Hoffnung

Das Prinzip Hoffnung

 

Das Prinzip Hoffnung ist weit verbreitet. Oft geben wir unsere Probleme zur „Mangelbeseitigung“ in die Hände anderer. Wenn wir übergewichtig sind, dann es gibt jede Menge Pülverchen und Tabletten, die diese Probleme für uns lösen sollen. Wenn wir Schmerzen verspüren, ist es genau so einfach – meistens nur vorübergehend – aber immerhin die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

Kurzfristig haben wir das Problem erst einmal gelöst und hegen nun die Hoffnung, dass es nicht wieder zu uns zurück kehrt. Aber machen wir uns eigentlich noch selbst Gedanken darüber, warum unser Körper diese Warnsignale sendet?

Natürlich kann eine Tablette erst einmal den Schmerz betäuben, aber kann sie auch die Ursache des Schmerzes beheben? Meldet sich der Körper mit Schmerzen, weil wir unseren Problemen ständig aus dem Weg gehen? Tun Sie das, was Sie denken? Ist Ihr Inneres ausbalanciert oder kämpfen Sie täglich mit sich selbst und dem, was andere von Ihnen erwarten? Leben Sie nach dem Prinzip „Hoffnung“ – morgen wird alles besser? Haben Sie die Hoffnung, dass das Schicksal Ihre Probleme schon irgendwie lösen wird?

An jedem Tag in unserem Leben werden wir immer wieder mit Augenblicken konfrontiert eine Entscheidung treffen zu müssen. Wie entscheiden Sie sich? Gehören Sie zu den Leuten, die eine Entscheidung treffen oder verschieben Sie die Verantwortung erst mal auf später?

Entscheiden Sie sich oft dafür gefällig zu sein und verbringen dadurch Ihre Zeit mit einem Haufen Kram, den Sie gar nicht machen wollen? Lassen Sie sich öfter dazu hinreißen Ihr Leben unzufrieden und frustriert zu verbringen, nur um einem anderen einen Gefallen zu tun? Verzichten Sie oft auf Dinge, die Ihnen Spaß machen würden, nur um andere nicht zu verärgern? Wie schön für die anderen! Und was haben Sie davon? Leben Sie jeden Tag nach Ihren Vorstellungen, wie Ihr Leben für Sie glücklich verläuft? Tun Sie gerade das, was jetzt in diesem Augenblick für Ihr glückliches Leben erforderlich ist? Oder leben Sie nach dem Prinzip Hoffnung und hoffen Sie darauf, dass es das Schicksal eines Tages gut mit Ihnen meint?

 

Hoffnung bringt Sie nicht weiter im Leben

 

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass es Situationen im Leben gibt, deren Entscheidungen nicht aufzuschieben sind, weil genau jetzt in diesem Augenblick der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Dieser Zeitpunkt kommt nie wieder in Ihrem Leben – auch nicht mit dem Prinzip Hoffnung.

Wie viele dieser Augenblicke haben Sie schon verpasst? Haben Sie sich schon einmal klar vor Augen geführt, dass es notwendig ist, die Entscheidungen, die heute anstehen nicht auf morgen zu verschieben, weil morgen der Tag ist, an dem andere Entscheidungen getroffen werden müssen? Tun Sie die Dinge, die getan werden müssen und zwar dann, wenn sie getan werden müssen. Hoffen Sie nicht darauf, dass sie sich von allein erledigen, Sie haben dann keine Kontrolle über das, was in Ihrem Leben geschieht!

Konzentrieren Sie Ihre Energie und Ihre Kraft auf Ihre täglich zu erledigenden Aufgaben. Schleppen Sie Ihre Aufgaben und Probleme nicht ungelöst mit Ihrem Leben herum! Sie müssen sonst früher oder später Ihre Kräfte und Ihr Energiepotenzial für Ihre mitgeschleppten Probleme aufteilen!

Befinden Sie sich ständig auf der Flucht vor sich selbst und den Problemen, die Sie jetzt sofort in Angriff nehmen sollten? Oder wollen Sie lieber gerade jetzt nicht darüber nachdenken? Wann werden Sie es dann tun? Die Hoffnung, dass sich die unerledigten Aufgaben von allein erledigen ist meist mit Enttäuschung verbunden.

Selbst wenn Sie schnell sind wie ein Rennpferd – die Realität holt Sie immer wieder ein. Wenn Sie ständig auf der Flucht sind vor Ihrer Verantwortung und vor sich selbst, dann werden Sie die Auswirkungen der Ursache, dass Sie nicht gehandelt haben, als die Zeit dafür reif war, zu spüren bekommen. So behindern Sie sich und stehen sich selbst im Weg.

 

Ein klitzekleines Beispiel:

Sie kommen völlig gestresst nach Hause. Mit Ihren Gedanken sind Sie irgendwo, nur nicht da, wo Sie gerade angekommen sind. Sie denken darüber nach, was Sie noch alles tun müssen, was alles morgen noch ansteht, was Sie heute Abend im Fernsehen gucken wollen …. Bei Ihrer ganzen Denkerei und der Konzentration auf die Dinge, die noch vor Ihnen liegen, haben Sie Ihren Haustürschlüssel irgendwo fallen lassen, anstatt ihn zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort zu legen. Sie haben den Augenblick verpasst und Sie werden diese Auswirkung zu spüren bekommen – spätestens am nächsten Morgen, wenn morgen heute geworden ist!

Nun können Sie nur noch die Hoffnung hegen, dass Sie den Wohnungsschlüssel noch rechtzeitig finden, um pünktlich zur Arbeit oder zu einem anderen Termin zu kommen.

Wie viel Zeit und Energie müssen Sie nun aufwenden, weil Sie einen einzigen kleinen Augenblick verpasst haben? Bleibt nur die Hoffnung, dass Sie beim nächsten Mal schlauer sind!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.