht alles kontrollieren. Manchmal hilft es sich zu entspannen und daran zu glauben, dass die Dinge im Leben gut funktionieren werden. Es kommt wie es kommt. Ändern Sie, was Ihnen nicht gefällt und was Sie tatsächlich ändern können. Akzeptieren Sie die Dinge im Leben, die Sie nicht ändern können und machen Sie das Beste daraus.

 

Was sagen Sie zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.